1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia will angeblich aus dem…

NVIDIA geht nur den richtigen Weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: Freak inside 01.08.08 - 17:10

    Da das Geschäft mit 3D-Grafikkarten in absehbarer Zeit beendet sein wird (Stichwort: Echtzeit Raytraycing), zieht NVIDIA nur allzu rechtzeitig die Notbremse und lagert das unternehmerische Risiko aus.

    Andere Hersteller von 3D-Renderer Chips täten gut daran, NVIDIA zu folgen.

  2. Re: NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: hoffnungslos 01.08.08 - 17:14

    Freak inside schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da das Geschäft mit 3D-Grafikkarten in absehbarer
    > Zeit beendet sein wird (Stichwort: Echtzeit
    > Raytraycing), zieht NVIDIA nur allzu rechtzeitig
    > die Notbremse und lagert das unternehmerische
    > Risiko aus.
    >
    > Andere Hersteller von 3D-Renderer Chips täten gut
    > daran, NVIDIA zu folgen.

    [ ]Ich habe den Artikel gelesen.
    [ ]Ich weiß wovon ich rede.
    [x]Ich habe eine Meinung, und auf die hat jeder ein Recht.

  3. Re: NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: LuckyLuke 01.08.08 - 17:48


    Hä ? Die lagern doch die Chipsatzproduktion aus und nicht die Grafikkartenproduktion. Also was schreibst Du da ?
    Abgesehen davon glaub ich nicht, dass man mit Raytracing Grafikkarten einfach so ersetzen kann. Vielleicht gibt es irgendwann mal Multicore-Prozessoren die einfach alles übernehemn, aber dafür ist meiner Meinung nach noch viel Entwicklungsarbeit nötig. AMD hätte da über den Zulauf von ATI sicher bessere Möglichkeiten als nVidia und die bauen ja auch weiter munter CPUs und Grafikkarten.


    Freak inside schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da das Geschäft mit 3D-Grafikkarten in absehbarer
    > Zeit beendet sein wird (Stichwort: Echtzeit
    > Raytraycing), zieht NVIDIA nur allzu rechtzeitig
    > die Notbremse und lagert das unternehmerische
    > Risiko aus.
    >
    > Andere Hersteller von 3D-Renderer Chips täten gut
    > daran, NVIDIA zu folgen.


  4. Re: NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: Ford Prefect 01.08.08 - 18:26

    Auch Raytracing laesst sich mit spezifischer Hardware viel besser erledigen, als mit einer general purpose CPU. Wenn Raytracing die Rasterer ablöst, dann mittels dedizierter Raytracingkarten.

    Die heutigen Grafikkartenhersteller gehen ja auch bereits den Weg, Raytracing über Shader zu ermöglichen.

  5. Re: NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: schenke 01.08.08 - 21:42

    Ford Prefect schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch Raytracing laesst sich mit spezifischer
    > Hardware viel besser erledigen, als mit einer
    > general purpose CPU. Wenn Raytracing die Rasterer
    > ablöst, dann mittels dedizierter
    > Raytracingkarten.
    >
    > Die heutigen Grafikkartenhersteller gehen ja auch
    > bereits den Weg, Raytracing über Shader zu
    > ermöglichen.


    In einer der letzten CT's war nen Artikel über Raytracing drin. Sehr interessant. Die schrieben auch, dass man für Raytracing ein vielfaches an heute verfügbarer (bezahlbarer) Rechenpower braucht und es daher noch viele Jahre dauern wird, bevor Raytracing Rasterization ablösen kann. Aber wenn es soweit ist, dann wirds toll ^^

  6. Die c't ist auch nur gekauft ...

    Autor: Hohohaaah 02.08.08 - 10:10

    Wie damals mit dem MS Office oder Vista test.
    Raytracingkarten sind längst kostengünstig
    herstellbar und die werden auch hergestellt, WENN
    die großen Kartenhersteller das wollen ...

  7. Re: Die c't ist nicht gekauft sondern aboniert...

    Autor: Linux Profi 02.08.08 - 10:26

    Und wenn dir dei c't nicht professionell genug ist kauf dir die iX vom selben Verlag. Die haben übrigens auch ne prima Newssite mit tollem Forum für Profis wie mich.

  8. Re: Die c't ist auch nur gekauft ...

    Autor: Süden 02.08.08 - 11:51

    Hohohaaah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie damals mit dem MS Office oder Vista test.
    > Raytracingkarten sind längst kostengünstig
    > herstellbar und die werden auch hergestellt, WENN
    > die großen Kartenhersteller das wollen ...


    Meine c't ist auch gekauft. Ist das nun verwerflich? ;)

  9. Re: NVIDIA geht nur den richtigen Weg

    Autor: Alf E. Neumann 02.08.08 - 12:18

    Was isn das fürn Schwachsinn? Gerade wenn demnächst lt. deinen Worten Raytracing kommen sollte, müsste nVidia sein Geschäft möglichst breit aufstellen, um nicht durch einen Abfall in der Hauptsparte das gesamte Unternehmen zu ruinieren.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Gelsenkirchen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Sindelfingen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45