1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anixe HD kommt mit den Olympischen…

Auch bei Unitymedia!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch bei Unitymedia!

    Autor: Rudi Zeper 05.08.08 - 19:43

    Irgendwann mal... :-(

    Die lachen jetzt bestimmt in der Kantine, über ihre doofe Kundschaft.

  2. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: Toreon 05.08.08 - 21:31

    Interessant, das gleiche dachte ich auch als erstes.
    Premiere HD: letzter. und nicht vollständig
    und jetzt das....

    Echte Witzbolde


    Rudi Zeper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwann mal... :-(
    >
    > Die lachen jetzt bestimmt in der Kantine, über
    > ihre doofe Kundschaft.


  3. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: TimTim 06.08.08 - 08:52

    Rudi Zeper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwann mal... :-(
    >
    > Die lachen jetzt bestimmt in der Kantine, über
    > ihre doofe Kundschaft.


    Hochauflösendes Fernsehen wird eh erst interessant wenn ARD, ZDF und deren regionale und digitale Spartensender entsprechend ihr Programm ausstrahlen. Hier tun ja manche so, als wenn Anixe die gesamten Olympischen Spiele zeigen würden. Die zeigen soweit ich weiß zwei/drei Randsportarten, das war's dann auch schon. Die Rechte liegen ja eigentlich bei ARD und ZDF. Im Übrigen dürfte die arbeitende Bevölkerung von den Olympischen Spielen in China wenig mitbekommen...

    Ich besitz zwar einen Full-HD von Sharp, aber ich werde einen Teufel tun und mir für 150 Euro einen HD-Receiver zulegen. Wenn es die von Technisat für 60 Euro gibt, kann ich nochmal drüber nachdenken, aber mangels interessantem Programm verzichte ich zur Zeit lieber drauf.

  4. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: Rudi Zeper 06.08.08 - 09:25

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rudi Zeper schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwann mal... :-(
    >
    > Die lachen
    > jetzt bestimmt in der Kantine, über
    > ihre
    > doofe Kundschaft.
    >
    > Hochauflösendes Fernsehen wird eh erst interessant
    > wenn ARD, ZDF und deren regionale und digitale
    > Spartensender entsprechend ihr Programm
    > ausstrahlen.

    Das behauptest DU! Hochauflösendes Fernsehen ist für alle Leute interessant, die es jetzt schon gucken KÖNNTEN. Das Problem dabei ist nur, dass sich jeder damit eine goldene Nase verdienen will. Unitymedia wird so lange kein HD einspeisen, bis die Sender ihnen in den Arsch kriechen und dafür bluten.

  5. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: TimTim 06.08.08 - 09:37

    Rudi Zeper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TimTim schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Rudi Zeper schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Irgendwann mal... :-(
    >
    > Die lachen
    > jetzt bestimmt in der
    > Kantine, über
    > ihre
    > doofe
    > Kundschaft.
    >
    > Hochauflösendes
    > Fernsehen wird eh erst interessant
    > wenn ARD,
    > ZDF und deren regionale und digitale
    >
    > Spartensender entsprechend ihr Programm
    >
    > ausstrahlen.
    >
    > Das behauptest DU! Hochauflösendes Fernsehen ist
    > für alle Leute interessant, die es jetzt schon
    > gucken KÖNNTEN. Das Problem dabei ist nur, dass
    > sich jeder damit eine goldene Nase verdienen will.
    > Unitymedia wird so lange kein HD einspeisen, bis
    > die Sender ihnen in den Arsch kriechen und dafür
    > bluten.


    Ich glaube du verwechselst was. Du darfst nicht von dir und einigen wenigen Technofreaks auf die Gesamtgesellschaft schließen. Die Mehrheit hat von HD-TV, Full-HD, DVB-C oder DVB-S noch nie was gehört. Der Gesellschaft muss dieses hochauflösende Fernsehen einen Mehrwert wert sein. Ich denke aber, dass ab 2011 langsam der Umstieg auf hochauflösendes Fernsehen von statten gehen wird. Das wird aber sehr, sehr langsam gehen. Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber vielleicht erinnerst du dich ja auch noch damals auf den Umstieg aufs Farbversehen... Das geht nicht wie in der Computerindustrie von heute auf morgen. Wenn ein Standard definiert ist, kann es noch 10 Jahre dauern, bevor er am Markt überhaupt ankommt. Und wenn dann ein Standard sich durchgesetzt hat, bleibt er häufig auch für 30 Jahre und mehr der Standard, siehe PAL.
    Ich könnte HD-TV empfangen, aber mir fehlen im Moment völlig die Inhalte. Außerdem ist es ja nicht so, dass PAL in seiner Entwicklung stehen geblieben ist. Ich finde es schon wahnsinn, was dank höherer Übertragungsraten aus dem digitalen PAL-Bild (DVB-S/DVB-C) herausgeholt wird. Mich geht eher auf den Zeiger, wenn Filme nicht anamorph ausgestrahlt werden und ich dadurch eine tatsächlich wesentlich geringere Auflösung habe, als bei DVDs. Über einen HD-Receiver denke ich im Rahmen der Winterolympiade im Jahr 2010 nach. Solange habe ich halt nur PS3-Spiele mit HD-Inhalt :-) Blu-Ray wird sich eh nie als optisches Medium durchsetzen, also werd ich auch einen Teufel tun und mir Filme zu kaufen, die ich mangels Abspielgeräten keinen meiner Freunde ausleihen könnte. Das ist jetzt aber wirklich a.d.T. ("außerhalb des Themas").

  6. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: TimTim 06.08.08 - 09:39

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube du verwechselst was. Du darfst nicht
    > von dir und einigen wenigen Technofreaks auf die
    > Gesamtgesellschaft schließen.
    Ich meinte natürlich "Technikfreaks"... oder besser gesagt "Technikverrückte". Man sollte sich doch erst nach deutschen Wörtern umschauen, alles andere zeugt von Faulheit.

  7. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: hdtvinusa 06.08.08 - 11:38

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TimTim schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube du verwechselst was. Du darfst
    > nicht
    > von dir und einigen wenigen
    > Technofreaks auf die
    > Gesamtgesellschaft
    > schließen.
    > Ich meinte natürlich "Technikfreaks"... oder
    > besser gesagt "Technikverrückte". Man sollte sich
    > doch erst nach deutschen Wörtern umschauen, alles
    > andere zeugt von Faulheit.

    also hdtv hat sich in usa nur deshalb so einigermaßen zügig bzw überhaupt etabliert, weil die sender per gesetz! gezwungen wurden einen gewissen prozentsatz ihres programms in hd auszustrahlen.
    und da sie nun die investitionen tun mussten wurden demzufolge logischerweise auch dann als erstes die primetime inhalte in hdtv produziert und gesendet, weil so das geld am schnellsten wieder reinkommt..
    und da die technik dann ja schonmal da war wäre man ja auch schön doof gewesen wenn man diese nicht auch für andere produktionen nutzen würde..
    und somit kam es sukzessive zu immer mehr hdtv material im fernsehen..
    aber NUR weil es der gesetzgeber ursprünglich verlangt hat!
    und in deutschland wird sich darüber beklagt, das die öffentlich rechtlichen zu sehr voran marschieren was onlineihalte/mediathek und hochauflösenden content betrifft, weil sie somit den privaten das leben schwer machen bzw sie halt so zu investitionen nötigen, die sie in den gemeinen zuschauer aber garnicht so rasch investieren wollen..
    denn der deutsche zeigt sich ja ausdauernd genügsam was sein tv betrifft.. =o(

  8. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: TimTim 06.08.08 - 11:58

    hdtvinusa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > also hdtv hat sich in usa nur deshalb so
    > einigermaßen zügig bzw überhaupt etabliert, weil
    > die sender per gesetz! gezwungen wurden einen
    > gewissen prozentsatz ihres programms in hd
    > auszustrahlen.
    > und da sie nun die investitionen tun mussten
    > wurden demzufolge logischerweise auch dann als
    > erstes die primetime inhalte in hdtv produziert
    > und gesendet, weil so das geld am schnellsten
    > wieder reinkommt..
    > und da die technik dann ja schonmal da war wäre
    > man ja auch schön doof gewesen wenn man diese
    > nicht auch für andere produktionen nutzen würde..
    > und somit kam es sukzessive zu immer mehr hdtv
    > material im fernsehen..
    > aber NUR weil es der gesetzgeber ursprünglich
    > verlangt hat!
    > und in deutschland wird sich darüber beklagt, das
    > die öffentlich rechtlichen zu sehr voran
    > marschieren was onlineihalte/mediathek und
    > hochauflösenden content betrifft, weil sie somit
    > den privaten das leben schwer machen bzw sie halt
    > so zu investitionen nötigen, die sie in den
    > gemeinen zuschauer aber garnicht so rasch
    > investieren wollen..
    > denn der deutsche zeigt sich ja ausdauernd
    > genügsam was sein tv betrifft.. =o(
    >


    Bis vor gar nicht langer Zeit hat RTL ausschließlich in Mono gesendet. Viele Zuschauer brauchen kein Dolby-Digital oder ähnliches. Gutes Programm ist ja eh viel mehr von der Qualität der Beiträge abhängig, als von der Art der Übertragung. Ich schaue mir lieber einen Film mit gutem Inhalt in schwarz-weiß und Mono an, als einen miesen Film in HDTV und 7.1 Sound. Ich denke die Mehrheit der Zuschauer denkt da ähnlich. Ich finde es übrigens gut, dass "wir" bei HDTV etwas hinterhinken. Sollen doch erstmal andere als Versuchspersonen herhalten. Uns wird dadurch die Fehlinvestition in Standards erspart, die sich als fehlerhaft erweisen. Man stelle sich vor, man hätte sich einen DVB-S1 Receiver gekauft, aktuell ist soweit ich weiß DVB-S2 und wenn HDTV in Deutschland angekommen ist, ist man vielleicht bei S4... Man hätte eine Menge Geld ausgegeben, nur um ein paar Jährchen vorher von HDTV zu profitieren. Klar wird sich HDTV durchsetzen, aber das braucht halt seine Zeit. Grade auf Seiten der Sender spart man dadurch ja sicherlich auch viel Geld. Man stelle sich den Aufschrei vor, wenn ARD und ZDF schon vor einigen Jahren auf den HDTV-Zug aufgesprungen wären und dafür Millionen Euro verschwendet hätten. Ich hoffe nur, dass die privaten Sender diesmal den öffentlich rechtlichen Sendern nicht lange nachstehen. Man denke nur an 16:9 zurück, da waren die öffentlich-rechtlichen ja auch über Jahre hinweg die Vorreiter. Man darf nur nicht immer den Fehler machen, von sich auf andere schließen. Klar ist es ärgerlich, wenn man einen schicken 16:9-LCD-Fernseher hat und vieles noch in 4:3 ausgestrahlt wird. Ich denke aber grade die privaten Sender schauen genau auf das Verhältnis der installierten Basis. Anscheinend besitzen nach wie vor mehr Menschen einen 4:3 Fernseher. Ab November wird die RTL-Gruppe nur noch in 16:9 ausstrahlen... Ist doch mal ein Anfang :-) Ich wäre zufrieden wenn 2011 auch HDTV bei den privaten Sendern eingeführt wird. Nur Sender wie 9Live dürfen meinetwegen weiter in SD übertragen ;-)

  9. Re: Auch bei Unitymedia!

    Autor: Klaus Priet 07.08.08 - 09:52

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich
    > finde es übrigens gut, dass "wir" bei HDTV etwas
    > hinterhinken. Sollen doch erstmal andere als
    > Versuchspersonen herhalten.

    Ich habe selten so einen Blödsinn gelesen. Was soll denn deiner Meinung nach ausprobiert werden? Die Technik funktioniert, sie muss nur zur Verfügung gestellt werden. DU willst es nicht? - Dann sag es. Komm aber nicht mit Sprüchen wie "man braucht es nicht" und "es ist für die Allgemeinheit noch zu früh", du Hinterwäldler. Leute wie Du, die glauben für andere zu sprechen, sind die Bremser allen Fortschritts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nicolay GmbH, Nagold
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. FEINGUSS BLANK GmbH, Riedlingen
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 11,99€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  2. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.

  3. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
    Glyphosat-Gutachten
    Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

    Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.


  1. 14:28

  2. 13:54

  3. 13:25

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:52

  7. 11:40

  8. 11:30