1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorolas Handyverkäufe sacken…

SMS-Schreiben - ein Krampf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SMS-Schreiben - ein Krampf

    Autor: Diggo 31.07.08 - 16:52

    Leider haben die's wirklich nicht verstanden. Mein erstes Handy war anno 2000 ein Motorola (alle anderen hatten schon nokia... diese 3310 teile).
    SMS zu schreiben war so unsäglich nervtötend und selbst 2004 hat mein c450 den gleichen schweren Stand gehabt:
    1. man wollte ein paar buchstaben löschen und hielt die taste gedrückt - voila, mit einem schlag die SMS im Nirvana
    2. man wollte ein SMS schreiben und kam auf die auflegen taste (die neben der löschen Taste war) - SMS im Nirvana, statt in Entwürfe oder sonstwo

    ... wasn Spaß.


    Dann die Klappschüsseln bei meiner Schwester gesehen - Menüführung nicht besonders toll, immernoch das SMS/T9 Syndrom.
    RazR bei meiner Freundin -> gleiches Spiel in "stylish" - kenne keinen der nach dem RazR noch ein Motorola wollte...

  2. Re: SMS-Schreiben - ein Krampf

    Autor: Moe-G 31.07.08 - 16:55

    ich bin so froh dass ich immer (bis auf eine ausnahme) bei nokia geblieben bin und noch immer bin.

  3. Re: SMS-Schreiben - ein Krampf

    Autor: SaTaN0rX 31.07.08 - 17:06

    Ja, richtig, SMS sind Krampf.
    Zumindest bei den SMS Preisen!.

    Darum ist es auch wurst, ob das handy SMS schreiben kann oder nicht...

  4. Re: SMS-Schreiben - in Österreich billig

    Autor: Menschen sind Scheisse - Überall 31.07.08 - 19:18

    In Österreich gibt es zu den meisten Handyverträgen 1000 SMS pro Monat gratis dazu.

  5. Re: SMS-Schreiben - in Österreich billig

    Autor: Jap 31.07.08 - 21:14

    Menschen sind Scheisse - Überall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Österreich gibt es zu den meisten
    > Handyverträgen 1000 SMS pro Monat gratis dazu.

    "Gratis dazu"? Ist ja nett, für 50€/Monat kann man auch am Wochenende KOSTENLOS telefonieren! Sagenhaft! KOOOOSTENLOS! Was einem so alles hinterhergeworfen wird, oder?

    *gg*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
    Bosch-Parkplatzsensor im Test
    Ein Knöllchen von LoRa

    Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
    Ein Test von Friedhelm Greis

    1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
    Frauen in der IT
    Ist Logik von Natur aus Männersache?

    Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
    Von Valerie Lux

    1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
    2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    1. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
      Security Lab
      Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

      Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

    2. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
      SSD
      Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

      Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch etwas flotteren Flash-Speicher als bei den bisherigen kleineren Modellen.

    3. Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
      Raumfahrt
      Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

      Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.


    1. 10:28

    2. 10:13

    3. 10:00

    4. 09:45

    5. 09:26

    6. 09:08

    7. 08:02

    8. 07:44