1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach der Pleite: MMORPG-Server von Ryzom…

Die Technik von diesem MMO begeistert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Technik von diesem MMO begeistert

    Autor: TestABob 04.08.08 - 13:30

    Die Techniken, insbesondere die Servertechnologie begeistert mich als Entwickler. Alleine die Idee mit dem Ryzom Ring, das Spieler mit einem im Spiel integrierten Editor neue Zonen und Quests erstellen können, ist eine geniale Idee.

    Leider ist das Scenario nicht umbedingt Massentauglich. Mich machts leider auch nicht an. Aber der InGame Editor für neue Scenarien ist genial. Sowas wird man bei wow nie im Leben sehen, schon garnicht wird man eigene Quests erstellen können.

  2. Re: Die Technik von diesem MMO begeistert

    Autor: harmless 04.08.08 - 14:24

    TestABob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas wird man bei wow nie im Leben sehen,
    > schon garnicht wird man eigene Quests erstellen
    > können.

    Ganz sicher nicht. Blizzard legt wert auf Qualität und die kann man von durch Spieler erstellten Szenarien nicht erwarten.

    Es gäbe wohl Ausnahmen, nur würde man sie in all dem übrigen Mist nicht finden. :-P

  3. Re: Die Technik von diesem MMO begeistert

    Autor: Mindfuck 04.08.08 - 20:33

    TestABob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Techniken, insbesondere die Servertechnologie
    > begeistert mich als Entwickler. Alleine die Idee
    > mit dem Ryzom Ring, das Spieler mit einem im Spiel
    > integrierten Editor neue Zonen und Quests
    > erstellen können, ist eine geniale Idee.

    Und eine uralte.

    > Aber der InGame Editor für neue Scenarien ist
    > genial. Sowas wird man bei wow nie im Leben sehen,
    > schon garnicht wird man eigene Quests erstellen
    > können.

    Weil 99% davon wäre einfach nur Trash wäre. Das ist immer so. Das zu kontrollieren und auszusortieren wäre eine Sisyphus-Arbeit.

  4. Re: Die Technik von diesem MMO begeistert

    Autor: TestABob 05.08.08 - 08:29

    Na und? Schreib ich hier über Technik oder Qualität?
    Lesen!!!

    -------------------------------------------------------
    > TestABob schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Techniken, insbesondere die
    > Servertechnologie
    > begeistert mich als
    > Entwickler. Alleine die Idee
    > mit dem Ryzom
    > Ring, das Spieler mit einem im Spiel
    >
    > integrierten Editor neue Zonen und Quests
    >
    > erstellen können, ist eine geniale Idee.
    >
    > Und eine uralte.
    >
    > > Aber der InGame Editor für neue Scenarien
    > ist
    > genial. Sowas wird man bei wow nie im
    > Leben sehen,
    > schon garnicht wird man eigene
    > Quests erstellen
    > können.
    >
    > Weil 99% davon wäre einfach nur Trash wäre. Das
    > ist immer so. Das zu kontrollieren und
    > auszusortieren wäre eine Sisyphus-Arbeit.


  5. Re: Die Technik von diesem MMO begeistert

    Autor: jan123_ 05.08.08 - 09:55

    Was nützt einem die tollste Technik, wenn am Ende keine Qualität rauskommt?
    Meiner Erfahrung nach haben Entwicklern oder auch Technikern häufig das problem, dass sie den Fokus für die Realtität verlieren.


    TestABob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na und? Schreib ich hier über Technik oder
    > Qualität?
    > Lesen!!!
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TestABob schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Die Techniken, insbesondere
    > die
    > Servertechnologie
    > begeistert mich
    > als
    > Entwickler. Alleine die Idee
    > mit dem
    > Ryzom
    > Ring, das Spieler mit einem im
    > Spiel
    >
    > integrierten Editor neue Zonen und
    > Quests
    >
    > erstellen können, ist eine
    > geniale Idee.
    >
    > Und eine uralte.
    >
    > > Aber der InGame Editor für neue
    > Scenarien
    > ist
    > genial. Sowas wird man bei
    > wow nie im
    > Leben sehen,
    > schon garnicht
    > wird man eigene
    > Quests erstellen
    >
    > können.
    >
    > Weil 99% davon wäre einfach nur
    > Trash wäre. Das
    > ist immer so. Das zu
    > kontrollieren und
    > auszusortieren wäre eine
    > Sisyphus-Arbeit.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. über vietenplus, Südwestfalen
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer