Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple bestätigt…

Erklärts dem DAU - bitte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: SirRobin 11.08.08 - 15:27

    Hi,
    eine (DAU-)Frage: Wäre es nicht möglich, so denn der Code mit dem sich die Programme löschen lassen, und der ja scheinbar über eine Website aktiv wird, einmal bekannt wird, auch in andere Websites entsprechend einzubauen?

  2. Re: Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.08.08 - 15:40

    SirRobin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > eine (DAU-)Frage: Wäre es nicht möglich, so denn
    > der Code mit dem sich die Programme löschen
    > lassen, und der ja scheinbar über eine Website
    > aktiv wird, einmal bekannt wird, auch in andere
    > Websites entsprechend einzubauen?


    Ich vermute ja eher, dass der Code in der Firmware enthalten ist, sonst würde schlicht und einfach niemand die besagte Webseite aufrufen.

  3. Re: Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: :-) 11.08.08 - 15:55

    SirRobin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > eine (DAU-)Frage: Wäre es nicht möglich, so denn
    > der Code mit dem sich die Programme löschen
    > lassen, und der ja scheinbar über eine Website
    > aktiv wird, einmal bekannt wird, auch in andere
    > Websites entsprechend einzubauen?


    Welche Webseite?

    Ein Kontrollanruf, ein Check, fertig. Da klingelt noch nicht einmal das iPhon.

  4. Re: Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: SirRobin 11.08.08 - 16:26

    >
    > Welche Webseite?
    >
    > Ein Kontrollanruf, ein Check, fertig. Da klingelt
    > noch nicht einmal das iPhon.

    schon klar... ich bezieh mich auf spiegel-online:
    "...Die Hintertür funktioniere über den Zugriff auf eine bestimmte Webseite: Geht ein Nutzer mit seinem iPhone online, stellt das Telefon ab und zu eine Verbindung zu dieser Seite her. Dort kann Apple eine Liste mit Anwendungen ablegen, die als unerwünscht oder gefährlich gelten. Im Bedarfsfall setzt die Webseite auf dem Telefon dann einen Deinstallationsvorgang in Gang."

    Klar das läuft sicher über die Firmware die ab und an die Site aufruft aber da muss ja ne Applikations dahiter sein und sowas lässt sich doch auf auf anderen Websites spoofen?!

  5. Re: Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: harmless 11.08.08 - 19:22

    SirRobin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar das läuft sicher über die Firmware die ab und
    > an die Site aufruft aber da muss ja ne
    > Applikations dahiter sein und sowas lässt sich
    > doch auf auf anderen Websites spoofen?!

    Dazu müßtest Du erst mal die Firmware dazu bringen, den fremden Inhalt abzurufen
    Und wahrscheinlich sind die entsprechenden Daten auch verschlüsselt und/oder signiert, so daß Du zusätzlich den privaten Schlüssel haben müßtest, den Apple dazu benutzt. (Alternativ könntest Du das Verschlüsselungsverfahren knacken.)

    Ich sehe da weniger ein Sicherheitsproblem, als vielmehr das grundlegendere Problem, daß ich nicht *möchte* daß jemand anders als ich bestimmen kann, was von meinem Gerät gelöscht werden soll und was nicht. Das hat nichts damit zu tun, daß ich Apple hier irgendwas unterstellen möchte. Es sollte einfach nicht möglich sein. Punkt.

  6. Re: Erklärts dem DAU - bitte

    Autor: Bernhard B. 13.08.08 - 23:15

    harmless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SirRobin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Dazu müßtest Du erst mal die Firmware dazu
    > bringen, den fremden Inhalt abzurufen
    > Und wahrscheinlich sind die entsprechenden Daten
    > auch verschlüsselt und/oder signiert, so daß Du
    > zusätzlich den privaten Schlüssel haben müßtest,

    Wäre das alles sicher würden nicht unzählige leute ihre iphones "illegal"* mit fermden anbietern nutzen,oder "illegal"* fremde software daruf installieren.

    Illegal=Denn offensichtlich ist das verhalten von apple beim iphone in deutschalnd legal.
    Somit ist das benutzen eiens offenen iphones eine straftat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Kisters AG, Karlsruhe
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
      US-Boykott gegen Huawei
      Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

      Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.

    2. Bildbearbeitung: Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen
      Bildbearbeitung
      Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen

      Mit Photoshop lassen sich Porträts mitunter sehr subtil, aber aussagekräftig bearbeiten - und für menschliche Betrachter nicht feststellbar. Ein Forscherteam hat ein neuronales Netzwerk darauf trainiert, die Fälschungen zu erkennen.

    3. Firmware: ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen
      Firmware
      ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen

      Mit Hilfe des Werkzeugs ME-Cleaner können Nutzer die Intel ME auf ihrem Rechner deaktivieren. Das Team arbeitet nun an dem Support für Version 12 und für die Coffee-Lake-Plattformen.


    1. 10:53

    2. 10:40

    3. 10:28

    4. 10:13

    5. 09:07

    6. 09:00

    7. 08:48

    8. 08:41