Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Demo Competition…

Schön aber keine Demos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön aber keine Demos.

    Autor: Irodia 12.08.08 - 05:14

    Fangen wir von oben an :o)

    Cocoon
    Mit wenig viel gemacht. Schöne Demo aber eigentlich nicht das was man von den Demos erwartet. Mehrere verschiedene Bewegungen auf einer Szene fehlen hier wie bei fast allen. Das einzige das ein wenig hin kommt ist der Gitterwürfel.

    Fairlight
    Sie haben auch nicht sonderlich viel gemacht. Erst mal kommt ein Mayday-Abklatsch und danach Werbung für RTL 2 glaub ich. Der Rand ist wie bei Cocoon gestaltet. Merkwürdige Überschneidung. Die Bewegung auf der Oberfläche ist schön gemacht. In Kombination mit der Modellzerstörung wär das sicher viel besser gekommen.

    MFX
    Es ist ein schöner Farbrausch und die Musik paßt auch super zum gezeigten, vor allem zum Ende hin. Aber viel ists halt nicht. Da ist nichts was die Demo auf irgendeinen Platz hiefen könnte.

    Inque
    Daß sie eigentlich mit 64k arbeiten merkt man nach der ersten Szene. Das war hier leider nicht gefordert sonst hätte sie sicher mehr erwarten können.

    Still
    Mehr als hmm weiß ich nicht. Schönes Schwarmverhalten am Anfang. Danach halt hmm. Überzeugt nicht so sehr.

    Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht. Aber nicht davon kommt an die alten Demos heran die man eigentlich als Demos kennt. Das sind mehr VJ-Produktionen als echte Demos.

  2. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: grandfatherofdemocoding 12.08.08 - 06:38

    Irodia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht. Aber
    > nicht davon kommt an die alten Demos heran die man
    > eigentlich als Demos kennt. Das sind mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.

    eine demo ist nunmal eine demonstration der eigenen programmierkenntnisse. ob die nun genutzt werden, um wassertropfen auf ein bild fallen zu lassen, oder 3d objekte und animationen on the fly zu erzeugen ist letztendlich egal.

    natuerlich waren die zeiten besser, als die leute noch per software aufwaendige realtime 3d renderer erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut haben, aber sind wir doch mal ehrlich, das ist doch endgueltig zur genuege ausgelutscht. inzwischen wurden selbst die aufwaendigsten 2d und auch einige software 3d effekte auf den c64 portiert, was soll da jetzt schon noch kommen?

    es mag nicht mehr das gleiche sein wie frueher, und um ehrlich zu sein, ich schau mir auch lieber alte demos an als dieses hardware unterstuetzte direct x gezuppel, aber man muss auch mal nen schritt nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.

  3. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: Dr.Schlau 12.08.08 - 09:02

    Irodia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fangen wir von oben an :o)
    [viel lalala]

    Wie kommst du darauf zu denken du seist die Jury und befähigt eine qualifizierende Aussage zu tätigen ? Wenn das nicht dein Anspruch ist, schreib nix!

    Das schöne an den Demos ist das das Genre eben nicht definiert ist, die einzige Bedingung die man an eine Demo stellen sollte ist wohl daß sie auf dem eigenem Rechner läuft, was ja öfters mal nicht erfüllt wird ;)
    Ich hab von der IDC bisher nur die Demo von Still gesehen und finde sie nett.. so wie das meiste was in den letzten Jahren rauskam. Heute sind Demos wie guter Kaugummie, leicht süß, halten lange, schmecken bis zum Ende gleich ;-)
    Die alten Demos sind Kult und für mich unerreichbar. Ich denke hier vor allem an die Amiga Demos und später die ersten PC Demos. Vectorexterminator, RSI Megademo, Greentro und so weiter. Ich glaub ich muss heute mal den UAE installieren :)

  4. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: KlausKlaus 12.08.08 - 10:09


    > Ich hab von der IDC bisher nur die Demo von Still
    > gesehen und finde sie nett..

    Nett ist der kleine Bruder von Scheiße. ;)

  5. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: nate 12.08.08 - 15:33

    > Cocoon
    > Mit wenig viel gemacht.

    Stimmt, Cocoon-Demos sind meist mehr oder weniger 3D-Animationsplayer.

    > Fairlight
    > Sie haben auch nicht sonderlich viel gemacht.

    Von allen Demos der Intel-Democompetition war die TBL/Fairlight-Demo diejenige mit den meisten neuartigen und/oder interessanten Effekten.

    > Der Rand ist wie bei Cocoon
    > gestaltet. Merkwürdige Überschneidung.

    Gar nicht merkwürdig -- ausgefranste und "dreckige" Bildränder gehören in der Demoszene seit Ewigkeiten zum Standardrepertoire, viele Demos benutzen sie.

    > MFX
    > Es ist ein schöner Farbrausch

    Nö, es ist eben kein Farbrausch, sondern eine typische MFX-Demo ;)

    > Inque
    > Daß sie eigentlich mit 64k arbeiten merkt man nach
    > der ersten Szene.

    Stimmt, Inque schienen mit der Aufgabe irgendwie überfordert zu sein.

    > Still
    > Mehr als hmm weiß ich nicht. Schönes
    > Schwarmverhalten am Anfang. Danach halt hmm.
    > Überzeugt nicht so sehr.

    Ich habe die Demo auch erst nach dem dritten Mal ansehen kapiert ;)

  6. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: Darq 13.08.08 - 05:29

    grandfatherofdemocoding schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irodia schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht.
    > Aber
    > nicht davon kommt an die alten Demos
    > heran die man
    > eigentlich als Demos kennt. Das
    > sind mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.
    >
    > eine demo ist nunmal eine demonstration der
    > eigenen programmierkenntnisse. ob die nun genutzt
    > werden, um wassertropfen auf ein bild fallen zu
    > lassen, oder 3d objekte und animationen on the fly
    > zu erzeugen ist letztendlich egal.
    >
    > natuerlich waren die zeiten besser, als die leute
    > noch per software aufwaendige realtime 3d renderer
    > erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut haben,
    > aber sind wir doch mal ehrlich, das ist doch
    > endgueltig zur genuege ausgelutscht. inzwischen
    > wurden selbst die aufwaendigsten 2d und auch
    > einige software 3d effekte auf den c64 portiert,
    > was soll da jetzt schon noch kommen?
    >
    > es mag nicht mehr das gleiche sein wie frueher,
    > und um ehrlich zu sein, ich schau mir auch lieber
    > alte demos an als dieses hardware unterstuetzte
    > direct x gezuppel, aber man muss auch mal nen
    > schritt nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.

    Ja ich glaub das kann keiner verstehn der zu der Zeit nicht dabei war und selber schon einige Intros gemacht hatte. Wenn man dann z.B. plötzlich einen sich bewegenden Grafikschriftzug sah der mal eben einfach so den Border ignorierte kam man aus dem staunen nicht mehr raus.

    Heute wird wohl eher auf das Künstlerische Wert gelegt da es ja kaum noch Hardwarelimits gibt. Trotzdem schaue ich mir gern ab und an demoscene.tv an weils einfach schön aussieht

  7. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: blork42 17.08.08 - 01:19

    Darq schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > grandfatherofdemocoding schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irodia schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Alle sind hübsch gemacht.
    > Ich kanns nicht.
    > Aber
    > nicht davon kommt
    > an die alten Demos
    > heran die man
    >
    > eigentlich als Demos kennt. Das
    > sind
    > mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.
    >
    > eine demo ist nunmal eine demonstration
    > der
    > eigenen programmierkenntnisse. ob die nun
    > genutzt
    > werden, um wassertropfen auf ein bild
    > fallen zu
    > lassen, oder 3d objekte und
    > animationen on the fly
    > zu erzeugen ist
    > letztendlich egal.
    >
    > natuerlich waren die
    > zeiten besser, als die leute
    > noch per
    > software aufwaendige realtime 3d renderer
    >
    > erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut
    > haben,
    > aber sind wir doch mal ehrlich, das
    > ist doch
    > endgueltig zur genuege ausgelutscht.
    > inzwischen
    > wurden selbst die aufwaendigsten
    > 2d und auch
    > einige software 3d effekte auf
    > den c64 portiert,
    > was soll da jetzt schon
    > noch kommen?
    >
    > es mag nicht mehr das
    > gleiche sein wie frueher,
    > und um ehrlich zu
    > sein, ich schau mir auch lieber
    > alte demos an
    > als dieses hardware unterstuetzte
    > direct x
    > gezuppel, aber man muss auch mal nen
    > schritt
    > nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.
    >
    > Ja ich glaub das kann keiner verstehn der zu der
    > Zeit nicht dabei war und selber schon einige
    > Intros gemacht hatte. Wenn man dann z.B. plötzlich
    > einen sich bewegenden Grafikschriftzug sah der mal
    > eben einfach so den Border ignorierte kam man aus
    > dem staunen nicht mehr raus.
    >
    > Heute wird wohl eher auf das Künstlerische Wert
    > gelegt da es ja kaum noch Hardwarelimits gibt.
    > Trotzdem schaue ich mir gern ab und an
    > demoscene.tv an weils einfach schön aussieht

    Heute gibts keine "Borders" mehr.

    (Danke für die Vorlage für den hintergründigen Einzeiler :-p)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24