Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Internet

Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: Golem.de 18.08.03 - 12:10

    Gleichzeitig mit dem Inkrafttreten des "Gesetzes zur Bekämpfung des Missbrauchs von (0)190er/(0)900er Mehrwertdiensterufnummern" am 15. August 2003 hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) jetzt ein umfangreiches Maßnahmenbündel zur Bekämpfung des Rufnummernmissbrauchs vorgestellt. Demnach müssen Dialer nun bestimmten Mindestanforderungen genügen, die Missbrauch einen Riegel vorschieben sollen.

    https://www.golem.de/0308/26987.html

  2. LOL

    Autor: Wurst 18.08.03 - 12:39


    sowas geht davon aus das dialer anbieter keine betrüger sind.

    schön und gut, wird aber nix bringen, weil dort oft gauner am werk sind die sich eben nicht an die regeln halten.

  3. Re: LOL

    Autor: Käse 18.08.03 - 12:49

    Jo, aber dann sollte es rechtlich keine Probleme geben die Zahlung des geforderten Entgelts zu verweigern.

  4. Re: LOL

    Autor: Jan Peters 18.08.03 - 12:59

    Nur wird ein Kunde, der von einem Dialer, der sich nicht an diese Spielregeln hält, reingelegt wurde, in Zukunft dann die betreffende Rechnung nicht mehr bezahlen müssen.

    cu

    Jan

  5. Re: Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: Dial me! 18.08.03 - 13:02

    Den Dialeranbietern wird ja ganz schön eingeheizt.
    Da ergibt sich für mich die Frage:

    Wie leicht ist es, einen Dialer zu programmieren? Kann das Programm dann mit einer beliebigen Rufnummer ausgestattet werden? Und der Service-Anbieter hat dann den Ärger?

  6. Re: Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: D5D 18.08.03 - 13:33

    > Wie leicht ist es, einen Dialer zu programmieren?
    Für jemanden, der programmieren kann: Kein wirkliches.
    Das hab ich schon im Studium in einem Projekt als Hilfsprogramm gemacht. Nein, unser Dialer hat keine 0190er-Nummern sondern Nummern mit 2,9 Pf/Min angewählt. :->))

    > Kann das Programm dann mit einer beliebigen Rufnummer ausgestattet werden?
    Ich gehe davon aus, daß es fertige Werkzeuge gibt, wo man per Dialog ein paar Texte und die Zielrufnummer eingibt und dann kommt hinten ein Dialer raus. Ist ja ein großer Markt...

  7. Re: Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: Christian 18.08.03 - 13:34

    Dial me! schrieb:
    > Wie leicht ist es, einen Dialer zu
    > programmieren?

    Relativ easy - ein einfacher Dialer ist an einem Tag programmiert.

    > Kann das Programm dann mit einer
    > beliebigen Rufnummer ausgestattet werden?

    Klar

    Nun ja - wenn hinter der Nummer keine Einwahlhardware steckt dann kann der Dialer sich ja nicht einwählen und die Kosten bleiben minimal. Es sei denn natürlich das der Dialer so arbeitet das er trotzdem off-hook bleibt.

    > Und
    > der Service-Anbieter hat dann den Ärger?

    Kommt drauf an wen Du mit "Serviceanbieter" meinst. Der Dialeranbieter kriegt bestimmt eins auf die Mütze wenn er fremde Nummern benutzt. ;-)

    Christian

  8. Warnung vor dem BKA ! JAP ist unterwandert :( Frechheit !!!! Anonymer Proxy ist nicht mehr anonym...

    Autor: drmaniac 18.08.03 - 17:02

    http://powerforen.de/forum/showthread.php?s=&threadid=144010

  9. Re: Warnung vor dem BKA ! JAP ist unterwandert :( Frechheit !!!! Anonymer Proxy ist nicht mehr anonym...

    Autor: Leo 18.08.03 - 18:00

    Oh Hilfe, jetzt kann man ja gar nicht mehr irgendwelche illegalen Aktivitäten durchführen ohne die Gewißheit zu haben das nicht doch jemand lauscht.

    Desweiteren bitte keine Panik. Diese "Unterwanderung" betrifft nur eine bestimmte Webseite.

  10. Re: Warnung vor dem BKA ! JAP ist unterwandert :( Frechheit !!!! Anonymer Proxy ist nicht mehr anonym...

    Autor: banzai 19.08.03 - 11:53

    und wenn es verboten ist da hin zu surfen, warum wird es dann nicht öffentlich gemacht?

    "Achtung! Diese Webseite enthält Inhalte, die mit der Verfassung der BRD nicht rechtskonform sind. Ihre Verbindungsdaten werden zum Zwecke der späteren Rechtsverfolgung gespeichert."

    Ich wüsste gern, wann man mich bespitzelt, bzw. wann ich Gefahr laufe etwas illegales zu tun.

  11. Re: Warnung vor dem BKA ! JAP ist unterwandert :( Frechheit !!!! Anonymer Proxy ist nicht mehr anonym...

    Autor: simpla 19.08.03 - 19:08

    Und welche Seite ist damit gemeint?

  12. Re: Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: Wilhelm HErmann 20.08.03 - 09:31

    Wieso jetzt erst? Ich fordere ernsthafte (auch personelle) Konsequenzen. Bis die RegTP reagiert und Maßnahmen greifen, dauerte es erheblich zu lange. Nur durch Bürgerdruck und vielen gerichtlichen Auseinandersetzungen (Bürger gegen "Dialer") sieht man sich in der Lage zu handeln. Verantwortliche übernehmen keine Verantwortung. Die Reaktionen der RegTP auf Markterfordernisse müssen beschleunigt werden. Wie lange ist es her, als die ersten Dialer aufkamen...?

    ..und generell?

    Made in Germany - eine Anspruch, z.Z. eine Vision - wir sollten uns nicht dahinter verstecken

  13. Re: Reg TP stellt Maßnahmen gegen Dialer-Missbrauch vor

    Autor: Andy-F 20.08.03 - 12:05

    Hatten wir das nicht schon einmal vor und während des zweiten Weltkrieges ? Die totale Überwachung und willkürliche Auslegung was ist illegal und was legal ? ***** lässt grüssen.
    Naja jedenfalls sind bald alle Internetnutzer schwer kriminelle scheint mir und das Ziel ist die totale Einsamkeit der Bürger damit Sie nicht gemeinsam gegen irgendeine Sache auf dieser Erde sind, zum Beispiel wie zu Adelszeiten das Volk auszubluten und die Könige noch besser Feiern zu lassen wie schon gesagt zu zweiten Weltkriegszeiten wurde ja in oberen Kreisen auch sehr pompös gefeiert.
    Feiern unsere Staatsoberhäupter nicht auch so pompös ?
    Wir zumindes merken es und zahlen trotzdem.
    MfG
    Andy

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nürnberg
  2. BCG Platinion, München
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Ulm
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. 20.000 neue Jobs: Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus
    20.000 neue Jobs
    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

    Wegen der Steuerreform in den USA holt Apple Milliarden US-Dollar, die im Ausland verdient wurden, in die USA zurück. Das soll für die größte Steuerzahlung der Geschichte des Landes sorgen. Zudem will Apple 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen und einen weiteren Campus bauen.

  2. Auto-Entertainment: Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen
    Auto-Entertainment
    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

    BMW verlangt für die Carplay-Unterstützung, dass Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement für die Nutzung von Apples Handyschnittstelle abschließen.

  3. Fehlende Infrastruktur: Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen
    Fehlende Infrastruktur
    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

    Unternehmen scheuen aus den gleichen Gründen wie Verbraucher die Anschaffung von Elektroautos: Die Infrastruktur ist ihnen nicht gut genug entwickelt. Wenn Elektroautos in Konzernen vorhanden sind, dann meist nur aus Prestigegründen.


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34