Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Internet

Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Golem.de 14.12.04 - 14:16

    Kabel Deutschland will sein Angebot an Internet-Zugängen im Jahr 2005 ausbauen und in mindestens zehn weiteren Städten Internet via Kabel anbieten. Die Angebote in in den fünf Pilot-Städten Bayreuth, Berlin, Leipzig, München und Saarbrücken sollen unterdessen in den Regelbetrieb übergehen.

    https://www.golem.de/0412/35172.html

  2. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: BingoBongo 14.12.04 - 14:39

    Die Sache mit dem Netz via Kabel funktioniert ja soweit ganz gut. Nur sollte sie sich mal an die Regeln bzgl. DNS halten. Deren Client-IPs haben nämlich immer noch keinen Reverse Eintrag.

  3. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: reznor 14.12.04 - 14:50

    Bin froh, dass wir hier Kabel BW und nicht Kabel Deutschland haben. Das ist ja nicht normal, wie lange das dauert, bis Kabel Deutschland mit dem Breitband in die Gänge kommt ...

  4. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Peter 14.12.04 - 15:30

    Außerdem sind die Preise von Kabel Deutschland nicht konkurrenzfähig. Ich habe mich damals gegen Internet über Kabel und für ADSL (damals noch von der Telekom) entschieden, weil es für Kabel noch keine echte Flatrate gab.

  5. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: BingoBongo 14.12.04 - 19:30

    Inzwischen sind die Preise durchaus konkurrenzfähig. Im Vergleich zu T-DSL muß man wenigstens keinen (Zwangs-)Telefonanschluß haben:

  6. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Protagonist 14.12.04 - 21:14

    Wenn man dann noch das Telefon abmeldet und Internet Telefonie betreibt wird das echt günstig. Kabelgrundgebühr (14,50 EU) + DSL Flat via Kabel (19,90) + freenet iphone (2,95) und die gebühren für DSL / Telefon sinken um ca. 40 - 60 % im Vergleich zum Telefon mit DSL...

  7. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: der minister 14.12.04 - 21:44

    ich bezahl bei ish für i-net, fernsehen und telefon zusammen knapp 50euro. was vergleichbares bei dsl sucht man vergebens.

  8. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: schattenparker 15.12.04 - 00:09

    kein Zwangs-Telefonanschluß aber dafür
    ein Zwangs-KabelTVanschluß!! Oder?

  9. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Protagonist 15.12.04 - 09:06

    wenigstens hat man die wahl, den telefonanschluss nicht zu haben und trotzdem internetfähig zu sein. eines von beiden braucht man, aber das ärgerliche imho ist die unbedingte notwendigkeit, sich von der telekom eine anschlussbuchse legen zu lassen. das ist nun nicht mehr der fall

  10. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Silver Sonic 15.12.04 - 10:55

    Hi,

    Naja, Versatel kommt dem schon recht nahe. OK, kein TV aber dafür ein paar EUR Telefonguthaben. Ich meine im Moment sind es 10 EUR Guthaben und 50 EUR Grundgebühr.

    Und bisher hatte ich bei Versatel keine Probleme mit dem Zugang.

    Gruss,
    Stefan...

  11. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: kad 15.12.04 - 12:27

    Bei uns in Berlin steigen die Kabelgebühren ab Januar für eine leistung die nicht obtimal ist ! Internet bei kabel ist noch sehr teuer .Der jeweilige Betreiber des Kabenetzes vom Hauseigentümer bist du angewiesen und da liegt der Has im Pfeffer.Ich muss dir da eben auch recht geben.Will keine Werbung machen bin bei Arcor und bin mit dem DSL angebot zufrieden aber es dauert sehr lage ehe sie mit dem Anschluß aus der Hüfte kommen.Auserdem leider nicht Überall verfügbar.DBT überantenne ist da eine Alternative.In Berlin schon 29 Sender

  12. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: Kiro 15.12.04 - 14:52

    was fürn quatsch.
    Kabel Inet ist wesentlich günstiger als DSL.
    Scheinbar ist momentan nur Arcor günstiger , wobei bei denen ja viele Probleme auftreten sollen.
    Ich habe selbst seit geraumer Zeit KabelInet von Kabel Deutschland und bin sehr zufrieden.
    Vorallem zum Onlinezocken ist es ideal da sehr gute Pings und keine Lags.
    Auch hat man keine 24h Trennung ;)

  13. Re: Kabel Deutschland will Internet-Sparte ausbauen

    Autor: pbhh 24.02.06 - 15:22

    Kiro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was fürn quatsch.
    > Kabel Inet ist wesentlich günstiger als DSL.
    > Scheinbar ist momentan nur Arcor günstiger , wobei
    > bei denen ja viele Probleme auftreten sollen.
    > Ich habe selbst seit geraumer Zeit KabelInet von
    > Kabel Deutschland und bin sehr zufrieden.
    > Vorallem zum Onlinezocken ist es ideal da sehr
    > gute Pings und keine Lags.
    > Auch hat man keine 24h Trennung ;)


    Wir haben jetzt Post von KabelDeutschland bekommen, dass bis zum 6.4. umgestellt wird.... Wir sind am überlegen ob wir uns nicht auch diese Kabel i.net holen sollten..
    du sagst jetzt du hast keine probleme... ich habe in aneren Foren gelesen, das einige seit 3 Wochen kein internet mehr haben und das der service von arsch ist.... was sagst du dazu?


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. VascoMed GmbH, Binzen
  4. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Verkauf: Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus
    Verkauf
    Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus

    Siemens verkauft sein Startup eAircraft, das elektrische Flugzeugmotoren entwickelt. Welche Konsequenzen das für das Lufttaxiprojekt von Airbus hat, ist nicht abzusehen. Der neue Besitzer ist jedoch eng mit Airbus verbandelt.

  2. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  3. Störung: Google Kalender funktioniert wieder
    Störung
    Google Kalender funktioniert wieder

    Google Kalender hatte einen weltweiten Ausfall. Mittlerweile scheint die Störung behoben zu sein.


  1. 07:18

  2. 18:14

  3. 17:13

  4. 17:01

  5. 16:39

  6. 16:24

  7. 15:55

  8. 14:52