1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Wissenschaftler entwickeln…

keine Panik, keine Hoffnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine Panik, keine Hoffnung

    Autor: huahuahua 24.08.08 - 19:52

    Leutz, die Diskussion darum, was man nicht alles tolles damit machen würde und könnte, können wir uns getrost alle sparen.
    Das Material ist unbezahlbar teuer und wird mit Sicherheit die Krallen des Militärs und seiner Ausrüster nicht verlassen.
    Wozu auch?!
    Der Mensch im allgemeinen baut doch eh nur Scheiße damit...: Bankraub, Diebstahl, Belästigungen, Müll verdecken, Streiche spielen, usw...
    Klar, aus militärischer Sicht ist das Ganze schon interessanter, wenn man Stellungen per Tarnüberzüge kleiner erscheinen und die wichtigsten Details einfach in der Landschaft verschwinden lassen kann oder gleich ganze Einrichtungen tarnen kann.
    Dass nun auch jeder privat einen solchen Tarnstoff haben will, ist ja nicht gerade verwunderlich, doch sinnvolle Einsatzmöglichkeiten wird wohl kaum einer kennen...
    @Banküberfall: Scheiße nur, wenn die Wachen auch getarnt herum laufen...;))

  2. Re: keine Panik, keine Hoffnung

    Autor: cartoon.five 27.08.08 - 18:11

    Sie mir nicht bös, aber Leute wie du haben schon immer behauptet, das diese oder jene Erfindung wohl "keine sinnvollen" Einsatzmöglichkeiten haben würde. Alle von ihnen wurden von der Geschichte Lügen gestraft. Aber eines ist klar: Fast jede Entwicklung übersteigt den Tellerrand vieler Zeitgenossen, die anstatt darüber zu schweigen lieber auf ihre geringfügige bis nicht vorhandene Bedeutung hinweisen :)

  3. Re: keine Panik, keine Hoffnung

    Autor: lalai dama 17.11.09 - 21:02

    wo habe die das zeugs gefunden.damals in roswell oder wie ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. i22 Digitalagentur GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 146,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Sicherheitslücke: Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt
Sicherheitslücke
Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt

Sicherheitsforscher haben Hunderte Youtube-Tutorials ausgewertet und immer wieder Zugangsdaten entdeckt - mit diesen konnten sie sich auf AWS einloggen.
Von Moritz Tremmel

  1. Videoportal Youtube will mehr Werbepausen
  2. Streamer Ninja spielt auf Youtube
  3. URL Ein Zeichen mehr und Youtube ist werbefrei