1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angetestet: Radeon 4870 X2…

Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Leser 12.08.08 - 08:57

    Man lese sich mal Tests von Profi-Seiten durch, die sich mit Grafikkarten öfter und bei weitem ausführlicher befassen. Dann fällt auf, dass längst nicht alles Gold ist was da so glänzt.

    Hauptthema dabei sind Mikroruckler, die schnell den Spass versauen können. Eine gute Erklärung sowie Beweise dafür gibt es bei Computerbase: http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2008/test_ati_radeon_hd_4870_x2/24/#abschnitt_problem_mikroruckler

  2. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: gultimore 12.08.08 - 08:59

    wieso spass versauen?

    soweit ich dies verstanden hat, ist es zurzeit verdammt schwer ne auflösung einzustellen, so dass die fps in nen bereich sinken in welchem man die mikroruckler merkt.

    wo ist also das problem?

  3. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Fincut 12.08.08 - 09:00

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wo ist also das problem?

    Das Problem sind die Mikroruckler...

  4. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: gultimore 12.08.08 - 09:02

    computerbase gelesen?

    >Man muss auf einer ATi Radeon HD 4870 X2 in aktuellen Spielen aber schon extreme Qualitätseinstellungen und Auflösungen benutzen, um die Geschwindigkeit weit genug in den Keller drücken zu können.

  5. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: sadfasdf234234 12.08.08 - 09:07

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > computerbase gelesen?
    >
    > >Man muss auf einer ATi Radeon HD 4870 X2 in
    > aktuellen Spielen aber schon extreme
    > Qualitätseinstellungen und Auflösungen benutzen,
    > um die Geschwindigkeit weit genug in den Keller
    > drücken zu können.

    Dann bringt dir die zusätzliche Performance aber rein gar nichts: mehr als 30 fps "siehst" du eh nicht und in Zukunft wird die Karte durchaus ausgereizt werden, sodass du dir gleich eine billigere (single core) Karte kaufen solltest...

  6. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: 30597230597 12.08.08 - 09:11

    sadfasdf234234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann bringt dir die zusätzliche Performance aber
    > rein gar nichts: mehr als 30 fps "siehst" du eh
    > nicht und in Zukunft wird die Karte durchaus
    > ausgereizt werden, sodass du dir gleich eine
    > billigere (single core) Karte kaufen solltest...

    Mag ja richtig sein... aber das ist ungefähr so wie
    Porsche fahren, obwohl auch ein Fiat reichen würde.

    Die einen sehen es ein... die anderen nicht!

    Was wer kauft muss jeder selber wissen! ;-)

    Wer jetzt auf 30" zockt braucht schon Monsterkarten
    die die Auflösung mit High Quality packen!

  7. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: SonicXT 12.08.08 - 09:14

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gultimore schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wo ist also das problem?
    >
    > Das Problem sind die Mikroruckler...
    >
    > Meine Fotos: www.nobisteich.de

    Tja, da regt sich wieder jemand auf, der nicht mal den Artikel gelesen hat oder nicht verstanden? Wenn die Karte mehr als genug fps mitmacht, dann merkt man das nicht mehr, da die Zeitabstände zwischen den Bildern immer geringer werden. Wurde in dem Artikel gut erklärt. Außerdem ist nicht jedes Spiel betroffen.

    Aber Hauptsache mal nen sinnlosen Kommentar gegeben...

  8. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: kullerhamPster 12.08.08 - 09:34

    sadfasdf234234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann bringt dir die zusätzliche Performance aber
    > rein gar nichts: mehr als 30 fps "siehst" du eh
    > nicht

    60 fps "fühlen" sich imo doch einiges flüssiger an als 30. Besonders auffällig ist das natürlich, wenn die Framerate mal von 60 auf 30 einbricht.

  9. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: d2 12.08.08 - 10:33

    *mimmimmi*

    Dann lies deine verlinkte CB Seite auch durch.

    Mikroruckler werden erst bei weniger als 30 FPS warnehmbar und das auch nicht bei allen Games.
    Und bei der brachialen Leistung einer X2 wird es schwer unter 30 FPS zu kommen ;-)

  10. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Muhaha 12.08.08 - 13:31

    d2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und bei der brachialen Leistung einer X2 wird es
    > schwer unter 30 FPS zu kommen ;-)

    Und was ist in ein, zwei Jahren, wenn Spiele mit höherem Rechenaufwand daherkommen? Dann ist das Mikroruckeln wieder da und das Geheule groß!

    Neenee, solange ATI und Nvidia dieses Problem nicht in den Griff bekommen, wird zumindest von meiner Seite aus weiterhin auf Singlecore-Karten gesetzt, wenn es ans Aufrüsten geht.

  11. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Deffel 12.08.08 - 17:13

    d2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *mimmimmi*
    >
    > Dann lies deine verlinkte CB Seite auch durch.
    >
    > Mikroruckler werden erst bei weniger als 30 FPS
    > warnehmbar und das auch nicht bei allen Games.
    > Und bei der brachialen Leistung einer X2 wird es
    > schwer unter 30 FPS zu kommen ;-)


    Microruckler treten auf egal in welchem FPS Bereich man sich bewegt...
    Da kommt es dann auf die empfindlichkeit der jeweiligen Person an.
    Ich werde mir nach der 9700gx2 definitiv keine multicore Graka mehr kaufen

    Gruß der Deffel

  12. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: gultimore 12.08.08 - 18:43


    > Und was ist in ein, zwei Jahren, wenn Spiele mit
    > höherem Rechenaufwand daherkommen? Dann ist das
    > Mikroruckeln wieder da und das Geheule groß!

    jemand, der sich so eine karte und nen passenden rechner dazu kauft, kauft ihn sich um spiele in hoher auflösung mit mehr als 30 fps zu zocken.

    mit anderen worten: reizen die spiele die karte so aus, dass mikroruckler deutlich bemerkbar werden, muss alleine von der fps zahl nen neuer rechner her.

    alle anderen, die sich so eine karte kaufen und sich nicht alle 2 jahre nen neuen pc leisten können, sind bekloppt

  13. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Muhaha 12.08.08 - 19:06

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > alle anderen, die sich so eine karte kaufen und
    > sich nicht alle 2 jahre nen neuen pc leisten
    > können, sind bekloppt

    Sprich, der Kunde hat mit hohen Ausgaben dafür zu sorgen, dass derartige Mängel unter den Teppich gekehrt werden, anstatt dass der Hersteller für eine Behebung dieses Mangels sorgt.

    Ja, so kann man auch argumentieren :)

    Wird aber nur dazu führen, dass SLI/Crossfire/integrierte Multicore-Lösungen nicht wirklich den Umsatz bringen werden, den sie bringen sollen. Nicht jeder, der sich derartige Hardware leisten könnte, lässt sich auch so leicht über den Tisch ziehen.

  14. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Hurz 12.08.08 - 19:55

    kullerhamPster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfasdf234234 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bringt dir die zusätzliche Performance
    > aber
    > rein gar nichts: mehr als 30 fps
    > "siehst" du eh
    > nicht
    >
    > 60 fps "fühlen" sich imo doch einiges flüssiger an
    > als 30. Besonders auffällig ist das natürlich,
    > wenn die Framerate mal von 60 auf 30 einbricht.


    Korrekt, für ein wirklich flüssiges Spielerlebnis muss die Framerate > 60 FPS sein. Das verstehen die "30 fps Kasper" aber seit Jahren nicht.
    Denn 30 bzw. 25 Bilder pro Sekunde beim Fernsehbild, sind nicht vergleichbar mit 30 Bildern pro Sekunde beim Spielen, eben genau weil es hier keine gleichmäßige Aufteilung der Bilder auf die Zeit gibt und dadurch Mirkoruckler entstehen. Die sind bei 30 fps wohlgemerkt dann gar nicht mal sooo "mikro"...

  15. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Hurz 12.08.08 - 19:57

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Neenee, solange ATI und Nvidia dieses Problem
    > nicht in den Griff bekommen, wird zumindest von
    > meiner Seite aus weiterhin auf Singlecore-Karten
    > gesetzt, wenn es ans Aufrüsten geht.

    Du weißt schon, dass Mikroruckler auch bei Single-GPU-Karten auftreten???

    Naja, mach halt.


  16. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Hurz 12.08.08 - 20:11

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Sprich, der Kunde hat mit hohen Ausgaben dafür zu
    > sorgen, dass derartige Mängel unter den Teppich
    > gekehrt werden, anstatt dass der Hersteller für
    > eine Behebung dieses Mangels sorgt.
    >
    > Ja, so kann man auch argumentieren :)

    Nö, kann man nicht, weil der Fehler nicht bei den Kartenherstellern liegt. Man sollte aber schonmal aufwendigere Grafiken programmiert haben, um das zu verstehen.
    Es gibt in jedem Spiel von "jetzt auf gleich" Veränderungen in der Szenerie, die dafür sorgen, dass der Inhalt mit einer anderen Geschwindigkeit gerechnet werden kann. Beispielsweise lautet eine Anweisung "rechne 1+1" und die nächste "rechne (10^23)! und zwar rekursiv". Du erkennst das Problem?
    Der Fehler liegt hier einerseits bei der verwendenten API (aber eher zum kleineren Teil), die keinerlei entsprechende Funktion, nennen wir es mal Loadbalancing oder Lastvorhersage oä., liefert und andererseits bei den Spieleprogrammierern, die hier auch nicht auf eine gleichmäßige Verteilung der Frames achten, bzw. keine entsprechende Lösung implementieren.
    Letztlich dürfte das auch schwer werden, da man immer für einen bestimmten Zeitraum X vorher wissen müsste, was die VGA darstellen wird, um dann einen Mittelwert zu bekommen. Tja, und was wenn der Spieler plötzlich wie blöde los rennt, oder springt oder anderweitig unvorhersehbare Aktionen durchführt??
    Und man müsste dazu auch die Vorhersage auf das Display, die Auflösung, auf die Entlastung durch die CPU und und und anpassen...

    Sorry, aber das ist unmöglich.




  17. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: Muhaha 12.08.08 - 20:56

    Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Sorry, aber das ist unmöglich.

    Dann ist dieses Konzept untauglich, eine Sackgasse.

  18. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: D2X 12.08.08 - 23:01

    > Korrekt, für ein wirklich flüssiges Spielerlebnis
    > muss die Framerate > 60 FPS sein. Das verstehen
    > die "30 fps Kasper" aber seit Jahren nicht.

    Mehr als 60 FPS ist aber genauso ein Schwachsinn, denn die bekommst du gar nicht zu sehen. Zumindest nicht auf einem TFT-Monitor, den schätzungsweise ca. 90% der ">60 FPS Kasper" verwenden.

  19. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: *plonk* 13.08.08 - 05:58

    Jaja, IT-News für Profis.

    Ich bin nicht mal Zocker und kapiere trotzdem, worum es geht.
    Könnten die angeblichen Profi-Zocker nicht einfach mal ihre Klappe halten, wenn sie - mal wieder - nicht kapieren, worum es geht?

  20. Re: Mikroruckler werder hier geschickt unterschlagen

    Autor: spreCo 13.08.08 - 08:39

    *plonk* schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jaja, IT-News für Profis.
    >
    > Ich bin nicht mal Zocker und kapiere trotzdem,
    > worum es geht.
    > Könnten die angeblichen Profi-Zocker nicht einfach
    > mal ihre Klappe halten, wenn sie - mal wieder -
    > nicht kapieren, worum es geht?


    Ok, kleine Nachhilfe in Sachen <30FPS doof und >60 FPS toll.
    Nun, es ist tatsächlich so das es für das Auge keinen Unterschied macht ob das Game mit 60 oder mit 80 oder mit 120 FPS läuft, soweit habt ihr ja alle Recht.
    Aber, es ist ein Unterschied für die Maus, wenn das Bild zwischen 60, 80 und 120 FPS schwankt, bei konstanter Framerate mag das gehen, wenn die FPS aber nicht konstant gehalten werden können kann man auch nicht "konstant" zielen. Dabei kommt es auch noch auf die Gamengine an, da die zum Teil bei bestimmten Frameraten eigenschaften die es erlauben weiter zu springen (125 FPS bei Quake3).
    Wenn man sich jetzt noch die cfg's von Top Spielern anschaut wird man schnell feststellen das es denen nicht auf die Optik ankommt die ein Game zu bieten hat, sondern auf die Eigenschaften.

    Und jetzt möchte ich von dir Wissen ob du - mal wieder - nicht kapiert hattest um was es eigentlich geht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler/in für SAP-ABAP/UI5 (m/w/d)
    Compiricus AG, Düsseldorf
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  3. DevOps Engineer/IT Tüftler (m/w/d)
    Linova Software GmbH, München
  4. Software - Projektingenieur (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 32,99€
  3. 27,99€
  4. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue Editionen von Koch Films: David Lynchs Dune jetzt auch in 4K
Neue Editionen von Koch Films
David Lynchs Dune jetzt auch in 4K

Vier Wochen nach dem Kinostart von Denis Villeneuves Dune, präsentiert Koch Films David Lynchs Version aus dem Jahr 1984 in einer 4K-Edition.
Von Peter Osteried

  1. Science-Fiction der Neunziger Babylon 5 wird neu aufgelegt
  2. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  3. Dune Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Neue Tile-Tracker im Test: Schlüssel finden leicht gemacht
Neue Tile-Tracker im Test
Schlüssel finden leicht gemacht

Tiles neue Tracker haben eine größere Bluetooth-Reichweite und sind wasserfest. Die Fernortung braucht Zeit, funktioniert aber - zumindest in der Stadt.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
    Waffensystem Spur
    Menschen töten, so einfach wie Atmen

    Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
    2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
    3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.