Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modemsoftware NetShare kommt…

Netshare ist aber auch sowas von cool

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: franzel1111 05.08.08 - 14:15


    Das Programm gehört auf jedes Iphone. Das Iphone als Internetmodem fürn Laptop. Nun macht die T-Mobile flat noch viel mehr sinn...

  2. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: fokka 05.08.08 - 20:05

    franzel1111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Programm gehört auf jedes Iphone. Das Iphone
    > als Internetmodem fürn Laptop. Nun macht die
    > T-Mobile flat noch viel mehr sinn...


    wow, mit wlan _und_ 3g an hält der akku ja sicher ganze 2 stunden!!!!eins!elf!! however, besser als nichts...

  3. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: ererw 05.08.08 - 22:19

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > franzel1111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das Programm gehört auf jedes Iphone.
    > Das Iphone
    > als Internetmodem fürn Laptop. Nun
    > macht die
    > T-Mobile flat noch viel mehr
    > sinn...
    >
    > wow, mit wlan _und_ 3g an hält der akku ja sicher
    > ganze 2 stunden!!!!eins!elf!! however, besser als
    > nichts...


    Lappy + iPhone + USB-Kabel = keine Stromprobs
    ...so btw

  4. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: tomjones 06.08.08 - 02:14

    > Lappy + iPhone + USB-Kabel = keine Stromprobs
    > ...so btw

    ...Lappy = hat auch nur akku ;)

    warum hat das iphone kein bluetooth? :D

  5. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: theshredder 06.08.08 - 09:49

    tomjones schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Lappy + iPhone + USB-Kabel = keine
    > Stromprobs
    > ...so btw
    >
    > ...Lappy = hat auch nur akku ;)
    >
    > warum hat das iphone kein bluetooth? :D


    Natürlich hat es Bluetooth, man darfs nur nicht benutzen ;-)

  6. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: Hissteveness 06.08.08 - 12:36

    theshredder schrieb:

    > Natürlich hat es Bluetooth, man darfs nur nicht
    > benutzen ;-)

    Tscha, das hat "his Steveness" eben halt so entschieden und damit ist es quasi Gesetz unter den Apple-Jüngern.

    Ebenso wie man inoffiziell entschieden hatte, eine Benutzung des edlen, tollen iPhone als schnödes Modem für den Läppi nicht zu zulassen.

    Aber da Netshare die Öffentlichkeit gesucht hat, wollte man nach der MobileMeSs jetzt wohl nicht noch weitere Negativ-Meldungen und schluckt jetzt die Kröte.

  7. Re: Netshare ist aber auch sowas von cool

    Autor: Gary 07.08.08 - 16:53

    franzel1111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Programm gehört auf jedes Iphone. Das Iphone
    > als Internetmodem fürn Laptop. Nun macht die
    > T-Mobile flat noch viel mehr sinn...


    Leider ist das Tool Offline, zumindest find ich's nimmer mehr!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. Siltronic AG, Freiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Spielestreaming: Vodafone zieht mit einem Cloud-Gamingdienst nach
    Spielestreaming
    Vodafone zieht mit einem Cloud-Gamingdienst nach

    Gamescom 2019 Auch Vodafone steigt in das Cloud-Gaming ein. Der Anbieter kooperiert mit Hatch für den Dienst Hatch Cloud Gaming. Das Angebot soll insbesondere im 5G-Netz gut funktionieren. Derzeit umfasst es etwa 100 Mobile Games.

  2. IBM/Open Power Foundation: Power-Prozessoren werden offener
    IBM/Open Power Foundation
    Power-Prozessoren werden offener

    IBM veröffentlicht entscheidende Teile der Prozessor-Architektur Power. Damit entfallen die bisher fälligen Lizenzgebühren. Die Open Power Foundation wird zudem der Linux Foundation beitreten.

  3. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
    Breko
    Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

    Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.


  1. 13:44

  2. 13:13

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:09

  6. 12:00

  7. 11:51

  8. 11:41