Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eee-Stick: Wii-ähnliche…

allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: DER GORF 06.08.08 - 14:55

    Da fühlt man sich als Kunde im deutsschprachigen Raum doch gleich geschätzt und um worben. -.-

  2. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: Butzemann 06.08.08 - 14:59

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fühlt man sich als Kunde im deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt und um worben. -.-


    Der Eee-Pc hat n 7" Display. Welche Spiele soll man da denn bitteschön mit ner derartigen Steuerung spielen?

  3. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: DER GORF 06.08.08 - 15:14

    Butzemann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fühlt man sich als Kunde im
    > deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt
    > und um worben. -.-
    >
    > Der Eee-Pc hat n 7" Display. Welche Spiele soll
    > man da denn bitteschön mit ner derartigen
    > Steuerung spielen?


    Da gehts nur ums Prinzip. -.-

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  4. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: o.0.1 06.08.08 - 15:21

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fühlt man sich als Kunde im deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt und um worben. -.-

    9457,275% ACK!

  5. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: Maschine 06.08.08 - 15:24


    > Der Eee-Pc hat n 7" Display. Welche Spiele soll
    > man da denn bitteschön mit ner derartigen
    > Steuerung spielen?

    Das Ding liegt anderswo dem EeePC bei. Also was ist hier falsch dass wir dieses Gimmick nicht bekommen?

    Ich kann es auch an jeden anderen PC mit USB anschließen, oder nicht?

    Andere bekommen es. Ich nicht weil ich im deustchen Raum wohne. Danke! I am a stupid german kraut, kick my ass, i like it.

  6. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: alexp 06.08.08 - 15:32

    Butzemann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fühlt man sich als Kunde im
    > deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt
    > und um worben. -.-
    >
    > Der Eee-Pc hat n 7" Display. Welche Spiele soll
    > man da denn bitteschön mit ner derartigen
    > Steuerung spielen?


    tetris!

  7. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: Hotohori 06.08.08 - 17:47

    Butzemann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fühlt man sich als Kunde im
    > deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt
    > und um worben. -.-
    >
    > Der Eee-Pc hat n 7" Display. Welche Spiele soll
    > man da denn bitteschön mit ner derartigen
    > Steuerung spielen?

    Wenn man keine Ahnung hat...

    Falls du nicht gerade die letzten Wochen im Koma gelegen bist, solltest auch du mitbekommen haben, dass es inzwischen neue EeePC Modelle mit 8,9" und bald auch mit ca. 10" gibt.

  8. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: Hotohori 06.08.08 - 17:50

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fühlt man sich als Kunde im deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt und um worben. -.-

    Ja, ich fühlte mich auch gleich wieder schön verarscht. Aber wozu sollte ich den Mist auch brauchen? Ich hab hier ne Wii, somit auch WiiMote und Nunchuk, ebenso hab ich einen BlueTooth Stick, somit kann ich WiiMote und Nunchuk am PC und somit auch am EeePC verwenden (hab ich auch schon), was den EeeStick überflüssig macht. Außerdem hat die WiiMote auch noch eine Pointer Funktion, die auch recht nützlich, wenn nicht gar wichtig, für Spiele ist.

  9. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: the_spacewürm 07.08.08 - 08:56

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fühlt man sich als Kunde im deutsschprachigen
    > Raum doch gleich geschätzt und um worben. -.-


    Ach, im deutschsprachigen Raum sind eben diejenigen in der Mehrheit, die ausschließlich mit Maus und Tastatur spielen, drum hat sich Asus sicher gedacht, daß hier keiner das Ding haben will... ;-)

  10. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: DER GORF 07.08.08 - 09:21

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ja, ich fühlte mich auch gleich wieder schön
    > verarscht. Aber wozu sollte ich den Mist auch
    > brauchen? Ich hab hier ne Wii, somit auch WiiMote
    > und Nunchuk, ebenso hab ich einen BlueTooth Stick,
    > somit kann ich WiiMote und Nunchuk am PC und somit
    > auch am EeePC verwenden (hab ich auch schon), was
    > den EeeStick überflüssig macht. Außerdem hat die
    > WiiMote auch noch eine Pointer Funktion, die auch
    > recht nützlich, wenn nicht gar wichtig, für Spiele
    > ist.
    >

    Naja, es hat ja nicht jeder ne Wii, und an nem normalen PC würde ich das Ding schon gerne mal ausprobieren...

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  11. Re: allerdings nicht im deutschsprachigen Raum.

    Autor: Hotohori 07.08.08 - 14:40

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ja, ich fühlte mich auch gleich wieder
    > schön
    > verarscht. Aber wozu sollte ich den
    > Mist auch
    > brauchen? Ich hab hier ne Wii,
    > somit auch WiiMote
    > und Nunchuk, ebenso hab
    > ich einen BlueTooth Stick,
    > somit kann ich
    > WiiMote und Nunchuk am PC und somit
    > auch am
    > EeePC verwenden (hab ich auch schon), was
    > den
    > EeeStick überflüssig macht. Außerdem hat die
    >
    > WiiMote auch noch eine Pointer Funktion, die
    > auch
    > recht nützlich, wenn nicht gar wichtig,
    > für Spiele
    > ist.
    >
    > Naja, es hat ja nicht jeder ne Wii, und an nem
    > normalen PC würde ich das Ding schon gerne mal
    > ausprobieren...

    Klar, zum ausprobieren wärs etwas teuer, außer du kaufst online und nutzt die 2 Wochen Rückgaberecht, wäre eine Möglichkeit. Zum richtig ausprobieren bräuchtest du eben eine WiiMote, ein Nunchuk und eine Akku betriebene Sensorleiste (außer du kannst mit dem Lötkolben umgehen, dann kannst letzteres auch einfach selbst bauen, gibt genug Anleitungen im Netz).

    Wenn man aber weiß, dass man es auch öfters nutzt, bekommt man für das Geld nichts besseres.

    Muss mir eh mal angucken was sich in den letzten Monaten so in der Hinsicht entwickelt hat, schon gut ein Jahr her seit ich es ausprobiert hab, aber nicht richtig ernsthaft mit einem Shooter. Wäre es möglich Shooter damit richtig gut zu spielen, wäre das richtig genial. Metroid Prime 3 und Resident Evil 4 machen damit jedenfalls richtig Spaß, weil man eben selbst zielen muss und das geht einem schnell locker aus dem Handgelenk. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  3. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
    2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

    1. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

    2. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
      Falsche Wartezeiten
      Bräustüberl versus Google

      Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.

    3. iPhone und Co.: Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten
      iPhone und Co.
      Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten

      Wer einmal in einem Apple Store war, wird das Bild kennen: Dutzende Tische mit iPhones, iPads und PCs, dazwischen manchmal Hunderte Ladenbesucher - und zwischendrin versteckt die Mitarbeiter. Für Kunden soll es künftig in Apples Läden einfacher sein, Hilfe und Beratung zu erhalten.


    1. 11:31

    2. 11:26

    3. 11:16

    4. 11:06

    5. 10:35

    6. 10:28

    7. 10:11

    8. 09:50