Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Braid - der Independent-Xbox…

Der Preis ist heiß ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist heiß ...

    Autor: DocOc 15.08.08 - 22:34

    Nun ja, auf dem PC kann Braid nur als Freeware Erfolg haben.
    Da würde niemand 14 Euro bezahlen.
    Aber die XBL-Junkies zahlen ja auch für Tetris 10 Dollar *lol*

  2. Re: Der Preis ist heiß ...

    Autor: Jägerfisch 20.08.08 - 10:22

    DocOc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun ja, auf dem PC kann Braid nur als Freeware
    > Erfolg haben.
    > Da würde niemand 14 Euro bezahlen.
    > Aber die XBL-Junkies zahlen ja auch für Tetris 10
    > Dollar *lol*

    Naja, nur weil viele PC Gamer assoziale Raubkopierer sind und selbst kleine Indie Produktion klauen müssen, weil Klingeltöne, Energydrinks und Dissenbesuche schon teuer genug sind.

    Die typischen Ausreden des Prekariats.

  3. Re: Der Preis ist heiß ...

    Autor: 0o9i8u7z 08.01.10 - 15:51

    Ich habs mir gekauft... als PC-Besitzer... und nun?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  3. netvico GmbH, Stuttgart
  4. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. (-78%) 4,44€
  3. 20,99€ - Release 07.11.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    1. Displaybruch: Reparatur des iPhone Xr wird teuer
      Displaybruch
      Reparatur des iPhone Xr wird teuer

      Anlässlich des Verkaufsstarts des iPhone Xr in der kommenden Woche hat Apple dessen Reparaturpreise veröffentlicht. Die Behebung eines Displaybruchs wird teurer als beim iPhone 8.

    2. Elektroauto: Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen
      Elektroauto
      Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen

      Audi kann sein Elektro-SUV E-Tron nicht wie geplant ausliefern. Grund sollen Softwareprobleme sein, die erst behoben werden müssen. Noch ist nicht klar, ob das wenige Wochen oder Monate kosten wird. Bei den Akkus soll es finanzielle Streitigkeiten geben.

    3. Telekommunikation: Mit dem Laser durch die Wolken
      Telekommunikation
      Mit dem Laser durch die Wolken

      Laser könnten Daten von Satelliten viel besser übertragen als Radiowellen. Aber was tun bei schlechtem Wetter? Forscher aus der Schweiz haben einen Weg gefunden und machen sich dabei jahrzehntealte Forschung zunutze.


    1. 07:30

    2. 07:16

    3. 07:00

    4. 16:31

    5. 13:40

    6. 11:56

    7. 10:59

    8. 15:23