Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Google hat Karten…

Bitte Small-Bandwidth supporten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte Small-Bandwidth supporten

    Autor: Siga 02.08.08 - 12:27

    Wenn man mit GSM/UMTS384 unterwegs ist, weil man sich SchnickSchnackHsupaDupaHsdpaHastaSpastaHandies+Tarife nicht leisten kann (Base für 25 Euro ist gut genug für Content aber Fette Seiten die so fett sind ("Lade xx/50 Images",...) das sogar die Regierung dagegen schlank wirkt, sind halt lästig und teilweise schlecht vermeidbar (ebay). m.gmx.de/m.web.de und andere hingegen haben mobile seiten die auch im normalen browser schnell und schlank sind.) will man unterwegs trotdem seine Optionen kennen: Kewle Shops, Zug jede Stunde, Fremde Stadt, die kewlen Shops sind in den Seitenstraßen. 18 Uhr. Welcher Aldi/Lidl/Plus/Rewe an der Bahnlinie (Züge fahren alle 30 Minuten) hat offen. Der Aldi am Bahnhof Hagen hat z.B. 19 Uhr zu. Briefkästen, Telefonzellen (die werden übrigens überwiegend abgehört wegen Drogenhändlern aber na gut), Was ist los, wo sind Restaurant und was kosten die,... wo sind Trinkhallen/Kioske/Tankstellen... am Sonntag (FahrradTour), Alles kleine Daten die in XML verpackt nicht viel Platz wegnehmen und nennenswerten Vorteil brächten.
    Da könnte man die interessantesten Dinge machen. Von mir aus kann auch jeder versuchen Werbung damit zu verdienen aber das die Daten unfrei sind, ist ein echtes Problem.
    Die IHKs sollten z.B. alle Daten (Geschäfte, Öffnungszeiten,..) frei anbieten (Man suche IHK und meinen Nick 'Siga' hier im Forum, da ist es besser erklärt) und bei M$/Google/Yahoo/... einpflegen wenn der Shop das nicht selber macht was ich bei Hansis FrisörSalon und HansiSeineSchwestersKiosk nicht vermute. Wäre ja nicht so, das es nennenswert kosten würde wenn man nicht gerade die TollCollectorProgrammierer oder GiroPay-Designer beauftragt.

    Es gibt zwar Projekte für z.B. Fahrplandaten aber surft mal mit opera-mini herum und nutzt dann solche Dienste ausserhalb von MillionenStädten: Aus die Maus, bleib zu Haus. Da kann man mal unterwegs ohne Abzocke Internet machen und steht etwas blöd da. Mit EEEPC/VGA-Handies geht es vielleicht (Hafas, Google, Bahn.de) .

    Dasselbe für Karten. Das muss einfach gehen und Points of Interest (Zigarettenautomaten für den Einen, Opern für den Anderen, Tankstellen, Kioske, Briefkästen, PrepaidKarten/TelefonkartenAutomaten...) müssten komplett drin sein.
    Sowas geht vielleicht in New York schon. Aber in Deutschland sollte es auch gehen und nicht nur im Fußgänger-5-MinutenUmkreis (Mittagspause Google-Mitarbeiter) von Googles HamburgerHeadQuarter.

  2. Re: Bitte Small-Bandwidth supporten

    Autor: uninteressant 02.08.08 - 17:50

    Nicht nur unterwegs ist das wichtig

    Es gibt noch viele hier, die nur ISDN bekommen weil die Telekomiker und alle anderen Firmen zu träge sind endlich mal ihren Arsch hochzubekommen um eine flächendeckende DSL-Abdeckung aufzubauen.

    Wie im Mittelalter oder wahlweise wie im Entwicklungsland...

  3. Re: Bitte Small-Bandwidth supporten

    Autor: werfer 03.08.08 - 06:12

    uninteressant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht nur unterwegs ist das wichtig
    >
    > Es gibt noch viele hier, die nur ISDN bekommen
    > weil die Telekomiker und alle anderen Firmen zu
    > träge sind endlich mal ihren Arsch hochzubekommen
    > um eine flächendeckende DSL-Abdeckung aufzubauen.
    >
    > Wie im Mittelalter oder wahlweise wie im
    > Entwicklungsland...

    training coaching

    http://www.gs-tc.de/


    Es gibt noch viele hier, die nur ISDN bekommen
    > weil die Telekomiker und alle anderen Firmen zu
    > träge sind endlich mal ihren Arsch hochzubekommen

  4. Re: Bitte Small-Bandwidth supporten

    Autor: werfer 03.08.08 - 06:13

    uninteressant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht nur unterwegs ist das wichtig
    >
    > Es gibt noch viele hier, die nur ISDN bekommen
    > weil die Telekomiker und alle anderen Firmen zu
    > träge sind endlich mal ihren Arsch hochzubekommen
    > um eine flächendeckende DSL-Abdeckung aufzubauen.
    >
    > Wie im Mittelalter oder wahlweise wie im
    > Entwicklungsland...

    training coaching

    http://www.gs-tc.de/


    Es gibt noch viele hier, die nur ISDN bekommen
    > weil die Telekomiker und alle anderen Firmen zu
    > träge sind endlich mal ihren Arsch hochzubekommen

  5. Re: Bitte Small-Bandwidth supporten

    Autor: werfer 03.08.08 - 06:15

    ich denke das es unrentabel ist auf dörfer dsl zu legen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. DATEV eG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Glasbruch: Gorilla Glass DX soll Wearables schützen
    Glasbruch
    Gorilla Glass DX soll Wearables schützen

    Corning hat mit Gorilla Glass DX und DX+ Schutzgläser für Wearables entwickelt, die nicht nur vor Kratzern schützen, sondern auch Antireflexionseigenschaften haben. Außerdem sollen sie das Kontrastverhältnis verbessern.

  2. Wemo: Einfache Homekit-Authentifizierung für Altgeräte
    Wemo
    Einfache Homekit-Authentifizierung für Altgeräte

    Belkin ist der erste Hersteller, der Apples neues Software-Authentifzierungsverfahren nutzt, um ein Smart-Home-Produkt der Serie Wemo nachträglich Homekit-kompatibel zu machen. Weitere Hersteller könnten folgen.

  3. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.


  1. 07:36

  2. 07:21

  3. 16:00

  4. 14:45

  5. 13:26

  6. 11:28

  7. 13:24

  8. 12:44