1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Wissenschaftler entwickeln…

Re: unsichtbar = unmöglich

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: unsichtbar = unmöglich

Autor: eyespy 15.08.08 - 21:29

:-) schrieb:
-------------------------------------------------------
> leser schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > > Absolute Unsichtbarkeit, ist absolut
> unmöglich.
> Das Licht dürfte dazu in keinster
> Weise verändert
> werden , sprich es müsste
> durch ein Objekt dringen
> ohne seine
> ursprüngliche Richtung zu ändern.
>
> selbst minimalste Verzerrungen, würde man
> ohne
> weiteres wahrnehmen.
>
> was so ein Material vollbringen könnte, wäre
> eher
> das es ein diffuses Licht schafft, und
> man somit
> ein Objekt schwerer zu Gesicht
> bekommt, zb. ein
> Flugzeug, das auf Grund der
> diffusen
> Farbverteilung kaum vom Himmel zu
> unterscheiden
> ist, und somit optisch, eher
> wie eine
> Bildverzerrung aussieht als wie ein
> Flugzeug.
>
> Wichtiger ist doch, dass man jetzt konkave Linsen
> bauen kann, die sich aber wie konvexe Linsen
> verhalten. Extrem Kurzsichtige können dann
> leichtere Brillen tragen (oder entsprechende
> Kontaktlinsen).
>
> Man denke an Objektive, die keine Korrekturlinsen
> mehr brauchen. Eine Flachkamera mit 12fach Zoom.
>
> Die ganze Lehre von der Optik muss umgeschrieben
> werden.
>
>

Tatsächlich sind die Materialien mit Brechungsindizes kleiner als 1,0 sehr interessant und ermöglichen bahnbrechende Neuerungen. Leider werden hoch Kurzsichtige wohl nicht im geschilderten Ausmaß profitieren. Erstens sind konvexe Brillengläser nicht automatisch leichter als konkave (da spielen noch andere Bedingungen eine Rolle). Zweitens gibt es gut funktionierende konkave Kontaktlinsen jetzt schon. Der Gewinn wäre also nicht so immens. Das Design von optischen Systemen wird aber garantiert enorm beeinflusst.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

unsichtbar = unmöglich

leser | 15.08.08 - 14:58
 

Re: unsichtbar = unmöglich

:-) | 15.08.08 - 18:04
 

Re: unsichtbar = unmöglich

nf1n1ty | 15.08.08 - 18:12
 

Re: unsichtbar = unmöglich

:-) | 15.08.08 - 20:13
 

Re: unsichtbar = unmöglich

eyespy | 15.08.08 - 21:29
 

Re: unsichtbar = unmöglich

:-) | 16.08.08 - 13:19
 

Re: unsichtbar = unmöglich

schreiber | 15.08.08 - 18:13
 

Re: unsichtbar = unmöglich

blork42 | 17.08.08 - 04:40
 

unsichtbar = nicht ganz unmöglich

JayBee | 17.08.08 - 11:12

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  3. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 52,99€
  3. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19