Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 8800 Carbon Arte - neues Edelhandy von…

Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: anonymous 19.08.08 - 11:54

    dazu noch Symbian S40

  2. Re: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: cdg 19.08.08 - 13:02

    das habe ich mich auch gefragt, so scher waren die alten 8800 Telefone ja auch.

    Ist denn Carbon in Sachen bruchsicherheit nicht eher nachteilig?


    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dazu noch Symbian S40


  3. Re: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: def 19.08.08 - 14:06

    cdg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist denn Carbon in Sachen bruchsicherheit nicht
    > eher nachteilig?

    Unfug, Du hast von Carbon keine Ahnung. Und außerdem soll das nur für die Optik sein.

  4. Re: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: cdg 19.08.08 - 16:05

    na war ja eher eine Frage meinstseits....

    also mein Fahrrad, bei dem Teile aus Carbon sind, mag manche Dinge auf jeden fall nicht so, weil es dann bricht.
    Der Alurest verbiegt sich statt dessen eher.

    Beim Mobiltel frage ich mich nun, ob Carbon nicht eher zum brechen/splittern neigt.

    Ausserdem muss die Sache ja sehr dünn sein, da GLAUBE ich, dass Metall und Plastik stabiler sind.
    Warum arbeiten die nicht Magnesiumlegierung wie bei meinem Thinkpad? Geht das nur auf grossen Flächen?

    Ich finde die Materialfrage wirklich ziemlich interessant.
    Lasse mich auch gern eines bessern belehren, aber bitte nur sachlich und mit Wissen, andernfalls lieber schweigen und kl...pe halten (siehe def)


    def schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist denn Carbon in Sachen bruchsicherheit
    > nicht
    > eher nachteilig?
    >
    > Unfug, Du hast von Carbon keine Ahnung. Und
    > außerdem soll das nur für die Optik sein.


  5. RE: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: Tiggah 19.08.08 - 16:48

    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dazu noch Symbian S40

    ->>> Das Nokia 8800 Carbon Arte ist aus Graphit, Titan, Glas und Edelstahl gefertigt....

  6. Re: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: Tiggah 19.08.08 - 16:50

    Deine Magnesiumlegierung wird nicht ewig halten... Mich haben auch mal Felgen aus dem Stoff interessiert bzgl. weniger ungeferdeten Massen und reduziertem Gewicht. Aber die Teile sollen wohl Maximal 5 Sommer überstehen, dannach solls reiner Selbstmord sein damit noch zu fahren! Und dann dafür 2500 Euro hinzublättern, dafür bin ich dann doch zu geizig.


    cdg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na war ja eher eine Frage meinstseits....
    >
    > also mein Fahrrad, bei dem Teile aus Carbon sind,
    > mag manche Dinge auf jeden fall nicht so, weil es
    > dann bricht.
    > Der Alurest verbiegt sich statt dessen eher.
    >
    > Beim Mobiltel frage ich mich nun, ob Carbon nicht
    > eher zum brechen/splittern neigt.
    >
    > Ausserdem muss die Sache ja sehr dünn sein, da
    > GLAUBE ich, dass Metall und Plastik stabiler sind.
    >
    > Warum arbeiten die nicht Magnesiumlegierung wie
    > bei meinem Thinkpad? Geht das nur auf grossen
    > Flächen?
    >
    > Ich finde die Materialfrage wirklich ziemlich
    > interessant.
    > Lasse mich auch gern eines bessern belehren, aber
    > bitte nur sachlich und mit Wissen, andernfalls
    > lieber schweigen und kl...pe halten (siehe def)
    >
    > def schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > cdg schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ist denn Carbon in Sachen
    > bruchsicherheit
    > nicht
    > eher
    > nachteilig?
    >
    > Unfug, Du hast von Carbon
    > keine Ahnung. Und
    > außerdem soll das nur für
    > die Optik sein.
    >
    >


  7. Re: Aus Carbon aber 150g? Lächerlich!

    Autor: Hoschi 20.08.08 - 07:22

    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dazu noch Symbian S40


    Qualität merkt man auch am Gewicht ;)

    PS: Es ist Series 40, nicht Symbian...das Ding ist kein Smartphone.
    PPS: Series 40 ist auch sehr gut, wenn man den ganzen anderen Schnickschnack nicht braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin
  3. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Chromium-Browser: Neue Vivaldi-Version bietet Stummschaltung für Tabs
    Chromium-Browser
    Neue Vivaldi-Version bietet Stummschaltung für Tabs

    Es gibt eine neue Version des Browsers Vivaldi, mit der sich der bereits umfangreich konfigurierbare Browser noch besser anpassen lässt. Unter anderem lassen sich Tabs bequem stummschalten und Flash kann auf Wunsch deaktiviert werden.

  2. Kinofilm: Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil
    Kinofilm
    Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil

    Verschiedenen Medienberichten zufolge ist ein vierter Teil für die Matrix-Filme bestätigt worden. Alte Bekannte machen natürlich ebenfalls beim Film mit. Zum 20-jährigen Jubiläum wird er aber nicht fertig.

  3. Edag Citybot: Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    Edag Citybot
    Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme

    Der Edag Citybot ist ein Konzept für das Auto der Zukunft, das autonom fahren kann - und das möglichst rund um die Uhr, um keinen Parkraum zu okkupieren. Anhänger- und Rucksackmodule machen es universell einsetzbar.


  1. 10:00

  2. 09:51

  3. 09:30

  4. 09:03

  5. 08:46

  6. 08:35

  7. 08:01

  8. 07:52