1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brille für Sehbehinderte warnt…

Eine Klasse Erfindung !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Klasse Erfindung !!!

    Autor: Andreas Heitmann 14.08.08 - 13:35

    Das muss ich mal sagen. Bin selbst kurzsichtig, allerdings noch lange nicht so sehr, als dass ich das System nutzen müsste (Gottseidank). Aber man wird ja auch älter.... !

  2. Bleibt die Frage...

    Autor: Lady Oscar 14.08.08 - 14:20

    ... wieso "das Assistenzsystem in erster Linie für Patienten gedacht [ist], deren Sehfähigkeit nach einem Schlaganfall oder einem Schädel-Hirn-Trauma eingeschränkt ist."

    Wo ist hier der Unterschied zu Menschen mit angeborener oder natürlich erworbener Sehbehinderung? Oder geht man bei denen davon aus, dass sie aufgrund ihrer Lebenserfahrung mit den zu erfassenden Hindernissen zurechtkommen, während Blindheit-Newbies sich erst daran gewöhnen müssen?

    Lady Oscar

    --------------------------------------------------

    Lady Oscar Intro German: http://de.youtube.com/watch?v=iOwXR-nqSTQ

    http://www.abload.de/img/oscar13yyp.jpg

  3. Re: Bleibt die Frage...

    Autor: RPGamer 14.08.08 - 14:24

    Lady Oscar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... wieso "das Assistenzsystem in erster Linie für
    > Patienten gedacht , deren Sehfähigkeit nach einem
    > Schlaganfall oder einem Schädel-Hirn-Trauma
    > eingeschränkt ist."
    >
    > Wo ist hier der Unterschied zu Menschen mit
    > angeborener oder natürlich erworbener
    > Sehbehinderung? Oder geht man bei denen davon aus,
    > dass sie aufgrund ihrer Lebenserfahrung mit den zu
    > erfassenden Hindernissen zurechtkommen, während
    > Blindheit-Newbies sich erst daran gewöhnen müssen?

    Wer einmal einem blinden begegnet ist, der weiß das diese meistens (obwohl sie nichts sehen können) dennoch wissen was ihnen so entgegen kommt. Meistens kommt dann ein "Achtung" oder sowas. Wahrscheinlich nehmen die das über ein geschultes Gehör wahr. Soetwas hat jedoch jemand der temporär oder erst seit kurzem an Sehschwäche leidet nicht.
    Dennoch sicher für jeden von Vorteil!

    Ich könnte mir vorstellen in Ferner zukunft wird es möglich sein, das Bild direkt ans Gehirn zu "übertragen".

  4. Re: Bleibt die Frage...

    Autor: Andreas Heitmann 14.08.08 - 15:58

    RPGamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir vorstellen in Ferner zukunft wird
    > es möglich sein, das Bild direkt ans Gehirn zu
    > "übertragen".

    So lustig das zuerst klingt, aber ein Visor a la Geordi LaForges ist machbar. Man arbeitet fieberhaft daran. Aktuell ist per Implantat eine Auflösung von insgesamt 64 Pixeln möglich. Ziel sind 200.

    Das Problem: Kein Sehzentrum im Gehirn gleicht dem anderen und so schießt man sprichwörtlich Impulse "ins Blaue" und misst das Ergebnis. Aber hier steht die Entwicklung noch total am Anfang, schaut man sich mal an, wie weit die Hirnforschung erst ist. In 50 Jahren wird sich da sicher einiges getan haben ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de