Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens verkauft Gigaset-Produktion

Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: S_25 01.08.08 - 11:50

    Ist deren ultimatives Ziel, dass ich als Privatkunde gar nichts mehr mit diesem großen Namen zu tun haben werde? Eigentlich ist es ja schon so weit...

  2. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Firedancer 01.08.08 - 12:17

    Das siehst du richtig, Siemens hatte schon immer Probleme mit dem Consumer-Bereich. Die direkte Kundenkommunikation liegt dem Konzern anscheinend aus irgendeinem Grunde nicht.
    Im Laufe der Jahre wurden immer weitere Bereiche abgestoßen, um sich rein aufs B2B zu konzentrieren.

  3. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: schmierundco 01.08.08 - 12:21

    Firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das siehst du richtig, Siemens hatte schon immer
    > Probleme mit dem Consumer-Bereich. Die direkte
    > Kundenkommunikation liegt dem Konzern anscheinend
    > aus irgendeinem Grunde nicht.
    > Im Laufe der Jahre wurden immer weitere Bereiche
    > abgestoßen, um sich rein aufs B2B zu
    > konzentrieren.
    >
    >

    tja endverbraucher kann man schlecht schmieren damit sie sich ein telefon kaufen, bei so einem atomkraftwerk kann man kräftig schmieren und verdient damit auch noch richtig kohle dabei... würde als siemens auch auf b2b verzichten ;)

  4. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: schmierundco 01.08.08 - 12:24


    > tja endverbraucher kann man schlecht schmieren
    > damit sie sich ein telefon kaufen, bei so einem
    > atomkraftwerk kann man kräftig schmieren und
    > verdient damit auch noch richtig kohle dabei...
    > würde als siemens auch auf b2b verzichten ;)

    meine natürlich b2c...


  5. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Geld 01.08.08 - 12:35

    S_25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist deren ultimatives Ziel, dass ich als
    > Privatkunde gar nichts mehr mit diesem großen
    > Namen zu tun haben werde? Eigentlich ist es ja
    > schon so weit...


    Siemens weis halt wo es dick Kohle gibt oder möchtest du dir privat ein Rastertunnelmikroskop oder ein Computertomographen für einige Zehntausend-hunderttausend ins Wohnzimmer stellen?

  6. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Firedancer 01.08.08 - 12:42

    Ok, mal ne ganz einfache Frage:

    Du betreibst eine Firma, dein Lebensunterhalt hängt davon ab. Nun arbeitest du aber halt mit Leuten zusammen bei denen du die Wahl hast: Zahlst du etwas mehr als andere bereit sind zu bezahlen und bekommst trotzdem den Auftrag und dein Lebensunterhalt ist gesichert, oder stellst du dich auf den ideologischen Standpunkt und sagst: Nein, das tue ich nicht, lieber beantrage ich Hartz4.

    Sorry, aber diese ganze Schmiergeld-"Affäre" und das hochziehen daran hängt mir zum Hals raus. Heuchelei von vorne bis hinten. Es gibt nun einmal Länder, da muss gezahlt werden, sonst läuft gar nichts. Da hat man dann die Wahl: mitmachen oder wieder nach Hause gehen.

    Wird die Welt eine bessere wenn ich aufhöre? Sicher nicht. Fühle ich mich als Privatmann besser: Vielleicht. Fühlt sich eine Firma besser, wenn ihr Umsatz einbricht: Sicher nicht.


  7. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Rainer Wahrnsinn 01.08.08 - 13:00

    S_25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist deren ultimatives Ziel, dass ich als
    > Privatkunde gar nichts mehr mit diesem großen
    > Namen zu tun haben werde?
    Auf dem Tripp waren einige Banke auch eine ganze Weile.
    Jetzt versuchen sie krampfhaft wieder Privatkunden zu bekommen.

  8. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Altermannmithut 01.08.08 - 13:04

    Firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Sorry, aber diese ganze Schmiergeld-"Affäre" und
    > das hochziehen daran hängt mir zum Hals raus.
    > Heuchelei von vorne bis hinten. Es gibt nun einmal
    > Länder, da muss gezahlt werden, sonst läuft gar
    > nichts. Da hat man dann die Wahl: mitmachen oder
    > wieder nach Hause gehen.
    >
    Full Ack!
    Die ganzen Moralapostel die jetzt aus ihren Löchern gekrochen kommen vergessen dabei wohl, das diese Schmiergelder bis vor wenigen Jahren vom Gesetzgeber toleriert wurden und man das ganze auch noch von der Steuer absetzen konnte.
    was wird wohl passieren wenn mal jemand bei VW genauer hinschaut? Oder bei Opel? Oder bei Bayer? Oder....
    Wenn wir dann mit derselben moralischen Doppelbödigkeit dabei gehen können wir den Standort Deutschland entgültig zumachen.

    Der alte Mann

  9. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Kingfrett 01.08.08 - 14:12

    S_25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist deren ultimatives Ziel, dass ich als
    > Privatkunde gar nichts mehr mit diesem großen
    > Namen zu tun haben werde?

    Richtig! Auch ich als kleiner Selbstständiger habe mich fast vollständig aus dem Privatkunden-Geschäft zurückgezogen, weil es sich aufgrund der allgemein vorherrschenden Geiz-ist-geil-Mentalität und der aktuellen Verbraucherschutzgesetze immer mehr zum unkalkulierbaren Albtraum entwickelte.

    Privat-Kunden die nur Anspüche stellen, aber nicht bereit sind dafür zu bezahlen, kann und will ich mir einfach nicht mehr leisten.

    Einem Geschäftskunden hingegen ist das you-get-what-you-pay-for-Prinzip in der Regel klar.

    Siemens dürfte es da ähnlich gehen.

  10. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: pool 01.08.08 - 14:24

    > Full Ack!
    > Die ganzen Moralapostel die jetzt aus ihren
    > Löchern gekrochen kommen

    Das Gegenteil ist Frankreich. "Probleme" bei Alstrom werden in der Grande Nation kollektiv totgeschwiegen. Ist das besser?

  11. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: ff55 01.08.08 - 15:06

    Geld schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siemens weis halt wo es dick Kohle gibt oder
    > möchtest du dir privat ein Rastertunnelmikroskop
    > oder ein Computertomographen für einige
    > Zehntausend-hunderttausend ins Wohnzimmer stellen?

    Es ist nur so, dass irgendwann jeder Geschäftsbereich mal einen Durchhänger hat. Wenn man immer gleich verkauft ist in 50 Jahren von Siemens ausser einer Vermögensverwaltung und einem dicken Management nichts mehr ürig.

  12. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: Altermannmithut 01.08.08 - 15:28

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Das Gegenteil ist Frankreich. "Probleme" bei
    > Alstrom werden in der Grande Nation kollektiv
    > totgeschwiegen. Ist das besser?

    Warum sind Schwarzkassen für Auslandsgeschäfte plötzlich hier ein Problem? Hat die letzten 40 Jahre auch niemanden gestört. Wenn Siemens damit ein Gesetz in Klein-Usbekistan bricht, ist das ein Problem der dortigen Justiz, nicht von uns.
    Moralisch ist das sicher verwerflich aber wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein...

  13. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: S_25 01.08.08 - 15:47

    Geld schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siemens weis halt wo es dick Kohle gibt oder
    > möchtest du dir privat ein Rastertunnelmikroskop
    > oder ein Computertomographen für einige
    > Zehntausend-hunderttausend ins Wohnzimmer stellen?
    Die Frage ist doch, warum ist es besser, ein CT zu verkaufen statt Tausende Gigasets?

    Soweit ich weiß, ist das große Vorbild von Siemens doch General Electric. Über deren Renditewahn will ich nicht reden, aber die verkaufen immer noch allen möglichen Kram an Endverbraucher. Wenn es so weitergeht, hat Siemens bald keinen bekannten Namen mehr. Das dürfte dann auch irgendwann bei dem Einkäufer von CTs im Krankenhaus so sein.

  14. Re: Was hat Siemens eigentlich gegen B2C?

    Autor: pool 01.08.08 - 16:38

    > Warum sind Schwarzkassen für Auslandsgeschäfte
    > plötzlich hier ein Problem?

    1. Das ist keine Antwort.
    2. Woher weißt du, dass es sich nur um Auslandsgeschäfte handelte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. KVV Kassel, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Playerunknown's Battlegrounds: Pubg updatet die Updates und Erangel
    Playerunknown's Battlegrounds
    Pubg updatet die Updates und Erangel

    Das Actionspiel Pubg stellt sein Updatesystem um, künftig orientiert man sich wie Fortnite und ähnliche Titel an der Season. Die nächste große Aktualisierung der PC-Version enthält unter anderem eine grafisch überarbeitete Version der ersten Karte Erangel.

  2. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
    Microsoft
    Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

    Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

  3. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
    Raspberry Pi 4
    "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

    Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.


  1. 10:49

  2. 10:35

  3. 10:22

  4. 09:47

  5. 09:20

  6. 09:04

  7. 07:31

  8. 07:19