Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GC 08: Was Frauen wollen

Jedem seins

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jedem seins

    Autor: Beliebiger Mann 19.08.08 - 23:49

    Ist ja fein, dass ihr Frauen inzwischen herausgefunden habt, wievielen von euch welche Spiele tatsächlich Spaß machen und ihr nun mehr davon haben wollt. Was nützen solche Aussagen wie "auf www.deutschland-spielt-frauenspiele.de spielen zu 75% Frauen"? Das bedeutet doch nur, dass sich die Masse der spielenden Frauen mit "easy to learn - hard to master"-Spielen zufrieden gibt. Okay, es gibt also einen großen Markt. Produziert, verkauft und kauft eure "Frauenspiele". Ein Großteil der Männer wird vielleicht nie verstehen, weshalb ihr euch gerade für Solitaire, Bejeweled und Bookworm unendlich lange begeistern könnt, aber sei es drum.

    Wundert euch, seid erstaunt, aber lasst von vorn herein die Diskussion über "Männerspiele", deren Faszination ihr nicht versteht, in deren Komplexität ihr euch nicht einarbeiten oder in deren Rollen ihr einfach nicht schlüpfen möchtet. Diese Spiele sind einfach das Reziproke von dem, was der Masse der Frauen gefällt.

    Die Trennung "Frauen-" und "Männer-" gibt es in unzähligen Bereichen unserer Gesellschaft. Nicht nur, aber natürlich auch im Bereich der Medien - Bücher, Zeitschriften, Filme, Webseiten... und eben auch Computer- und Videospiele. Lasst einfach jedem seins. Wir müssen nicht "eures" haben und uns anpassen und ihr nicht "unser".

    Dann jammern wir auch nicht darüber, dass ihr tagein tagaus Solitaire spielt und euch beschwert, dass ihr, nachdem der Mann - völlig sinnlos - einen neuen Rechner gekauft hat (auf dem alten liefen Solitaire und Bejeweled ja auch...), ihr eure alten, auf den Zettel geschriebenen, Solitaire-Highscores nicht mehr erreicht. :-P

  2. Re: Jedem seins

    Autor: Oger 20.08.08 - 00:03

    Beliebiger Mann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja fein, dass ihr Frauen inzwischen
    > herausgefunden habt, wievielen von euch welche
    > Spiele tatsächlich Spaß machen und ihr nun mehr
    > davon haben wollt. Was nützen solche Aussagen wie
    > "auf www.deutschland-spielt-frauenspiele.de
    > spielen zu 75% Frauen"? Das bedeutet doch nur,
    > dass sich die Masse der spielenden Frauen mit
    > "easy to learn - hard to master"-Spielen zufrieden
    > gibt. Okay, es gibt also einen großen Markt.
    > Produziert, verkauft und kauft eure
    > "Frauenspiele". Ein Großteil der Männer wird
    > vielleicht nie verstehen, weshalb ihr euch gerade
    > für Solitaire, Bejeweled und Bookworm unendlich
    > lange begeistern könnt, aber sei es drum.
    >
    > Wundert euch, seid erstaunt, aber lasst von vorn
    > herein die Diskussion über "Männerspiele", deren
    > Faszination ihr nicht versteht, in deren
    > Komplexität ihr euch nicht einarbeiten oder in
    > deren Rollen ihr einfach nicht schlüpfen möchtet.
    > Diese Spiele sind einfach das Reziproke von dem,
    > was der Masse der Frauen gefällt.
    >
    > Die Trennung "Frauen-" und "Männer-" gibt es in
    > unzähligen Bereichen unserer Gesellschaft. Nicht
    > nur, aber natürlich auch im Bereich der Medien -
    > Bücher, Zeitschriften, Filme, Webseiten... und
    > eben auch Computer- und Videospiele. Lasst einfach
    > jedem seins. Wir müssen nicht "eures" haben und
    > uns anpassen und ihr nicht "unser".
    >
    > Dann jammern wir auch nicht darüber, dass ihr
    > tagein tagaus Solitaire spielt und euch beschwert,
    > dass ihr, nachdem der Mann - völlig sinnlos -
    > einen neuen Rechner gekauft hat (auf dem alten
    > liefen Solitaire und Bejeweled ja auch...), ihr
    > eure alten, auf den Zettel geschriebenen,
    > Solitaire-Highscores nicht mehr erreicht. :-P


    Mein Vater ist leidenschaftlicher (Spider-)Solitairespieler und Bejeweled hat ihm auch eine Zeit lang Spaß gemacht.
    Ich werde ihn von nun an mit "Mutti" ansprechen.^^

  3. Re: Jedem seins

    Autor: Beliebiger Mann 20.08.08 - 00:25

    > Mein Vater ist leidenschaftlicher
    > (Spider-)Solitairespieler und Bejeweled hat ihm
    > auch eine Zeit lang Spaß gemacht.
    > Ich werde ihn von nun an mit "Mutti"
    > ansprechen.^^
    >

    Damit hat mein Vater auch angefangen. Inzwischen fragt er nach dem neuesten CoD, NFS oder ähnlichem.
    Windows 95 und 98 habe ich auch irgendwann mal komplett "erfasst/durchgespielt" und bin auf NT umgestiegen.
    Man(n) entwickelt sich weiter, wenn man(n) sich interessiert. Das generelle Interesse an technischen Dingen ist beim Mann einfach eher ausgeprägt, weil sie ihm in irgendeiner, wenn auch belangloser Weise nützen.

    Die Frau wird bspw. niemals lernen, den HDD-Videorekorder zu programmieren, obwohl sie gern die Koch-, Mein Haus-, Mein Garten-Sendungen sieht, die der Mann für sie aufnimmt.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 2,99€
  3. (-68%) 9,50€
  4. (-79%) 3,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00