1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Internet

Telekom nennt Preis für DSL-Modem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Golem.de 14.12.01 - 13:10

    Ab dem 1. Januar 2002 stellt die Deutsche Telekom für seine DSL-Zugänge T-DSL und Business Online nur noch den Splitter kostenfrei zur Verfügung. Nun hat die Telekomn auf ihren Webseiten einen Preis für das bisher kostenlose DSL-Modem genannt.

    https://www.golem.de/0112/17448.html

  2. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: bigben 14.12.01 - 15:35

    na, da bin ich doch froh, daß ichs am montag bekommen hab...

  3. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: resonic 14.12.01 - 22:59

    ich bin froh das ich es schon september letzten jahres bekommen hab :D *g*

  4. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Eurofalter 15.12.01 - 16:18

    Und ich bin alles andere als froh, dass es DSL bei mir auf unbestimmte Zeit garnicht erst geben wird.

  5. Und die Anschlussgebühr?

    Autor: Jens Bannmann 15.12.01 - 23:11

    Mal ne ganz andere Frage - senken die denn dann wenigstens die Anschlussgebühr, wenn kein Modem mehr dabei ist? Wär ja ganz schön dreist den Preis unverändert zu lassen...

  6. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Onliner 16.12.01 - 00:27

    Wann hattest Du denn bestellt, bigben?

  7. Re: Und die Anschlussgebühr?

    Autor: Steffen 16.12.01 - 00:59

    tun sie sicher nicht, aber es gibt ja dann auch Modems von Drittanbietern!! :)

  8. Re: Und die Anschlussgebühr?

    Autor: Jens Bannmann 16.12.01 - 16:04

    > tun sie sicher nicht, aber es gibt ja dann auch
    > Modems von Drittanbietern!! :)

    hilft dem neukunden, der im gegensatz zu bestehenden kunden wesentlich mehr für sein equipment ausgeben muss, auch nix - egal ob telekom oder drittanbieter :(

  9. Re: Und die Anschlussgebühr?

    Autor: Froidi 16.12.01 - 17:35

    Jens Bannmann schrieb:
    >
    > Mal ne ganz andere Frage - senken die denn dann
    > wenigstens die Anschlussgebühr, wenn kein Modem
    > mehr dabei ist? Wär ja ganz schön dreist den
    > Preis unverändert zu lassen...

    Nee, die bleibt

  10. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Schlaumeier 17.12.01 - 12:17

    dann bestelle jetzt! Alle die dieses Jahr bestellen, bekommen das modem noch kostenlos *g*

  11. Re: Und die Anschlussgebühr?

    Autor: Schlaumeier 17.12.01 - 12:21

    denkt ihr, die Telekom ist ein Sozialverein? Das Angebot, die Modems im Ersten Schritt zu verschenken, war ein Bonbon der DTAG. Wenn jemand ne ISDN-Karte bei AVM kauft, muß er trotzdem die 100,86 DM für die Einrichtung des ISDN Anschlusses bezahlen, oder? So ist es jetzt auch beim DSL Anschluss!

  12. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Michael Schmid 17.12.01 - 12:59

    Dm 100 hin oder her, die Telekom ist zu blöd, im Speckgürtel von Hamburg (nämlich Ahrensburg) im Industriegebiet T-DSL hinreichend zur Verfügung zu stellen. Die dort ansässigen Firmen klagen über laufende Abstürze..... Ich bekomms gar nicht erst..... angeblich, weil das Kabel zu lang sei.... firmen wie Axel Springer, Edding, Vivanco, Acer-Computer könnten die Telekom mit Geld versorgen. Aber die wills nicht. Deswegen hat se auch keins.....

  13. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: srcdbgr 17.12.01 - 13:34

    und ich bin froh, dass ich meines schon im mai letzten jahres bekommen hab *gg* :P

  14. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: srcdbgr 17.12.01 - 13:43

    naja, für firmen sind ja auch meist die sdsl-anschlüsse von qsc und konkurrenten oder deren wiederverkäufern interessant, da im gegensatz zu adsl (oder t-dsl) diese leitungen in der bandbreite (fast) frei skalierbar sind. ausserdem sind die volumenpreise bei diesen anbietern in der regel frei verhandelbar. sdsl-router für den anschluss von vernetzten endgeräten sind auch nicht so teuer. spricht also mehr dafür, dass adsl ein reines endverbraucherprodukt als ein produkt für firmennutzung ist. dass die von dir genannten firmen es überhaupt erst mit adsl versuchen wundert mich doch sehr ...

  15. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Michael Schmid 17.12.01 - 13:52

    Es geht um die letzte Meile und die Kapazität der Leitungen. Diese sind prinzipiell zu gering. Möglicherweise auch methodisch...... QSC und andere sind von der telekom abhängig. Ausserdem gibt es für SOHOS keinen Grund, SDSL zu installieren.

  16. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: ein User 17.12.01 - 14:02

    ist doch zu erwarten gewesen. gleiches war bei isdn auch der fall, nur da haben sie die neuen anschlüsse mit einer prämie von dm 800 versüsst, damit die notwendige hardware (telefon bzw. anlage) angeschafft werden konnte.
    jetzt hat der besteller wenigstens die wahl, ab er den teledat-müll nimmt oder ein vernünftiges produkt mit service (z.B. AVM) ohne 0190-nummer kauft. ich habe zwar ein modem von der telekom, aber das muss ständig resetted werden (lt. Telekom bekanntes problem, für das es keine lösung gibt). also was solls, ab nächstes jahr verkauf ichs und hole mir was vernünftiges!

  17. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: sldf 17.12.01 - 14:43

    bin ich froh das ich gar nicht bei der teledum bin :)

  18. Re: Telekom nennt Preis für DSL-Modem

    Autor: Manfred Gatty - Musikservice S 17.12.01 - 14:49

    Ich für mein Teil bin bisjetzt zufrieden, hatte bisher nur einmal ein resed zu machen ( habe das Modem ca 8 Wochen ). Hoffendlich bleibt das so, gut billiger dürfte der Anschluß schon noch werden.

  19. Da kann ich nur Hansenet empfehlen

    Autor: sldf 17.12.01 - 14:53

    Die sollten auch bald in Ahrensburg sein.

    In Ahrensfelde gibt es aber schon TDSL ein Freund von mir hat es da schon (Dorfstr.).

    Ich würd mal nachfragen.

  20. Re: Und die Anschlussgebühr? ist auch schon drin.

    Autor: chojin 17.12.01 - 14:54

    nein.

    ich denke (und hoffe inständig) dass es wie üblich entsprechende bundles geben wird. weniger für die hardware zahlen, bei gleichzeitgem vertragsabschluss. egal bei welchem anbieter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ellwangen (Jagst)
  2. Universität Passau, Passau
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC