Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens verkauft Gigaset-Produktion

Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: Gigaset Nein Danke 01.08.08 - 13:16

    Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete. Heute sind sie der letzte Billig-Labberplastik-Schrott.

  2. Re: Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: TheHeitmann 01.08.08 - 13:35

    Gigaset Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete.
    > Heute sind sie der letzte
    > Billig-Labberplastik-Schrott.

    Das liegt wohl daran, dass de Geräte unterhalb der S-Klasse nicht mehr von Siemens gebaut wurden. Naja, wenn sie jetzt die gesamte Sparte abgeben, reiht sich Siemens in die Riege der anderen Billig-Anbieter ein. AEG, Hagenuk, Commodore, Motorolla, etc ...

    Ich finde es da ausgesprochen unverschämt, was hierzulande schnurlose Festnetz-Telefone noch kosten. Das Preis/Leistungsverhältnis ist jenseits von Gut und Böse ....!!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Bestätigung

    Autor: Sebastian Salzgeber 01.08.08 - 13:40

    Das unterschreib ich.

    Ich hab seit einigen Tagen ein neues schnurloses Telefon. Ich habe wirklich lange nach einem guten gesucht und mir diverse Geräte aus der Gigaset-Reihe näher angeschaut. Da ist keine entwicklung drin. Die sind irgendwann 2000 wohl einfach stehen geblieben. Zwar gibt es ausreisser mit farbdisplay und dergleichen, doch werden die so teuer angeboten, dass ich nur mit dem Kopf schütteln kann. Die Kundenbewertungen bei Amazon sprechen da Bände.




  4. Sicher Ist Eins Man Erhält Nur Scheiss

    Autor: Chef 01.08.08 - 14:07

    "Sicher Ist Eins Man Erhält Nur Scheiss"

    oder

    "Wollen sie Qualität oder etwas von Siemens."

    (die Bedeutung des Namens SIEMENS)

  5. Wenn man keine Ahnung hat...

    Autor: Marktplatz 01.08.08 - 16:28

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man besser mal den Mund halten. Für europäischen Markt, gab es nur ein Gigaset-Telefon, welchen nicht in Deutschland hergestellt wurde - das Gigaset A155. Alle anderen Geräte, ob A-, C, E, S- oder SL-Klasse sind aus Bocholt.

    Was den Preis betrifft, so gib es heute Telefone ab ca. 20 Euro zu kaufen, die mehr können als ein Gigaset 2000.

    Und ist es nicht ein Widerspruch in deinem Text? Du beschwerst dich über ein angeblich schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, meckerst aber Billanbieter.

    Sehr unqualifiziert, wirklich.

    ----------------


    TheHeitmann schrieb:

    > Das liegt wohl daran, dass de Geräte unterhalb der
    > S-Klasse nicht mehr von Siemens gebaut wurden.
    > Naja, wenn sie jetzt die gesamte Sparte abgeben,
    > reiht sich Siemens in die Riege der anderen
    > Billig-Anbieter ein. AEG, Hagenuk, Commodore,
    > Motorolla, etc ...
    >
    > Ich finde es da ausgesprochen unverschämt, was
    > hierzulande schnurlose Festnetz-Telefone noch
    > kosten. Das Preis/Leistungsverhältnis ist jenseits
    > von Gut und Böse ....!!


  6. Re: Bestätigung

    Autor: bla blub 01.08.08 - 17:00

    Sebastian Salzgeber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das unterschreib ich.
    >
    > Ich hab seit einigen Tagen ein neues schnurloses
    > Telefon. Ich habe wirklich lange nach einem guten
    > gesucht und mir diverse Geräte aus der
    > Gigaset-Reihe näher angeschaut. Da ist keine
    > entwicklung drin. Die sind irgendwann 2000 wohl
    > einfach stehen geblieben. Zwar gibt es ausreisser
    > mit farbdisplay und dergleichen, doch werden die
    > so teuer angeboten, dass ich nur mit dem Kopf
    > schütteln kann. Die Kundenbewertungen bei Amazon
    > sprechen da Bände.
    >
    >


    Naja ich werd mir wohl recht bald ein A160 kaufen, kostet mit 30 Euro so gut wie nix, und ein Farbdisplay brauche ich auch nicht. Klar Features wie vCard, Anrufbeantworter etc. sind nicht schlecht aber wirklich brauen zue ich sie nicht.

  7. Re: Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: sdafewqr3124321 01.08.08 - 20:35

    Gigaset Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete.
    > Heute sind sie der letzte
    > Billig-Labberplastik-Schrott.

    *unterschreib*

  8. Re: Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: Motero 02.08.08 - 15:56

    Gigaset Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete.
    > Heute sind sie der letzte
    > Billig-Labberplastik-Schrott.


    ... kann dem auch nur zustimmen...

    habe mich vor ca. einem monat zum kauf eines c475ip hinreissen lassen. nach ca. einer halben woche viel es vom sofa (!!) auf den boden, innen drin klapperte es und es ging natürlich nichtmehr. auf meine mail hin an siemens, dass ich der meinung wäre, dass ein nagelneues telefon einen sturz aus nicht einmal einem halben meter höhe überstehen sollte und ich es schön finden würde, wenn die so kulant wären es auszutauschen, hiess es nur >>selbst verschuldet, wird nicht von der garantie abgedeckt<<

    2 wochen später hat bei einem freund das netzteil der basis des c470ip versagt und eine weitere woche später hat ein firmware update unsere basis zerbröselt

    selbst der siemens support hat mir am telefon bestätigt:

    "die geräte der c-klasse sind eben nicht so stabil gebaut, wie die der s-klasse"

    war wohl auf jeden fall mein letztes siemens gerät.....

  9. Re: Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: ff55 02.08.08 - 20:51

    Gigaset Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete.
    > Heute sind sie der letzte
    > Billig-Labberplastik-Schrott.

    Ich habe ein Gigaset (kein billiges) von 2000. Das letzte Mal habe ich Weihnachten 2007 ein Gigaset gekauft und eingerichtet. Kann ich qualitativ irgendwie keinen besonderen Unterschied feststellen.

    Vielleicht beruhen die Berichte hier z.T. auch auf "gefühlter" Qualität.

  10. Re: Gigasets waren mal gut, heute nur noch Schrott

    Autor: nöööööööö 02.08.08 - 21:32

    Gigaset Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frueher waren die Siemens Gigasets solide Geraete.
    > Heute sind sie der letzte
    > Billig-Labberplastik-Schrott.


    ich benutze privat ein s675ip, in der firma die isdn variante und bin mit beiden sehr zufrieden. (ist uebrigens linux drauf)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57