Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Dokument verspricht…

2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: nabuko 31.07.08 - 15:26

    Die hawwe doch en Rappel - Wenn ein Betriebssystem schon 2GB Ram braucht und nen 2GHz Prozessor, womit sollen denn dann noch die Anwendungen laufen?

    Die Jungs haben doch einen an der Waffel...

  2. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: dersichdenwolftanzte 31.07.08 - 15:32

    nabuko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die hawwe doch en Rappel - Wenn ein Betriebssystem
    > schon 2GB Ram braucht und nen 2GHz Prozessor,
    > womit sollen denn dann noch die Anwendungen
    > laufen?
    >
    > Die Jungs haben doch einen an der Waffel...

    Schonmal versucht, auf kleinerer Hardware 1000 Fehlermeldungen gleichzeitig anzuzeigen? Na siehste.

  3. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: moep 31.07.08 - 16:00

    Also ich habe genau die Anforderungen die Vista will.
    2ghz core 2 duo
    2gb ram.

    Vom Ram werden konsequent 50% verwendet. Über 60 geht das nie hinaus.
    Auch wenn ich viel offen habe.
    Und die Prozessorauslastung liegt in der Regel bei 2-5%..

    Flüssiges Arbeiten ist damit möglich ;-)
    Sogar besser als mit XP, aber wenn man nicht mal bereit ist Vista auszuprobieren, dann merkt man das nicht :)

    An Vista ist zwar nicht viel neu, aber es sind schon Änderungen dabei die die Usability erhöhen.

  4. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: dersichdenwolftanzte 31.07.08 - 16:09

    moep schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vom Ram werden konsequent 50% verwendet. Über 60
    > geht das nie hinaus.
    > Auch wenn ich viel offen habe.
    > Und die Prozessorauslastung liegt in der Regel bei
    > 2-5%..

    Dann hätte es für dich ein Blatt Papier und ein Bleistift aber auch getan ;-)

  5. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: dfgdfgdfgdfg 31.07.08 - 16:11

    Also du solltest dich vielleicht mal vorher informieren bevor du rum meckerst.

    Vista schaufelt einfach ALLES in den RAM was du als nächstes vielleicht brauchen könntest, daher kommt die hohe Anfgorderung und die ständige hohe Auslastung. Die Anwendungen brauchen dann keienn Speicher mehr verlangen, sie sind schon im Speicher. Falls eien Anwendung dennoch mehr Ram braucht kickt Vistza automatisch und unverzüglich den nicht benötigten Müll wiedre raus.

    mit 2GB RAM kann man sehr gut mit Vista/Office arbeiten, und dabei reagiert alles viel schneller als unter XP. Beispiel: einmal Office/Outlook gestartet unter Vista und wieder geschlossen. beim nächsten Start braucht bei mir Office/Outlook nur noch magere 3Sekunden. Zeige mir mal wie das unter XP funktioniert! Richtig, unter XP funktioniert dies nicht!!!

    nabuko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die hawwe doch en Rappel - Wenn ein Betriebssystem
    > schon 2GB Ram braucht und nen 2GHz Prozessor,
    > womit sollen denn dann noch die Anwendungen
    > laufen?
    >
    > Die Jungs haben doch einen an der Waffel...


  6. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: Der braune Lurch 31.07.08 - 16:33

    dfgdfgdfgdfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also du solltest dich vielleicht mal vorher
    > informieren bevor du rum meckerst.
    >
    > Vista schaufelt einfach ALLES in den RAM was du
    > als nächstes vielleicht brauchen könntest, daher
    > kommt die hohe Anfgorderung und die ständige hohe
    > Auslastung. Die Anwendungen brauchen dann keienn
    > Speicher mehr verlangen, sie sind schon im
    > Speicher. Falls eien Anwendung dennoch mehr Ram
    > braucht kickt Vistza automatisch und unverzüglich
    > den nicht benötigten Müll wiedre raus.

    Kann nur von Linux sprechen, aber da ist das nicht anders. Sitze hier mit einem Notebook mit Core Duo mit 2 Kernen à 1,66GHz und einem GB RAM. Auch hier ist das normal, dass einmal gestartete Anwendungen im Cache bleiben. Trotzdem ist mein System nach dem Boot nicht so trächtig, trotz Fenstereffekten und KDE4.

    > mit 2GB RAM kann man sehr gut mit Vista/Office
    > arbeiten, und dabei reagiert alles viel schneller
    > als unter XP. Beispiel: einmal Office/Outlook
    > gestartet unter Vista und wieder geschlossen. beim
    > nächsten Start braucht bei mir Office/Outlook nur
    > noch magere 3Sekunden. Zeige mir mal wie das unter
    > XP funktioniert! Richtig, unter XP funktioniert
    > dies nicht!!!

    Wie gesagt, Programme zu cachen ist ein alter Hut. Oder, was ich nur sagen will: bei MS wird alter Wein in neuen Schläuchen zu einem hohen Hardwarepreis verkauft.

  7. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: AyranMaster 31.07.08 - 18:41

    dfgdfgdfgdfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > beim
    > nächsten Start braucht bei mir Office/Outlook nur
    > noch magere 3Sekunden. Zeige mir mal wie das unter
    > XP funktioniert! Richtig, unter XP funktioniert
    > dies nicht!!!

    Bullshit! Klar geht das, aber nur solange du nach dem schliessen der Applikation keine neue mit massig RAM Bedarf aufmachst.

    Probiers einfach, schau auf das HDD-LED - das zuckt nur kurz.

  8. ...lächerlich geringe Anforderungen sind das

    Autor: 16MB RAM, 100MHz 31.07.08 - 18:59

    nabuko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die hawwe doch en Rappel - Wenn ein Betriebssystem
    > schon 2GB Ram braucht und nen 2GHz Prozessor,
    > womit sollen denn dann noch die Anwendungen
    > laufen?
    >
    > Die Jungs haben doch einen an der Waffel...
    Ja, die Jungs, die meinen, dass 2GHz und 2GB RAM außerordentlich hohe Mindestanforderungen an einen PC im Jahr 2008 sind, haben wirklich einen an der Waffel. Ich habe mir vor einem halben Jahr für fast kein Geld eine CPU mit 2,7GHz und 4GB RAM gekauft.

  9. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: IScream 31.07.08 - 21:18

    AyranMaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bullshit! Klar geht das, aber nur solange du nach
    > dem schliessen der Applikation keine neue mit
    > massig RAM Bedarf aufmachst.
    >
    > Probiers einfach, schau auf das HDD-LED - das
    > zuckt nur kurz.
    >


    Schau dir erstmal die Featureliste von Vista an, dann siehst du, dass es dieses Super Fetch gibt, was für dieses RAM-Caching verantwortlich ist. Wenn dein System wirklich vollinstalliert ist, mit allem was man so brauchen könnte.. firewall, av, photoshop, office, games, usw.. wenn du dann ein paar anwendungen am laufen hast, dann kannst du das mit Outlook unter XP vergessen. Also.. erst ausprobieren, dann nochmal schreiben.

  10. Re: ...lächerlich geringe Anforderungen sind das

    Autor: tomek 31.07.08 - 21:35

    16MB RAM, 100MHz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Jungs
    > haben doch einen an der Waffel...
    > Ja, die Jungs, die meinen, dass 2GHz und 2GB RAM
    > außerordentlich hohe Mindestanforderungen an einen
    > PC im Jahr 2008 sind, haben wirklich einen an der
    > Waffel. Ich habe mir vor einem halben Jahr für
    > fast kein Geld eine CPU mit 2,7GHz und 4GB RAM
    > gekauft.

    ich musste gerade daran denken, wie seinerzeit, es war 1991 oder '92, sich die powerplay-redaktion in einem testbericht darüber aufregte, dass wing commander 2 fast wahnsinnige 15mb auf der festplatte verbraucht...

  11. na super

    Autor: subberdudas 31.07.08 - 21:52

    dumm alles in den speicher laden, und das nennst du gut? ;)

    ich würde das extrem ineffizent nennen.

    den doofen 3d-desktop bekommt man unter einer geforce2 flüssig lauffähige, unter Linux. Beim kleveren Vista brauchts ne geforce9 glaub ich...

    Die "Tipps" sind wohl mehr als depperter Scherz, oder?

    Klar läuft ein BS unter so einem PC.

    Die Tipps grenzen eher an Computer"Bild"-Tipps LOL

    Standard würde, könnte man das ganze auch nennen, was man auch unter Xp damals gemacht hat, und ich auch noch so habe.

    Nicht weil ich die Nanosekunden merke, nein, weil ich die abgerunden Fenster einfach nicht brauche.

    Aber warum zum Teufel wird eine Graka, auch noch eine Leistungsfähige empfohlen?

    Geld von Nvndia oder AMD? (letzterer eher net ;/ )

    Oder eigene Inkompeten?

  12. Re: 2GB,2GHz für DAS Betriebssysstem!!!!

    Autor: Der Meister 31.07.08 - 21:53

    Amen

  13. Re: ...lächerlich geringe Anforderungen sind das

    Autor: subberdudas 31.07.08 - 22:00

    klar,

    früher ist alles besser...

    Stimmt so nicht, klar.

    Aber, nunja, 2GB Ram sind nicht weniger, sondern aktueller Standard.

    Aktuell kostet Arbeitsspeicher fast nichts, vor 2 Jahren sah das noch anders aus.

    Und dass Vista nunmal nicht sonderlich beliebt ist, musst du/hier schon zugeben. Firmen haben ihre Gründe -> warum soll man nur wegen dem BS denn aufrüsten? MS möchte einem ja nichtmal mehr die Möglichkeit geben die gebrauchten Lizenzen weiterzuverkaufen (Bei Oracle gings ja eigentlich nur um Spezial-Sachen, Volumenlizenzen und in dem Fall Lizenzen für DAtenbank.. und MS überträgt das mal schnell auf jedes Teil... off Topic, sorry)

    Ich habe ähnliche -> Xp ist mein letztes Windows. Das habe ich vor Jahren beschlossen, und kann es netterweise einhalten :)

    Aktuell läuft das sehr schön, die Gängelung von dx10 kann mir egal sein, und ich habe von meinen 2GB im Rechner 1,6 frei beim Start, und komme trotz vielen aktiven Anwendungen nie ans Limit.

    Warum denn auch, für Office und andere Arbeiten sollten diese 2GB ja lange reichen.

  14. Re: 2GB,2GHz für ein Betriebssysstem?!?

    Autor: dstructiv 01.08.08 - 14:29

    nabuko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die hawwe doch en Rappel - Wenn ein Betriebssystem
    > schon 2GB Ram braucht und nen 2GHz Prozessor,
    > womit sollen denn dann noch die Anwendungen
    > laufen?
    >
    > Die Jungs haben doch einen an der Waffel...


    hab die tage nen laptop für bekannte fit gemacht - ist ein core2duo 8100 mit 2x2,1GHz und 3GB RAM, mobile Geforce 8600 und akzeptabelen platte.
    Werksseitig war Vista home premium drauf - das fühlte sich trotz schneller hardware bereits träge an...
    von den anwendungen wie office etc. mal ganz ab zu sehn...
    hab dann XP SP3 drauf gezogen - ein Unterschied wie tag und nacht...

    wenn ich diese ganzen dollen bunten unnützen funktionen von vista nicht brauche deaktiviere ich nicht einfach alles, sondern installiere xp...

    irgendwie scheint microsotf das noch nicht ganz kapiert zu haben...

  15. Re: ...lächerlich geringe Anforderungen sind das

    Autor: sumpfdotterblume 03.08.08 - 13:32

    l auf jedes Teil... off Topic, sorry)
    >
    > Ich habe ähnliche -> Xp ist mein letztes
    > Windows. Das habe ich vor Jahren beschlossen, und
    > kann es netterweise einhalten :)

    Vielleich bleibt XP auch noch 20 Jahre, wer weiß.
    Bis 2014 ist es jedenfalls gesichert.
    Und Firmen werden mächtig druck machen, daß danach noch weitere SIcherheitspatches rauskommen. Vielleicht macht sogar die EU Druck.

    Es wird sicher noch bis 2018 dauern, bis Microsoft endgültig den Support einstellt. Bis dahin sind aber wahrscheinlich fast alle Fehler draußen.

    Es wird danach zu einer "Pflege-Release-Gruppe" kommen, die minutiös alles zerlegt, was man zerlegen kann, und alles weiterpflegt was man pflegen kann. (Gibt es sogar noch für Windows 98...
    Und für Windows 98 wird kein Virus mehr verbreitet, weil es viel zu wenig haben. So wird es dann vielleicht auch mal mit XP sein.)

    Findige Patcher haben es jetzt schon geschafft VISTA Treiber so umzupatchen, daß sie auch untere XP laufen. Vielleicht werden Hersteller weiter XP Treiber anbieten.

    Ich sehe keinen Grund warum man nicht mit XP weitermachen kann, auch wenn es nicht mehr offiziell unterstützt wird.

    Also, bleibt mal ganz cool, ich denke es kommt noch zum SP4 und noch zum SP5 für XP. Mircosoft hat keinen andere Wahl ! ZUm Glück.
    Die Bedrohung von Linux und von OS X ist einfach zu groß. Die müssen ihr "altes Pferd" noch weiter füttern, ob sie wollen oder nicht.
    Den VISTA ist ein totes Pferd, und dies ist mittlerweilen auch Bildzeitungslesern klar.

    Bin gespannt, was denn so tolles an Windows 7 kommen soll.
    Da gibt es nicht ? Ein neues Filesystem auf Datenbank basis ?
    WER BRAUCHT DAS SCHON. Mit der bestehenden Suche habe ich noch alles gefunden, was ich brauche... Eine nochtollere Desktopoberfläche ?
    Die noch mehr Grafikkartenspeicher braucht ?

    Die COmputerbranche ist am ENDE - GANZ OBEN an der Stangenspitze.

    Was jetzt noch kommt sind
    "Festplatten mit Klavierlackoptik"

    "Schicke Netbooks, passend zur Lippenstiftfarbe für Frauen".

    "Netbooks - jetzt auch für Diabetiker geeignet."

    "Wasserkühlung für Angeber (Bei KM-Elektronik kann man rund 200 Teile rund um das Thema Wasserkühlung bestellen."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Flughafen Hamburg GmbH, Hamburg
  3. FRIESENKRONE Fischfeinkost Heinrich Schwarz & Sohn GmbH & Co. KG, Marne
  4. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  2. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  3. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.


  1. 16:19

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 15:22

  5. 15:07

  6. 14:52

  7. 14:39

  8. 14:27