1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafones HSDPA-Flatrate drosselt…

Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: Eiszapfen 12.08.08 - 17:03

    und ähnliche Seiten, die Messaging-Dienste über Webseiten zur Verfügung stellen. Z.B. auch ICQ2Go.

    Könnte mir sowas durchaus vorstellen.

    Den Netzbetreibern dürfte es durchaus "auf den Sack" gehen, wenn die Kunden lieber per ICQ/MSN o.Ä. chatten statt per SMS. Die umsatzstärksten SMS-Kunden(ich tippe da mal ganz blauäugig auf den Altersbereich 10-25) haben ja alle Messenger. Und jetzt gibt's auch bezahlbare Datentarife um die Messis unterwegs zu nutzen. Sehr praktische Möglichkeit um die SMS-Kosten zu eliminieren.

    Gruß
    Eiszapfen

  2. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: jucs 13.08.08 - 00:05

    Zumal SMS-Preise unendlich überteuert sind. Das ist einfach ein tolles Geschäftsmodell - Geld einnehmen ohne Leistung.

    Man darf sich das nur mal durchrechnen. Bei den meisten Anbieten werden die Datenflatrates nach 10GB gedrosselt. Dabei werden die gleichen Daten übertragen, wie auch beim SMS versenden.
    Eine SMS ist 160 Byte groß und kostet ca. 20 Cent. Wäre Internet also so teuer wie SMS, müsste man für 10GB sage und schreibe folgendes bezahlen:

    10GB = 1024^3 Bytes = 1.073.741.824 Bytes
    Anzahl der SMS: (1.073.741.824 Bytes)/(160Bytes/SMS) = 6.710.886,4 SMS = 6.710.887 (da SMS immer voll abgerechnet werden)
    Finanzieller Aufwand: 6.710.887SMS * 0,2Euro/SMS = 1.342.177,4Euro

    1.342.177 Euro und 40 Cent. (!!)

    Auch wenn 10GB nicht die absolute Grenze sind, wenn wir mal davon ausgehen, dass man für seine 25 Euro 10GB UMTS bekommt, kostet eine SMS folglich

    1.342.177,4Euro/25Euro = 53.687,096

    mal soviel pro Byte, wie mobiles Internet.

    Was eine unglaubliche Abzocke. Geldmacherei ohne Grenzen.

  3. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: Bitte Autor angeben 13.08.08 - 03:15

    Der Fall ist sogar schlimmer, da 10 GB ganze 10*2^30 Bytes, also 10'737'418'240 Bytes sind. Also das Zehnfache von dem was du schreibst.

    Damit sind es bei 67'108'864 SMS dann satte 13'421'772,8 Euro. Das macht ganze nicht abstruser als es eh schon ist. -.-

  4. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: :-) 13.08.08 - 09:24

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Fall ist sogar schlimmer, da 10 GB ganze
    > 10*2^30 Bytes, also 10'737'418'240 Bytes sind.
    > Also das Zehnfache von dem was du schreibst.
    >
    > Damit sind es bei 67'108'864 SMS dann satte
    > 13'421'772,8 Euro. Das macht ganze nicht abstruser
    > als es eh schon ist. -.-
    >
    >


    Eigentlich sind SMS-Kosten nur Stromkosten. Für 20 Cent bekommt man aber eine ganze Kilowattstunde.

  5. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: jucs 13.08.08 - 11:14

    Oh, da hast du natürlich recht, den Faktor 10 hatte ich vergessen :-D So ist es natürlich noch schöner, danke...

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Fall ist sogar schlimmer, da 10 GB ganze
    > 10*2^30 Bytes, also 10'737'418'240 Bytes sind.
    > Also das Zehnfache von dem was du schreibst.
    >
    > Damit sind es bei 67'108'864 SMS dann satte
    > 13'421'772,8 Euro. Das macht ganze nicht abstruser
    > als es eh schon ist. -.-
    >
    >


  6. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: HabeHandy 13.08.08 - 11:15

    jucs schrieb:

    > Eine SMS ist 160 Byte groß und kostet ca. 20 Cent.

    Eine SMS ist aber nur 140byte gross da nur ein 7Bit-Zeichensatz verwendet wird. Somit kostet das GB bei 20cent/SMS €1.533.916,89

    Ich hätte gerne eine Datenflat um jederzeit über meine VoIP-Nummer erreichbar zu sein.

  7. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: jucs 13.08.08 - 11:22

    > Eine SMS ist aber nur 140byte gross da nur ein
    > 7Bit-Zeichensatz verwendet wird. Somit kostet das
    > GB bei 20cent/SMS €1.533.916,89

    ;-)


    > Ich hätte gerne eine Datenflat um jederzeit über
    > meine VoIP-Nummer erreichbar zu sein.

    Viele Datenflats erlauben VPN, soweit ich weiß. Damit kannste zunächst ne verschlüsselte Verbindung zu deinem Router zuhause aufbauen und dann darüber fleißig telefonieren...

  8. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: Nofel 13.08.08 - 13:50

    Eben nicht mehr. Darum hat mein Engel jetzt ein iPhone mit dem 1000min Tarif

    jucs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Eine SMS ist aber nur 140byte gross da nur
    > ein
    > 7Bit-Zeichensatz verwendet wird. Somit
    > kostet das
    > GB bei 20cent/SMS €1.533.916,89
    >
    > ;-)
    >
    > > Ich hätte gerne eine Datenflat um jederzeit
    > über
    > meine VoIP-Nummer erreichbar zu sein.
    >
    > Viele Datenflats erlauben VPN, soweit ich weiß.
    > Damit kannste zunächst ne verschlüsselte
    > Verbindung zu deinem Router zuhause aufbauen und
    > dann darüber fleißig telefonieren...


  9. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: WinamperTheSecond 13.08.08 - 14:36

    jucs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Eine SMS ist aber nur 140byte gross da nur
    > ein
    > 7Bit-Zeichensatz verwendet wird. Somit
    > kostet das
    > GB bei 20cent/SMS €1.533.916,89
    >
    > ;-)
    >
    > > Ich hätte gerne eine Datenflat um jederzeit
    > über
    > meine VoIP-Nummer erreichbar zu sein.
    >
    > Viele Datenflats erlauben VPN, soweit ich weiß.
    > Damit kannste zunächst ne verschlüsselte
    > Verbindung zu deinem Router zuhause aufbauen und
    > dann darüber fleißig telefonieren...

    Wozu in Zeiten von SIP&Co?

    Einfach zu 1&1 wechseln... (Ich fahre bei 1&1 mit DSL16000 seit Jahren sehr gut und werde mir sobald mein Vodafone-Knebelvertrag ausläuft zu 1&1 wechseln)

  10. Re: Ob dann Meebo demnächst auf die Blacklist wandert?

    Autor: jucs 13.08.08 - 15:03

    > Eben nicht mehr. Darum hat mein Engel jetzt ein
    > iPhone mit dem 1000min Tarif

    Bei guter Konfiguration sollte VPN nicht von HTTPS zu unterscheiden sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VISUS Health IT GmbH, Bochum
  2. Rödl Global Digital Services GmbH, Nürnberg
  3. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau (Home-Office)
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. 7,77€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077