Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pekings Taxis sind abhörbar

Hallo Hirn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo Hirn!

    Autor: faketickerticktick 08.08.08 - 16:46

    belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute einstellen, damit sie die taxifahrer beim über andere verkehrsteilneher fluchen belauschen können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen ausgegangen?

    übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich kein menschenrechtler über UK auf? da kann man nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne überwacht zu werden.

  2. Re: Hallo Hirn!

    Autor: asdasd 08.08.08 - 17:09

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


    mhm, da hoert jemand mit. spracherkennung schlagwoerter//// nerd

  3. Re: Hallo Hirn!

    Autor: psycho 08.08.08 - 17:20

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


    Vielleicht schneiden Computer alle Gespräche mit, und bei bestimmten Schlagwörtern wird dauerhaft abgespeichert.
    Da reichen schon 1000 Leute um diese später auszuwerten.
    Allerdigs ist der Fahrgast dann schon über alle Berge.
    Aber es giebt ja Spracherkennung und Kameras für Gesichtserkenng.

  4. Re: Hallo Hirn!

    Autor: faketickerticktick 08.08.08 - 17:27

    Ja, du hast natürlich recht, aber was mich aufregt ist die, es ist in china also ist es schlecht! berichterstattung. es steht ja nicht mal im bericht dass es von oben kam! was ein taxiunternehmen macht ist schnuppe. wie gesagt gibt's ja fast überall auf der welt ähnliche systeme, aber bei china ist es einen ticker wert.

  5. Re: Hallo Hirn!

    Autor: psycho 08.08.08 - 17:36

    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, du hast natürlich recht, aber was mich aufregt
    > ist die, es ist in china also ist es schlecht!
    > berichterstattung. es steht ja nicht mal im
    > bericht dass es von oben kam! was ein
    > taxiunternehmen macht ist schnuppe. wie gesagt
    > gibt's ja fast überall auf der welt ähnliche
    > systeme, aber bei china ist es einen ticker wert.


    China ist halt gerade in den Schlagzeilen, nach den Spielen sind wieder die Amis dran.
    Ist doch immer so.

  6. Re: Hallo Hirn!

    Autor: Gernot 09.08.08 - 10:02

    Hier sind aber einige wirklich schwer von Begriff!
    Man braucht keinen "Taxifahrer des Vertrauens" mehr,
    keinen Agenten, Gehimpolizist, oder oder oder.
    Ausländer oder Dissident in Taxi 12445789 eingestiegen,
    und sofort werden die Gespräche in die Zentrale der
    Geheimpolizei übermittelt.
    Zuvor konnte man sich, wenn man private Gespräche
    führen wollte, noch ein x-beliebiges Taxi krallen,
    und konnte durch die Rückscheibe die nervösen
    "Herren in Zivil" im nachfolgenden Auto beobachten.


    faketickerticktick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000 leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch? Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf? da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo gehen ohne
    > überwacht zu werden.


  7. Re: Hallo Hirn!

    Autor: Kurt der Agent 11.08.08 - 10:35

    Nicht Paranoid zu sein bedeutet nicht, dass man nicht verfolgt wird, gelle?

    Gernot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier sind aber einige wirklich schwer von
    > Begriff!
    > Man braucht keinen "Taxifahrer des Vertrauens"
    > mehr,
    > keinen Agenten, Gehimpolizist, oder oder oder.
    > Ausländer oder Dissident in Taxi 12445789
    > eingestiegen,
    > und sofort werden die Gespräche in die Zentrale
    > der
    > Geheimpolizei übermittelt.
    > Zuvor konnte man sich, wenn man private Gespräche
    > führen wollte, noch ein x-beliebiges Taxi
    > krallen,
    > und konnte durch die Rückscheibe die nervösen
    > "Herren in Zivil" im nachfolgenden Auto
    > beobachten.
    >
    > faketickerticktick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > belauschen... jaja, die werden jetzt 10000
    > leute
    > einstellen, damit sie die taxifahrer
    > beim über
    > andere verkehrsteilneher fluchen
    > belauschen
    > können. hallo? hirn? Geht's noch?
    > Bashing themen
    > ausgegangen?
    >
    > übrigens gibts solchen schwachsinn in den USA
    > oder
    > der EU auch, und nicht ganz wenig. wieso
    > regt sich
    > kein menschenrechtler über UK auf?
    > da kann man
    > nicht mal auf's öffentliche klo
    > gehen ohne
    > überwacht zu werden.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. NRW.BANK, Münster
  4. Grand City Property, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

  1. Hyundai Nexo: Wasserdampf aus dem Auspuff
    Hyundai Nexo
    Wasserdampf aus dem Auspuff

    Der Hyundai Nexo produziert den Strom für seinen Elektromotor selbst. Schädliche Abgase gibt es keine. Warum nur kommt die Brennstoffzellentechnologie nicht in Fahrt?

  2. Visual Studio 15.9: Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da
    Visual Studio 15.9
    Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da

    Microsoft hat Visual Studio 15.9 veröffentlicht, welches eine Option enthält, Apps nativ für ARM64 zu kompilieren. Das ist wichtig für Notebooks mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM als Betriebssystem.

  3. 5G: Huawei eröffnet Security Lab in Bonn
    5G
    Huawei eröffnet Security Lab in Bonn

    Huawei hat gemeinsam mit dem Chef des BSI sein neues Security Lab in Bonn gestartet. Auch Quellcodeanalysen zu 5G sind dort grundsätzlich möglich.


  1. 14:40

  2. 13:50

  3. 13:31

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:28

  7. 12:03

  8. 11:05