Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Apples App Store

Nichts anderes erwartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts anderes erwartet

    Autor: Stalkingwolf 28.07.08 - 14:24

    Es gibt auch die Software Download Seite, in der man sein Programm eintragen kann. Es dauert ewig, bis die Änderungen gelistet werden. Man erhält 0 Infos.
    Die eigenen Angaben werden drastisch gekürzt.
    Einzige Infos sind dort über den Referrer in den eigenen Stats zu finden

  2. wzbw aka qed

    Autor: WinMobiler 28.07.08 - 14:41

    Stalkingwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt auch die Software Download Seite, in der
    > man sein Programm eintragen kann. Es dauert ewig,
    > bis die Änderungen gelistet werden. Man erhält 0
    > Infos.
    > Die eigenen Angaben werden drastisch gekürzt.
    > Einzige Infos sind dort über den Referrer in den
    > eigenen Stats zu finden
    >


    Ja eben, wer hat was anderes erwartet.

  3. Apple darf das

    Autor: De_Mischüüü 28.07.08 - 14:56

    Aber Apple wird sowas niemals übel genommen (siehe Diskussion um Mobile-Me in der Systemsteuerung). Bei jedem anderen und vor allem bei Microsoft wären die Leute sofort wieder am Meckern. Aber solange Apple irgendwo ein nettes Design hat, ist es Wurscht, wie der Support ist.

  4. Re: Apple darf das

    Autor: ubuntu_user 28.07.08 - 15:20

    De_Mischüüü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber Apple wird sowas niemals übel genommen (siehe
    > Diskussion um Mobile-Me in der Systemsteuerung).
    > Bei jedem anderen und vor allem bei Microsoft
    > wären die Leute sofort wieder am Meckern. Aber
    > solange Apple irgendwo ein nettes Design hat, ist
    > es Wurscht, wie der Support ist.

    naja wer apple kauft hat halt selber schuld...
    Raucher dürfen sich ja auch nicht beklagen wenn sie Krebs haben...
    um ms kommt man ja nicht herum ob man will oder nicht...

  5. Re: Apple darf das

    Autor: stpn 28.07.08 - 15:37

    > um ms kommt man ja nicht herum ob man will oder
    > nicht...

    …sagt ein linux user :S

    ich komme mit meinem mac schon seit geraumer zeit sehr gut um microsoft rum, und hätte prinzipiell nicht mal was gegen software von microsoft, falls ich sie für notwendig erachten würde. microsoft bin ich los, seit ich word durch latex, pages und indesign eingetauscht habe. (nicht als protest gegen microsoft, sondern weil mich gewisse dinge am programm immer mehr gestört hatten und es gewisse features nicht bringen konnte.)

  6. Re: Apple darf das

    Autor: De_Mischüüü 28.07.08 - 16:02

    stpn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..., seit ich word durch latex, pages und
    > indesign eingetauscht habe.

    Wobei der Preisunterschied zwischen Word und InDesign schon recht happig ist. Allerdings kann man die beiden Programme auch sehr schlecht vergleichen, da sie ja allein schon für andere Zwecke geschrieben wurden.

  7. siehe SpOn

    Autor: WinMobiler 28.07.08 - 18:55

    De_Mischüüü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber Apple wird sowas niemals übel genommen (siehe
    > Diskussion um Mobile-Me in der Systemsteuerung).
    > Bei jedem anderen und vor allem bei Microsoft
    > wären die Leute sofort wieder am Meckern. Aber
    > solange Apple irgendwo ein nettes Design hat, ist
    > es Wurscht, wie der Support ist.


    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,568491,00.html

  8. Re: Apple darf das

    Autor: -..- 29.07.08 - 05:39

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um ms kommt man ja nicht herum ob man will oder
    > nicht...
    >

    Sicherlich. Es gibt doch genug Alternativen und damit meine ich nicht nur Linux.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Bosch Gruppe, Dresden
  3. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim
  4. Techem GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  3. ab 294€ lieferbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

  1. 4G: Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor
    4G
    Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor

    Vodafone Deutschland will zusammen mit der Telekom und Telefónica alle Funklöcher schließen. Bei 5G ist Vodafone gegen einen Ausschluss von Huawei und will stattdessen härtere Kontrollen für alle.

  2. Mercedes-Benz: Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich
    Mercedes-Benz
    Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich

    Die Auslieferung des EQC, des ersten vollelektrischen Mercedes Benz neuer Generation, wird wohl nicht plangemäß verlaufen. Die Serienproduktion soll erst im November 2019 möglich sein. Vorher gibt es nur homöopathische Mengen.

  3. Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab
    Glücksspiel
    US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

    In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.


  1. 20:20

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 13:37

  5. 12:41

  6. 09:02

  7. 19:03

  8. 18:45