1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WhiteKnightTwo - Virgin Galactic…

Sowas wäre in Deutschland unmöglich

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Bierfalle 29.07.08 - 02:19

    Mit der Qualifikation könnte man hier dank Überregulierung und Steuer- Abgabenlast nur Harz-4-Empfänger werden - oder natürlich grüner Außenmister und Vizekanzler.

  2. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Alles_wird_gut 29.07.08 - 08:02

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit der Qualifikation könnte man hier dank
    > Überregulierung und Steuer- Abgabenlast nur
    > Harz-4-Empfänger werden - oder natürlich grüner
    > Außenmister und Vizekanzler.

    Da klingt einer aber verbittert...

  3. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: beertrap 29.07.08 - 08:52

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit der Qualifikation könnte man hier dank
    > Überregulierung und Steuer- Abgabenlast nur
    > Harz-4-Empfänger werden - oder natürlich grüner
    > Außenmister und Vizekanzler.


    Du scheinst wohl in der Bierfalle zu stecken.

  4. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: yah bluez 29.07.08 - 09:00

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit der Qualifikation könnte man hier dank
    > Überregulierung und Steuer- Abgabenlast nur
    > Harz-4-Empfänger werden - oder natürlich grüner
    > Außenmister und Vizekanzler.

    Bist du dir im klaren darüber wie wiedersprüchlich, damit unlogisch und dumm deine Aussage ist?

    Zuerst bemängelst du das jemand mit so geringer Ausbildung
    Fluggeräte bauen darf und dann beschwerst du dich darüber das es in DE Taxifahrer zum Vizekanzler bringen.

    Was willst du denn nun?
    Aufstiegsmöglichkeiten für jeden oder nicht?

    Es kommt nur darauf an zu machen,
    nicht neidisch am Bier zunuckeln.

    lg
    yahbluez

  5. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: King Troll 29.07.08 - 09:09

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit der Qualifikation könnte man hier dank
    > Überregulierung und Steuer- Abgabenlast nur
    > Harz-4-Empfänger werden - oder natürlich grüner
    > Außenmister und Vizekanzler.


    Wenn ich an nem Werktag um die Uhrzeit noch in Golem rumstöbern würde wie du, würde ich wahrscheinlich zum selben Schluss kommen.
    Zum Glück weiss ich sogar im Urlaub um diese Uhrzeit besseres mit mir anzufangen - man will ja früh rauskommen um rumtrollen zu können ;)

  6. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Holpediz 29.07.08 - 10:58

    yah bluez schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bist du dir im klaren darüber wie
    > wiedersprüchlich, damit unlogisch und dumm deine
    > Aussage ist?

    Bitte erst mal "widersprüchlich" schreiben lernen, bevor man mit fehlender Logik argumentiert. Sonstige Rechtschreib- und Interpunktionsschwächen lasse ich da mal ganz außen vor.


  7. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: sssssssssssssssss 29.07.08 - 11:06

    > Bitte erst mal "widersprüchlich" schreiben lernen,
    > bevor man mit fehlender Logik argumentiert.
    > Sonstige Rechtschreib- und Interpunktionsschwächen
    > lasse ich da mal ganz außen vor.

    aber er hat halt recht
    und du bist nur ne verbitterte schreibkraft :(

  8. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Ich_wer_sonst 29.07.08 - 11:09

    Holpediz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > yah bluez schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bist du dir im klaren darüber wie
    >
    > wiedersprüchlich, damit unlogisch und dumm
    > deine
    > Aussage ist?
    >
    > Bitte erst mal "widersprüchlich" schreiben lernen,
    > bevor man mit fehlender Logik argumentiert.
    > Sonstige Rechtschreib- und Interpunktionsschwächen
    > lasse ich da mal ganz außen vor.

    Rein inhaltlich hattest du wohl nichts beizutragen, wie? Wie schön!
    Aber Inhalte sind ja auch wertlos, die Form macht's.

    Du bist bestimmt ein beliebter PowerPoint-Redner ;)

    Gruß,

  9. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Bierfalle 29.07.08 - 14:51

    yah bluez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bist du dir im klaren darüber wie
    > wiedersprüchlich, damit unlogisch und dumm deine
    > Aussage ist?
    >
    > Zuerst bemängelst du das jemand mit so geringer
    > Ausbildung
    > Fluggeräte bauen darf und dann beschwerst du dich
    > darüber das es in DE Taxifahrer zum Vizekanzler
    > bringen.
    Richtig!

    > Was willst du denn nun?
    > Aufstiegsmöglichkeiten für jeden oder nicht?

    Aufstiegsmöglichkeiten für jeden? Bist Du irre?
    Der Fischer wäre mal besser Taxifahrer geblieben. ;)
    Die Kritik ging dahin, daß Leute wie Richard Branson, der in meinen Augen wirklich was geleistet hat, es in Deutschland - mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit - nie soweit gebracht hätten.
    Aber im Gegensatz dazu, so eine Gestalt wie Fischer in der Politiker-Kaste, da, wo es für für uns alle relevant wird, bis nach fast ganz oben gespült werden kann.

    DAS ist ein Widerspruch!






  10. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Bierfalle 29.07.08 - 15:00

    King Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Glück weiss ich sogar im Urlaub um diese
    > Uhrzeit besseres mit mir anzufangen - man will ja
    > früh rauskommen um rumtrollen zu können ;)

    Um die Uhrzeit pennen? Laaaangweilig. Guten Morgen übrigens. ;)
    Muß aber leider gleich los. :/

  11. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: klemme61 29.07.08 - 15:30

    hahaha danke, Sie haben alles gesagt was ich auch dachte. Auf Schreibfehler hinweisen. Ja, deswegen wäre das in Deutschland wirklich nicht möglich, genau deswegen weil es solche Leute gibt.
    Wie sagen die Franzosen "Wer nichts zu schreiben hat, schreibt schön"


    Ich_wer_sonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Holpediz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > yah bluez schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Bist du dir im klaren
    > darüber wie
    >
    > wiedersprüchlich, damit
    > unlogisch und dumm
    > deine
    > Aussage
    > ist?
    >
    > Bitte erst mal "widersprüchlich"
    > schreiben lernen,
    > bevor man mit fehlender
    > Logik argumentiert.
    > Sonstige Rechtschreib-
    > und Interpunktionsschwächen
    > lasse ich da mal
    > ganz außen vor.
    >
    > Rein inhaltlich hattest du wohl nichts
    > beizutragen, wie? Wie schön!
    > Aber Inhalte sind ja auch wertlos, die Form
    > macht's.
    >
    > Du bist bestimmt ein beliebter PowerPoint-Redner
    > ;)
    >
    > Gruß,
    >
    >


  12. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: klemme61 29.07.08 - 15:32

    Was haben Sie den für ein Problem mit Fischer? Machte als Außenminister bessere Arbeit als der Kanzler.

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > yah bluez schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bist du dir im klaren darüber wie
    >
    > wiedersprüchlich, damit unlogisch und dumm
    > deine
    > Aussage ist?
    >
    > Zuerst
    > bemängelst du das jemand mit so geringer
    >
    > Ausbildung
    > Fluggeräte bauen darf und dann
    > beschwerst du dich
    > darüber das es in DE
    > Taxifahrer zum Vizekanzler
    > bringen.
    > Richtig!
    >
    > > Was willst du denn nun?
    >
    > Aufstiegsmöglichkeiten für jeden oder nicht?
    >
    > Aufstiegsmöglichkeiten für jeden? Bist Du irre?
    > Der Fischer wäre mal besser Taxifahrer geblieben.
    > ;)
    > Die Kritik ging dahin, daß Leute wie Richard
    > Branson, der in meinen Augen wirklich was
    > geleistet hat, es in Deutschland - mit sehr hoher
    > Wahrscheinlichkeit - nie soweit gebracht hätten.
    > Aber im Gegensatz dazu, so eine Gestalt wie
    > Fischer in der Politiker-Kaste, da, wo es für für
    > uns alle relevant wird, bis nach fast ganz oben
    > gespült werden kann.
    >
    > DAS ist ein Widerspruch!
    >
    >


  13. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Bierfalle 29.07.08 - 18:57

    klemme61 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was haben Sie den für ein Problem mit Fischer?
    > Machte als Außenminister bessere Arbeit als der
    > Kanzler.

    Das freundliche Sie gibt es auch noch? Das lob ich mir. :)

    Daß Fischer angeblich bessere Arbeit als der Gerhard gemacht, ist ja an sich noch kein Qualitätsmerkmal, oder?
    Für mich war Rot-Grün insgesamt ein Griff ins Klo, aber bezüglich Joschka gebe ich Ihnen gern ein paar Stichworte in ungeordneter Reihenfolge.

    Die Visa-Affäre und wie er sich vor dem Untersuchungsausschuß wie ein schleimiger Aal gewunden hat, fällt mir da als erstes ein.
    In den Medien war die Darstellung merkwürdigerweise genau gegensetzlich. Dort wurde betont, wie sich Joschi angeblich schlagfertig und gut verteidigt habe.
    Ich selbst habe mir diesen (Ich glaube es waren zischen 4 bis 8 Stunden!) unendlichen Sermon live auf Phönix zu Gemüte geführt.
    Ganz ehrlich, der hat da eine dermaßen erbärmlich Figur gemacht, mit Hilfe seines ätzenden Stichwortgebers Jerzy Montag, der hat mir schon fast leid getan! Ich war überzeugt, das war's für den, der kann einpacken.

    Dann die Balkan-Politik, Angriffskrieg auf einen souveränen Staat, Einmischung in die inneren Angelegenheiten desselben.

    Die Anbiederung an Israel, die weiterhin ungerührt ihren Stiefel in Palästina durchziehen. Heute ist Joschi Ehrendoktor einer Uni in Heifa. ;)

    Der episch gescheiterte Versuch, in der UNO einen ständigen Sitz zu erobern, samt Reform derselben, usw.

    Und heute hat er seiner angerichteten Trümmerlandschaft in Deutschland den Rücken gekehrt, frißt und säuft sich fett im Ausland (An dieser Stelle könnte man nahtlos mit Gerhard weitermachen. ;))

  14. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: klemme61 30.07.08 - 08:08

    Ich meine zuvor hatten wir einen Bundeskanzler der in Schmiergeld verwickelt war und gar einen Meineid auf die Verfassung schwor.
    Bei mir säße der immer noch in Beugehaft.
    All den anderen Quatsch den der verzapfte, davon will ich jetzt nicht reden.

    Aber ja, unsympathisch Sprechweise hatte der Herr Fischer, das war ätzend.

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klemme61 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was haben Sie den für ein Problem mit
    > Fischer?
    > Machte als Außenminister bessere
    > Arbeit als der
    > Kanzler.
    >
    > Das freundliche Sie gibt es auch noch? Das lob ich
    > mir. :)
    >
    > Daß Fischer angeblich bessere Arbeit als der
    > Gerhard gemacht, ist ja an sich noch kein
    > Qualitätsmerkmal, oder?
    > Für mich war Rot-Grün insgesamt ein Griff ins Klo,
    > aber bezüglich Joschka gebe ich Ihnen gern ein
    > paar Stichworte in ungeordneter Reihenfolge.
    >
    > Die Visa-Affäre und wie er sich vor dem
    > Untersuchungsausschuß wie ein schleimiger Aal
    > gewunden hat, fällt mir da als erstes ein.
    > In den Medien war die Darstellung
    > merkwürdigerweise genau gegensetzlich. Dort wurde
    > betont, wie sich Joschi angeblich schlagfertig und
    > gut verteidigt habe.
    > Ich selbst habe mir diesen (Ich glaube es waren
    > zischen 4 bis 8 Stunden!) unendlichen Sermon live
    > auf Phönix zu Gemüte geführt.
    > Ganz ehrlich, der hat da eine dermaßen erbärmlich
    > Figur gemacht, mit Hilfe seines ätzenden
    > Stichwortgebers Jerzy Montag, der hat mir schon
    > fast leid getan! Ich war überzeugt, das war's für
    > den, der kann einpacken.
    >
    > Dann die Balkan-Politik, Angriffskrieg auf einen
    > souveränen Staat, Einmischung in die inneren
    > Angelegenheiten desselben.
    >
    > Die Anbiederung an Israel, die weiterhin ungerührt
    > ihren Stiefel in Palästina durchziehen. Heute ist
    > Joschi Ehrendoktor einer Uni in Heifa. ;)
    >
    > Der episch gescheiterte Versuch, in der UNO einen
    > ständigen Sitz zu erobern, samt Reform derselben,
    > usw.
    >
    > Und heute hat er seiner angerichteten
    > Trümmerlandschaft in Deutschland den Rücken
    > gekehrt, frißt und säuft sich fett im Ausland (An
    > dieser Stelle könnte man nahtlos mit Gerhard
    > weitermachen. ;))
    >
    >


  15. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Altermannmithut 30.07.08 - 12:30

    Holpediz schrieb:
    >
    > Bitte erst mal "widersprüchlich" schreiben lernen,
    > bevor man mit fehlender Logik argumentiert.
    > Sonstige Rechtschreib- und Interpunktionsschwächen
    > lasse ich da mal ganz außen vor.
    >
    Wenn man inhaltlich nichts hinzuzufügen hat, kommt halt die Rächtschraibkäule raus. Hauptsache mal laut rumgepupt.
    Kannst die Hose wieder zumachen.

  16. Re: Sowas wäre in Deutschland unmöglich

    Autor: Altermannmithut 30.07.08 - 12:39

    Bierfalle schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Kritik ging dahin, daß Leute wie Richard
    > Branson, der in meinen Augen wirklich was
    > geleistet hat, es in Deutschland - mit sehr hoher

    Ach bitte. Was hat der Branson schon geleistet, ausser sich auf Kosten anderer zu bereichern und das sinkende Schiff (Virgin Records) nach etlichen Fehlschlägen (Virgin Film uvm)schnell zu verlassen, sich den Abgang mit exorbitanten (da werden sogar Top-Manager neidisch) Summen versüssen zu lassen. Branson ist quasi der Urtyp einer Heuschrecke über die wir heute so gerne ablästern.
    Ehemalige Weggefährten von Branson wie Edgar Froese oder Mike Oldfield lassen sich über ihn auch nicht gerade positiv aus (vgl. Make Make oder Mr.Shame von der CD Heaven's Open von MO).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Bank of Scotland, Berlin Mitte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme