Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Gigabyte M912 - das…

ohne linux kauf ichs nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: lulux 30.07.08 - 13:15

    tja, lernt mal dazu was eure kunden wollen, dann gibts auch euro

  2. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: GRATIS 30.07.08 - 15:04

    lulux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tja, lernt mal dazu was eure kunden wollen, dann
    > gibts auch euro


    Wer mit Linux kauft ist selbst schuld. Die ersparnis bei kein windows OS ist meist nicht so riesig, als dass es sich lohnt...naja...eigentlich ja auch wayne :)

  3. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: LX 30.07.08 - 21:59

    GRATIS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer mit Linux kauft ist selbst schuld. Die
    > ersparnis bei kein windows OS ist meist nicht so
    > riesig, als dass es sich lohnt...naja...eigentlich
    > ja auch wayne :)

    Wer davon ausgeht, dass jemand, der ein Notebook mit
    vorinstalliertem Linux kauft, automatisch nachträglich
    Windows installiert, ist selbst schuld.

    Die Zeitersparnis, Linux nicht auf dem Netbook selbst
    installieren zu müssen, ist - abgesehen von den 30-40
    Euro, die das Windows kostet, auch nicht zu verachten.

    Auch wenn es Dir seltsam vorkommen wird, gibt es Leute,
    die tatsächlich gerne Linux nutzen, weil es bspw. auf
    leistungsschwächerer Hardware wesentlich performanter
    ist als Windows.

    Gruß, LX

  4. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: ike 31.07.08 - 22:45

    Moin!

    LX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Auch wenn es Dir seltsam vorkommen wird, gibt es
    > Leute, die tatsächlich gerne Linux nutzen, weil es bspw.
    > auf leistungsschwächerer Hardware wesentlich
    > performanter ist als Windows.

    Ich habe nach langen Jahren, die mein Linux-Server ein Dasein ohne Monitor fristen musste, mal Gnome drauf installiert und muss feststellen, dass es nett zu bedienen ist. Das ist im Vergleich zum KDE 2, (was modern war, als ich zu MacOS geschwenkt bin) sehr, sehr gut.

    Und mein Server ist wirklich nicht schnell. Es ist ein Geode LX800, also eine CPU, die etwa einem P-II mit 500-600 MHz entspricht.

    Ich habe zuhause keinen Windows-PC, allerdings denke ich über ein Netbook nach - dann natürlich mit Linux drauf.

    Michael

  5. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: Loki Wotan 01.08.08 - 17:42

    lulux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tja, lernt mal dazu was eure kunden wollen, dann
    > gibts auch euro

    Ich habe noch keine brauchbare Touch-Screen-Unterstützung unter Linux gefunden. Alles was es da gibt ist eher grauenhaft - von einer brauchbaren Schrifterkennung gar nicht zu reden.

  6. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: Blubba 01.08.08 - 19:13

    Loki Wotan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keine brauchbare
    > Touch-Screen-Unterstützung unter Linux gefunden.

    Keine Sorge, die gibt es...

  7. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: Tinwhistle 03.09.08 - 00:03

    Blubba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Loki Wotan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Ich habe noch keine brauchbare
    > > Touch-Screen-Unterstützung unter Linux gefunden.
    >
    > Keine Sorge, die gibt es...

    für den Fall, dass es nach dieser Zeit noch jemand liest: wo denn? Ich benutze seit fast 2 Jahren ein Convertible mit Linux, und außer dass der Touchscreen funktioniert ist da nichts zu holen. Insbesonders Handschrifterkennung oder sonstige Texteingabe habe ich auch nach längerer Suche nicht gefunden, und die Applikationen für Notizen waren, mit Verlaub, alle Schrott. Vor allem weil man eben ohne Schrifterkennung nichtmal einer gespeicherten Datei einen Namen geben kann...
    Das heißt jetzt nicht, dass die Windows XP Tablet PC Edition viel besser ist. Da sind die Apps schlicht so lieblos und unausgegoren, dass selbst die recht gute Handschrifterkennung es nicht benutzbar machen kann. *seufz*

    Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

    Gruß
    Mike

  8. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: Christian Paulsen 07.11.08 - 23:41

    Der N800 hart wie vorher der Zaurus eine sehr gute Handschriftunterstützung: Der eine war, der andere ist mein Begleiter. Parallel nutze ich einen TPC 1100 von ViewSonic mit Suse 10.0. Da funktioniert lange nicht alles, aber es gibt ja in den USA gibt es seit Jahren den Pepper Pad. Und seit kurzem zum Download Pepper Linux 4.0, das auf einigen Tablet-Pc's laufen soll. Ich werde es demnächst mal auf dem TPC V1100 austesten. Aber vielleicht hat ja schon ein anderer Erfahrungen gemacht.
    MFG Christian

  9. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: Cobol_d 07.12.08 - 17:55

    http://www.0x42.org/blog/ ist für das Gigabyte M912 schon mal ne ganz interessante Seite incl. Touchscreenunterstützung.
    Probiert hab ich's aber noch nicht, da ich NOCH keinen M912 oder Tablet etc. habe.

  10. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: 0x42.org 26.12.08 - 13:48

    Die vollständige URL zum Artikel lautet: http://0x42.org/blog/archives/59-Linux-auf-dem-Gigabyte-M912X.html

  11. Re: ohne linux kauf ichs nicht

    Autor: vistauser 07.01.09 - 15:56

    Also ich hab mir einen 2 GB RAMSTEIN reingetan (selbst nicht direkt ab Werk!) und Vista läuft echt super. Touchscreenbedienung ist sehr schön und einfach! Kann ich nur empfehlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. mpex GmbH, Berlin
  3. VascoMed GmbH, Binzen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  3. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56