Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Demo Competition…

Schön aber keine Demos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön aber keine Demos.

    Autor: Irodia 12.08.08 - 05:14

    Fangen wir von oben an :o)

    Cocoon
    Mit wenig viel gemacht. Schöne Demo aber eigentlich nicht das was man von den Demos erwartet. Mehrere verschiedene Bewegungen auf einer Szene fehlen hier wie bei fast allen. Das einzige das ein wenig hin kommt ist der Gitterwürfel.

    Fairlight
    Sie haben auch nicht sonderlich viel gemacht. Erst mal kommt ein Mayday-Abklatsch und danach Werbung für RTL 2 glaub ich. Der Rand ist wie bei Cocoon gestaltet. Merkwürdige Überschneidung. Die Bewegung auf der Oberfläche ist schön gemacht. In Kombination mit der Modellzerstörung wär das sicher viel besser gekommen.

    MFX
    Es ist ein schöner Farbrausch und die Musik paßt auch super zum gezeigten, vor allem zum Ende hin. Aber viel ists halt nicht. Da ist nichts was die Demo auf irgendeinen Platz hiefen könnte.

    Inque
    Daß sie eigentlich mit 64k arbeiten merkt man nach der ersten Szene. Das war hier leider nicht gefordert sonst hätte sie sicher mehr erwarten können.

    Still
    Mehr als hmm weiß ich nicht. Schönes Schwarmverhalten am Anfang. Danach halt hmm. Überzeugt nicht so sehr.

    Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht. Aber nicht davon kommt an die alten Demos heran die man eigentlich als Demos kennt. Das sind mehr VJ-Produktionen als echte Demos.

  2. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: grandfatherofdemocoding 12.08.08 - 06:38

    Irodia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht. Aber
    > nicht davon kommt an die alten Demos heran die man
    > eigentlich als Demos kennt. Das sind mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.

    eine demo ist nunmal eine demonstration der eigenen programmierkenntnisse. ob die nun genutzt werden, um wassertropfen auf ein bild fallen zu lassen, oder 3d objekte und animationen on the fly zu erzeugen ist letztendlich egal.

    natuerlich waren die zeiten besser, als die leute noch per software aufwaendige realtime 3d renderer erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut haben, aber sind wir doch mal ehrlich, das ist doch endgueltig zur genuege ausgelutscht. inzwischen wurden selbst die aufwaendigsten 2d und auch einige software 3d effekte auf den c64 portiert, was soll da jetzt schon noch kommen?

    es mag nicht mehr das gleiche sein wie frueher, und um ehrlich zu sein, ich schau mir auch lieber alte demos an als dieses hardware unterstuetzte direct x gezuppel, aber man muss auch mal nen schritt nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.

  3. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: Dr.Schlau 12.08.08 - 09:02

    Irodia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fangen wir von oben an :o)
    [viel lalala]

    Wie kommst du darauf zu denken du seist die Jury und befähigt eine qualifizierende Aussage zu tätigen ? Wenn das nicht dein Anspruch ist, schreib nix!

    Das schöne an den Demos ist das das Genre eben nicht definiert ist, die einzige Bedingung die man an eine Demo stellen sollte ist wohl daß sie auf dem eigenem Rechner läuft, was ja öfters mal nicht erfüllt wird ;)
    Ich hab von der IDC bisher nur die Demo von Still gesehen und finde sie nett.. so wie das meiste was in den letzten Jahren rauskam. Heute sind Demos wie guter Kaugummie, leicht süß, halten lange, schmecken bis zum Ende gleich ;-)
    Die alten Demos sind Kult und für mich unerreichbar. Ich denke hier vor allem an die Amiga Demos und später die ersten PC Demos. Vectorexterminator, RSI Megademo, Greentro und so weiter. Ich glaub ich muss heute mal den UAE installieren :)

  4. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: KlausKlaus 12.08.08 - 10:09


    > Ich hab von der IDC bisher nur die Demo von Still
    > gesehen und finde sie nett..

    Nett ist der kleine Bruder von Scheiße. ;)

  5. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: nate 12.08.08 - 15:33

    > Cocoon
    > Mit wenig viel gemacht.

    Stimmt, Cocoon-Demos sind meist mehr oder weniger 3D-Animationsplayer.

    > Fairlight
    > Sie haben auch nicht sonderlich viel gemacht.

    Von allen Demos der Intel-Democompetition war die TBL/Fairlight-Demo diejenige mit den meisten neuartigen und/oder interessanten Effekten.

    > Der Rand ist wie bei Cocoon
    > gestaltet. Merkwürdige Überschneidung.

    Gar nicht merkwürdig -- ausgefranste und "dreckige" Bildränder gehören in der Demoszene seit Ewigkeiten zum Standardrepertoire, viele Demos benutzen sie.

    > MFX
    > Es ist ein schöner Farbrausch

    Nö, es ist eben kein Farbrausch, sondern eine typische MFX-Demo ;)

    > Inque
    > Daß sie eigentlich mit 64k arbeiten merkt man nach
    > der ersten Szene.

    Stimmt, Inque schienen mit der Aufgabe irgendwie überfordert zu sein.

    > Still
    > Mehr als hmm weiß ich nicht. Schönes
    > Schwarmverhalten am Anfang. Danach halt hmm.
    > Überzeugt nicht so sehr.

    Ich habe die Demo auch erst nach dem dritten Mal ansehen kapiert ;)

  6. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: Darq 13.08.08 - 05:29

    grandfatherofdemocoding schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irodia schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle sind hübsch gemacht. Ich kanns nicht.
    > Aber
    > nicht davon kommt an die alten Demos
    > heran die man
    > eigentlich als Demos kennt. Das
    > sind mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.
    >
    > eine demo ist nunmal eine demonstration der
    > eigenen programmierkenntnisse. ob die nun genutzt
    > werden, um wassertropfen auf ein bild fallen zu
    > lassen, oder 3d objekte und animationen on the fly
    > zu erzeugen ist letztendlich egal.
    >
    > natuerlich waren die zeiten besser, als die leute
    > noch per software aufwaendige realtime 3d renderer
    > erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut haben,
    > aber sind wir doch mal ehrlich, das ist doch
    > endgueltig zur genuege ausgelutscht. inzwischen
    > wurden selbst die aufwaendigsten 2d und auch
    > einige software 3d effekte auf den c64 portiert,
    > was soll da jetzt schon noch kommen?
    >
    > es mag nicht mehr das gleiche sein wie frueher,
    > und um ehrlich zu sein, ich schau mir auch lieber
    > alte demos an als dieses hardware unterstuetzte
    > direct x gezuppel, aber man muss auch mal nen
    > schritt nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.

    Ja ich glaub das kann keiner verstehn der zu der Zeit nicht dabei war und selber schon einige Intros gemacht hatte. Wenn man dann z.B. plötzlich einen sich bewegenden Grafikschriftzug sah der mal eben einfach so den Border ignorierte kam man aus dem staunen nicht mehr raus.

    Heute wird wohl eher auf das Künstlerische Wert gelegt da es ja kaum noch Hardwarelimits gibt. Trotzdem schaue ich mir gern ab und an demoscene.tv an weils einfach schön aussieht

  7. Re: Schön aber keine Demos.

    Autor: blork42 17.08.08 - 01:19

    Darq schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > grandfatherofdemocoding schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irodia schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Alle sind hübsch gemacht.
    > Ich kanns nicht.
    > Aber
    > nicht davon kommt
    > an die alten Demos
    > heran die man
    >
    > eigentlich als Demos kennt. Das
    > sind
    > mehr
    > VJ-Produktionen als echte Demos.
    >
    > eine demo ist nunmal eine demonstration
    > der
    > eigenen programmierkenntnisse. ob die nun
    > genutzt
    > werden, um wassertropfen auf ein bild
    > fallen zu
    > lassen, oder 3d objekte und
    > animationen on the fly
    > zu erzeugen ist
    > letztendlich egal.
    >
    > natuerlich waren die
    > zeiten besser, als die leute
    > noch per
    > software aufwaendige realtime 3d renderer
    >
    > erzeugt haben oder 2d tunnelfluege gebaut
    > haben,
    > aber sind wir doch mal ehrlich, das
    > ist doch
    > endgueltig zur genuege ausgelutscht.
    > inzwischen
    > wurden selbst die aufwaendigsten
    > 2d und auch
    > einige software 3d effekte auf
    > den c64 portiert,
    > was soll da jetzt schon
    > noch kommen?
    >
    > es mag nicht mehr das
    > gleiche sein wie frueher,
    > und um ehrlich zu
    > sein, ich schau mir auch lieber
    > alte demos an
    > als dieses hardware unterstuetzte
    > direct x
    > gezuppel, aber man muss auch mal nen
    > schritt
    > nach vorne gehen, sonst wirds langweilig.
    >
    > Ja ich glaub das kann keiner verstehn der zu der
    > Zeit nicht dabei war und selber schon einige
    > Intros gemacht hatte. Wenn man dann z.B. plötzlich
    > einen sich bewegenden Grafikschriftzug sah der mal
    > eben einfach so den Border ignorierte kam man aus
    > dem staunen nicht mehr raus.
    >
    > Heute wird wohl eher auf das Künstlerische Wert
    > gelegt da es ja kaum noch Hardwarelimits gibt.
    > Trotzdem schaue ich mir gern ab und an
    > demoscene.tv an weils einfach schön aussieht

    Heute gibts keine "Borders" mehr.

    (Danke für die Vorlage für den hintergründigen Einzeiler :-p)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. über Hays AG, München
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 2,69€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34