1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-Notebook-Markt wird 2008 die 5…

Will auch Marktforscher sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Will auch Marktforscher sein...

    Autor: willAuchMarktforscherSein 12.08.08 - 18:39

    "Die hohe Nachfrage nach Mini-Notebooks hat unterschiedliche Gründe: die geringe Gesamt- und Bildschirmgröße, das geringe Gewicht, niedrige Kosten, der hohe Bedienkomfort und die elementar gehaltene, aber vollkommen ausreichende PC-Funktionalität", so Georg Schiffler, Research Director bei Gartner. Mini-Notebooks richteten sich an verschiedenste Anwender mit unterschiedlichen Nutzungsbedürfnissen für die Bereiche Web, E-Mail, Instant Messaging (IM) und das Speichern und Austauschen von Fotos. Potentielle Nutzer seien damit sowohl "Erstkäufer, die einen kostengünstigen Einsteiger-PC benötigen, wie auch erfahrene Anwender, die einen günstigen Zweit- oder Dritt-PC für sich oder Verwandte brauchen."

    Da brauch ich doch gerade mal 2 minuten im vollsuff halbherzig nachzudenken um solch eine "übergeniale" Feststellung zu machen.

    Gut, genaue Stückzahlen könnt ich dann noch nicht schätzen, aber ich würde fast wetten, dass die 2012-Schätzung völlig daneben geht.

    ... Research Director .... das wär ein toller Job ...

  2. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: JaynDoe 12.08.08 - 19:09

    Die hohe Kunst ist aber für das Geschwafel Geld zu bekommen und nicht nur es abzulassen.
    Gruß

  3. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: Gärtner 12.08.08 - 19:41

    Erinnert mich an folgende Schlagzeile zu einer Gartner-Studie: "Mini-Notebooks werden weltweit Käufer finden" => https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0807/61387.html&wort[]=gartner

    What's next?

  4. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: HierKönnteIhreWerbungNerven 12.08.08 - 21:20

    Gärtner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erinnert mich an folgende Schlagzeile zu einer
    > Gartner-Studie: "Mini-Notebooks werden weltweit
    > Käufer finden" => www.golem.de[]=gartner
    >
    > What's next?
    >
    Die dinger haben also KI, wenn die ihre Käufer von alleine Finden?

    Jetzt ohne Flachwitz: Wenn man die meisten auch mal wirklich Kaufen könnte, dann hätten sie vileicht recht. Aber oft gibt welche nur Lieferbar über Onlinehändler. Ich würde gerne aber vorher die Tastatur testen bevor ichs kauf. Es hat schon ewig gedauert bis man das 701 testen konnte.

  5. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: gman 13.08.08 - 08:41

    also hier in Dresden gibts das Acer One und die EEEs 700er-900er zum anfassen, nur der MSi Wind ist nicht da aber den hätte man sich ja eine Monat dank Aldi gratis hinstellen können...


    HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gärtner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Erinnert mich an folgende Schlagzeile zu
    > einer
    > Gartner-Studie: "Mini-Notebooks werden
    > weltweit
    > Käufer finden" =>
    > www.golem.de[]=gartner
    >
    > What's
    > next?
    >
    > Die dinger haben also KI, wenn die ihre Käufer von
    > alleine Finden?
    >
    > Jetzt ohne Flachwitz: Wenn man die meisten auch
    > mal wirklich Kaufen könnte, dann hätten sie
    > vileicht recht. Aber oft gibt welche nur Lieferbar
    > über Onlinehändler. Ich würde gerne aber vorher
    > die Tastatur testen bevor ichs kauf. Es hat schon
    > ewig gedauert bis man das 701 testen konnte.



  6. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: Hihi 13.08.08 - 09:47

    "Die hohe Nachfrage nach Mini-Notebooks hat unterschiedliche Gründe: die geringe Gesamt- und Bildschirmgröße, ... "

    Im Suff behauptest du auch, kleiner Bildschirm ist gut?
    Ich dachte, das wäre gerade das Problem: Gerät soll klein sein, aber Bildschirm und Tastatur nicht. Sonst würden die Leute ständig mit ihrem Handy surfen, und ihre PC's nur noch für Arbeiten verwenden, die einen entsprechend starken Prozessor benötigen. Denn: E-Mail, IM und das Speichern und Austauschen von Fotos, also die elementar gehaltene Funktionalität, geht mit jedem halbwegs modernen Handy. (Braucht nichtmal Smartphone sein.) Und vom Gewicht und Preis (Handy hat man meist sowieso -> 0€)brauchen wir wohl kaum zu reden.
    Hm, ich glaube, die Handys könnten eines Tages noch zum Renner werden.



    willAuchMarktforscherSein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die hohe Nachfrage nach Mini-Notebooks hat
    > unterschiedliche Gründe: die geringe Gesamt- und
    > Bildschirmgröße, das geringe Gewicht, niedrige
    > Kosten, der hohe Bedienkomfort und die elementar
    > gehaltene, aber vollkommen ausreichende
    > PC-Funktionalität", so Georg Schiffler, Research
    > Director bei Gartner. Mini-Notebooks richteten
    > sich an verschiedenste Anwender mit
    > unterschiedlichen Nutzungsbedürfnissen für die
    > Bereiche Web, E-Mail, Instant Messaging (IM) und
    > das Speichern und Austauschen von Fotos.
    > Potentielle Nutzer seien damit sowohl "Erstkäufer,
    > die einen kostengünstigen Einsteiger-PC benötigen,
    > wie auch erfahrene Anwender, die einen günstigen
    > Zweit- oder Dritt-PC für sich oder Verwandte
    > brauchen."
    >
    > Da brauch ich doch gerade mal 2 minuten im
    > vollsuff halbherzig nachzudenken um solch eine
    > "übergeniale" Feststellung zu machen.
    >
    > Gut, genaue Stückzahlen könnt ich dann noch nicht
    > schätzen, aber ich würde fast wetten, dass die
    > 2012-Schätzung völlig daneben geht.
    >
    > ... Research Director .... das wär ein toller Job
    > ...


  7. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: abcxx 13.08.08 - 10:27

    willAuchMarktforscherSein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da brauch ich doch gerade mal 2 minuten im
    > vollsuff halbherzig nachzudenken um solch eine
    > "übergeniale" Feststellung zu machen.
    >
    > Gut, genaue Stückzahlen könnt ich dann noch nicht
    > schätzen, aber ich würde fast wetten, dass die
    > 2012-Schätzung völlig daneben geht.
    >
    > ... Research Director .... das wär ein toller Job
    > ...

    Wichtig ist aber die fundierte Begründung. Wenn Du eine Geschäftsentscheidung treffen willst, brauchst Du als Grundlage entweder jemanden mit einem aussagekräftigen Trackrecord -> Gartner oder jemanden, der Dir ein plausibles Untersuchungsmodell mit Drill-Down, z. B. Potential 9'' und 85% Tastengröße mit einer Batterielaufzeit von 6 Std. ableiten kann -> Gartner. Die Aussage des Research Director in dieser Dimension ist lediglich werbewirksame Kompetenzzurschaustellung zwecks Anfütterung.

    Dass diese Erleuchtung jeder halbwegs gut informierte IT'ler auch aufm Kloh mit der Bild in der Hand sich zusammenreimen kann - logisch. Nur reicht das nicht für eine wirtschaftliche sichere Entscheidung innerhalb von KMUs.

  8. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: kendon 13.08.08 - 10:38

    gman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also hier in Dresden gibts das Acer One und die
    > EEEs 700er-900er zum anfassen, nur der MSi Wind
    > ist nicht da aber den hätte man sich ja eine Monat
    > dank Aldi gratis hinstellen können...

    magste uns verraten wo in dresden? elektronikkette, einzelhandel, bei deinem kumpel der sie sich alle gekauft hat?

  9. Re: Will auch Marktforscher sein...

    Autor: HierKönnteIhreWerbungNerven 14.08.08 - 00:52

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also hier in Dresden gibts das Acer One und
    > die
    > EEEs 700er-900er zum anfassen, nur der
    > MSi Wind
    > ist nicht da aber den hätte man sich
    > ja eine Monat
    > dank Aldi gratis hinstellen
    > können...
    >
    > magste uns verraten wo in dresden?
    > elektronikkette, einzelhandel, bei deinem kumpel
    > der sie sich alle gekauft hat?
    Meine Fresse, das is ja echt zum Kotzen. Bei euch drüben gibs die Dinger im Laden und hier nicht? Verfluchte Scheisse Mensch, ich will son Ding jetzt endlich auch mal ausprobieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit