Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Tochter Congstar will…

= Gegenargument zu CbC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. = Gegenargument zu CbC

    Autor: Paule 21.08.08 - 14:05

    Dass Congstar auch von anderen Netzbetreibern einkauft ist ein gutes Gegenargument zu der Forderung des VATM, daß Congstar bei VoIP dann auch CbC ermöglichen müsste.

    Schliesslich muss heutzutage kein Reseller und kein alternativer Netzbetreiber CbC in irgendeiner Weise ermöglichen, sondern nur die Telekom an ihren Telefonanschlüssen.

    Das klassische CbC, bei dem das Sprachnetz des Netzbetreibers genutzt wird, gehört mit dem Übergang zu VoIP sowieso der Vergangenheit an.

    Künftig wäre es wohl am einfachsten, wenn dann die VoIP Telefone einen fest einstellbaren Provider für ankommende Gespräche (das muss nicht einmal der Anschlusslieferant sein) und zusätzlich eine variable Auswahl weiterer Providers für abgehende Gespräche hätten. Die eigentliche Sprachtechnik (Server, Callmanager) des Hauptproviders müssten so von "CbC" Anbietern überhaupt nicht benutzt werden und der erforderliche Datenverkehr wäre ja mit dem Datentarif des Anschlusslieferanten schon abgedeckt.

    Man könnte das ganze sogar so realisieren, daß eine herkömmliche Vorvorwahl vom VoIP Telefon erkannt und über einen entsprechenden zentral gespeicherten DNS Eintrag (z.B. 010###.Netzbetreiberliste.regtp.de) dann dem richtigen Server des jeweiligen Betreibers zugeordnet wird. Dann muss nur noch der regtp für alle zugelassenen Provider diese DNS Einträge pflegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  2. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 74,99€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 54,99€
  4. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    1. Microsoft: Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
      Microsoft
      Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat

      Die Studio-Chefin von Minecraft hat in einem Interview verraten, wie viele Menschen den Titel aktuell spielen. Er bleibt ein Dauerbrenner. Die Spielerzahl hat sich auch im letzten Jahr noch einmal deutlich gesteigert.

    2. MINT: Werden Frauen überfördert?
      MINT
      Werden Frauen überfördert?

      Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen in für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?

    3. Spieledienst: "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"
      Spieledienst
      "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"

      So hat sich Discord das nicht vorgestellt: Nur wenige Abonnenten haben das erst ein Jahr alte Spieleangebot des Anbieters wirklich genutzt. Deshalb werden Verträge nicht erneuert und ein Teil der reservierten 150 Millionen US-Dollar für andere Zwecke genutzt.


    1. 12:34

    2. 12:02

    3. 11:15

    4. 10:58

    5. 10:42

    6. 10:20

    7. 10:05

    8. 09:49