Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pekings Taxis sind abhörbar

Hallo Hirn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo Hirn!

    Autor: faketickerticktick 08.08.08 - 16:46

    belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute einstellen, damit sie die taxifahrer beim über andere verkehrsteilneher fluchen belauschen können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen ausgegangen?

    übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich kein menschenrechtler über UK auf? da kann man nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne überwacht zu werden.

  2. Re: Hallo Hirn!

    Autor: asdasd 08.08.08 - 17:09

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


    mhm, da hoert jemand mit. spracherkennung schlagwoerter//// nerd

  3. Re: Hallo Hirn!

    Autor: psycho 08.08.08 - 17:20

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


    Vielleicht schneiden Computer alle Gespräche mit, und bei bestimmten Schlagwörtern wird dauerhaft abgespeichert.
    Da reichen schon 1000 Leute um diese später auszuwerten.
    Allerdigs ist der Fahrgast dann schon über alle Berge.
    Aber es giebt ja Spracherkennung und Kameras für Gesichtserkenng.

  4. Re: Hallo Hirn!

    Autor: faketickerticktick 08.08.08 - 17:27

    Ja, du hast natürlich recht, aber was mich aufregt ist die, es ist in china also ist es schlecht! berichterstattung. es steht ja nicht mal im bericht dass es von oben kam! was ein taxiunternehmen macht ist schnuppe. wie gesagt gibt's ja fast überall auf der welt ähnliche systeme, aber bei china ist es einen ticker wert.

  5. Re: Hallo Hirn!

    Autor: psycho 08.08.08 - 17:36

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, du hast natürlich recht, aber was mich aufregt
    > ist die, es ist in china also ist es schlecht!
    > berichterstattung. es steht ja nicht mal im
    > bericht dass es von oben kam! was ein
    > taxiunternehmen macht ist schnuppe. wie gesagt
    > gibt's ja fast überall auf der welt ähnliche
    > systeme, aber bei china ist es einen ticker wert.


    China ist halt gerade in den Schlagzeilen, nach den Spielen sind wieder die Amis dran.
    Ist doch immer so.

  6. Re: Hallo Hirn!

    Autor: Gernot 09.08.08 - 10:02

    Hier sind aber einige wirklich schwer von Begriff!
    Man braucht keinen "Taxifahrer des Vertrauens" mehr,
    keinen Agenten, Gehimpolizist, oder oder oder.
    Ausländer oder Dissident in Taxi 12445789 eingestiegen,
    und sofort werden die Gespräche in die Zentrale der
    Geheimpolizei übermittelt.
    Zuvor konnte man sich, wenn man private Gespräche
    führen wollte, noch ein x-beliebiges Taxi krallen,
    und konnte durch die Rückscheibe die nervösen
    "Herren in Zivil" im nachfolgenden Auto beobachten.


    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


  7. Re: Hallo Hirn!

    Autor: Kurt der Agent 11.08.08 - 10:35

    Nicht Paranoid zu sein bedeutet nicht, dass man nicht verfolgt wird, gelle?

    Gernot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier sind aber einige wirklich schwer von
    > Begriff!
    > Man braucht keinen "Taxifahrer des Vertrauens"
    > mehr,
    > keinen Agenten, Gehimpolizist, oder oder oder.
    > Ausländer oder Dissident in Taxi 12445789
    > eingestiegen,
    > und sofort werden die Gespräche in die Zentrale
    > der
    > Geheimpolizei übermittelt.
    > Zuvor konnte man sich, wenn man private Gespräche
    > führen wollte, noch ein x-beliebiges Taxi
    > krallen,
    > und konnte durch die Rückscheibe die nervösen
    > "Herren in Zivil" im nachfolgenden Auto
    > beobachten.
    >
    > faketickerticktick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000
    > leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer
    > beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen
    > belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch?
    > Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA
    > oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso
    > regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf?
    > da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo
    > gehen ohne
    > überwacht zu werden.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

  2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Vor Abstimmung
    Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

  3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
    T-Systems
    Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

    Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


  1. 19:16

  2. 16:12

  3. 13:21

  4. 11:49

  5. 11:59

  6. 11:33

  7. 10:59

  8. 10:22