Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.1: TraceMonkey…

JavaScript funktioniert am besten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: Hello_World 24.08.08 - 13:20

    ...wenn man es kurz vor der Ausführung durch *irgendeine* andere Scriptsprache ersetzt.

  2. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: default 24.08.08 - 14:43

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn man es kurz vor der Ausführung durch
    > *irgendeine* andere Scriptsprache ersetzt.

    Was ist in deinen Augen denn an JavaScript so schlimm?

  3. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: Hello_World 24.08.08 - 15:46

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist in deinen Augen denn an JavaScript so
    > schlimm?
    1. Es ist langsam ohne Ende. Performance ist nicht alles, aber jetzt, wo immer mehr Web-basierte Anwendungen auf den Markt kommen, braucht man einfach eine performantere Sprache.
    2. Wieso sind Variablen standardmäßig global und nicht lokal, wie in nahezu jeder anderen Programmiersprache?
    3. Keine namespaces
    4. In den meisten Browsern keine wirklich gute Standardbibliothek. Es gibt meist keine Threads, und um das angezeigte Dokument zu manipulieren, muss man das DOM verwenden, was nun nicht gerade bequem zu programmieren ist. Auch Sachen wie XPath oder auch nur CSS-Selektoren werden von Haus aus nicht unterstützt.


    OK, mein ursprünglicher Kommentar war vielleicht etwas übertrieben (es gibt noch viel schlimmere Sprachen, z. B. C oder sh), aber gerade der Mangel an guten Bibliotheken macht es manchmal ziemlich nervig, mit JS zu arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.08 15:50 durch Hello_World.

  4. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: default 24.08.08 - 17:03

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. Es ist langsam ohne Ende. Performance ist nicht
    > alles, aber jetzt, wo immer mehr Web-basierte
    > Anwendungen auf den Markt kommen, braucht man
    > einfach eine performantere Sprache.
    >

    Spätestens seit Firefox 3.0 ist das nicht mehr so.

    > 2. Wieso sind Variablen standardmäßig global und
    > nicht lokal, wie in nahezu jeder anderen
    > Programmiersprache?
    >

    Ist zwar ungewöhnlich, aber ist es so schwer, "var" zu schreiben?

    > 3. Keine namespaces
    >

    Stimmt, aber finde ich nicht dramatisch. JavaScript ist eben noch immer nicht dafür gedacht, um megabyteschwere Applikationen zu beherbergen.

    > 4. In den meisten Browsern keine wirklich gute
    > Standardbibliothek. Es gibt meist keine Threads,
    > und um das angezeigte Dokument zu manipulieren,
    > muss man das DOM verwenden, was nun nicht gerade
    > bequem zu programmieren ist. Auch Sachen wie XPath
    > oder auch nur CSS-Selektoren werden von Haus aus
    > nicht unterstützt.
    >

    Daran würde eine andere Sprache erstmal auch nichts ändern. In der Hinsicht stimme ich dir aber zu, auch gerade die Inkompatiblilitäten zwischen den Browsern sind hier ein Graus...

    Ich denke aber, Threads gibt es absichtlich nicht.

  5. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blork42 24.08.08 - 17:06

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hello_World schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Es ist langsam ohne Ende. Performance ist
    > nicht
    > alles, aber jetzt, wo immer mehr
    > Web-basierte
    > Anwendungen auf den Markt
    > kommen, braucht man
    > einfach eine
    > performantere Sprache.
    >
    > Spätestens seit Firefox 3.0 ist das nicht mehr
    > so.
    >
    > > 2. Wieso sind Variablen standardmäßig global
    > und
    > nicht lokal, wie in nahezu jeder
    > anderen
    > Programmiersprache?
    >
    > Ist zwar ungewöhnlich, aber ist es so schwer,
    > "var" zu schreiben?
    >
    > > 3. Keine namespaces
    >
    > Stimmt, aber finde ich nicht dramatisch.
    > JavaScript ist eben noch immer nicht dafür
    > gedacht, um megabyteschwere Applikationen zu
    > beherbergen.
    >
    > > 4. In den meisten Browsern keine wirklich
    > gute
    > Standardbibliothek. Es gibt meist keine
    > Threads,
    > und um das angezeigte Dokument zu
    > manipulieren,
    > muss man das DOM verwenden, was
    > nun nicht gerade
    > bequem zu programmieren ist.
    > Auch Sachen wie XPath
    > oder auch nur
    > CSS-Selektoren werden von Haus aus
    > nicht
    > unterstützt.
    >
    > Daran würde eine andere Sprache erstmal auch
    > nichts ändern. In der Hinsicht stimme ich dir aber
    > zu, auch gerade die Inkompatiblilitäten zwischen
    > den Browsern sind hier ein Graus...
    >
    > Ich denke aber, Threads gibt es absichtlich nicht.

    Ich persönlich hab an JS nur auszusetzen, dass man neben PHP und HTML und CSS noch son Mist lernen soll - is zwar kein Ding, aber aufwendig, zumal die API nicht durchweg transparent/konsistent ist, nech ?

  6. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: default 24.08.08 - 17:18

    blork42 schrieb:
    >
    > Ich persönlich hab an JS nur auszusetzen, dass man
    > neben PHP und HTML und CSS noch son Mist lernen
    > soll - is zwar kein Ding, aber aufwendig, zumal
    > die API nicht durchweg transparent/konsistent ist,
    > nech ?
    >

    Du kannst doch selbst entscheiden, ob du es lernen willst, oder nicht. Ich würde PHP z.B. nicht lernen wollen. ;) Du kritisierst also eher deine Faulheit statt JS. ;)


  7. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blork42 24.08.08 - 17:30

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork42 schrieb:
    > >
    > Ich persönlich hab an JS nur
    > auszusetzen, dass man
    > neben PHP und HTML und
    > CSS noch son Mist lernen
    > soll - is zwar kein
    > Ding, aber aufwendig, zumal
    > die API nicht
    > durchweg transparent/konsistent ist,
    > nech
    > ?
    >
    > Du kannst doch selbst entscheiden, ob du es lernen
    > willst, oder nicht. Ich würde PHP z.B. nicht
    > lernen wollen. ;) Du kritisierst also eher deine
    > Faulheit statt JS. ;)
    >
    Ich lern nur die Befehle, die ich können muss, um beim hovern was zum Blinken zu kriegen ;-9
    Mit dem Ajax-Scheiss und ner ordentlichen PHP-Bib kann man unter Umständen sein JS-Wissen auch im Hinterstübchen belassen, obwohl ich Ajax dumm finde, da ist ja Flash besser und das find ich auch Grütze, man müsste einen völlig neuen Ansatz wählen des Programmierens, eben die Client-Server-Struktur scharf getrennt programmieren können und nicht animiertes gif hier, css hack dort ... das sieht alles so umständlich aus, deswegen bleib ich erstma bei c++ und ner Priese Python.

  8. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blah@blah.de 24.08.08 - 17:43

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mit dem Ajax-Scheiss und ner ordentlichen PHP-Bib
    > kann man unter Umständen sein JS-Wissen auch im
    > Hinterstübchen belassen, obwohl ich Ajax dumm
    > finde, da ist ja Flash besser und das find ich
    > auch Grütze, man müsste einen völlig neuen Ansatz
    > wählen des Programmierens, eben die
    > Client-Server-Struktur scharf getrennt
    > programmieren können und nicht animiertes gif
    > hier, css hack dort ... das sieht alles so
    > umständlich aus, deswegen bleib ich erstma bei c++
    > und ner Priese Python.

    Bitte laß die Finger von Webanwendungen nach solch inkompetenten Aussagen.

  9. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blork42 24.08.08 - 17:50

    blah@blah.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork42 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mit dem Ajax-Scheiss und ner ordentlichen
    > PHP-Bib
    > kann man unter Umständen sein
    > JS-Wissen auch im
    > Hinterstübchen belassen,
    > obwohl ich Ajax dumm
    > finde, da ist ja Flash
    > besser und das find ich
    > auch Grütze, man
    > müsste einen völlig neuen Ansatz
    > wählen des
    > Programmierens, eben die
    >
    > Client-Server-Struktur scharf getrennt
    >
    > programmieren können und nicht animiertes gif
    >
    > hier, css hack dort ... das sieht alles so
    >
    > umständlich aus, deswegen bleib ich erstma bei
    > c++
    > und ner Priese Python.
    >
    > Bitte laß die Finger von Webanwendungen nach solch
    > inkompetenten Aussagen.
    >
    >
    Hoho, jetzt bin ich voll inkompetent, weil ich Ajax von der Architektur her für Müll befunden habe ? und weil ich Flash für proprietären Mist halte ? Man bin ich inkompetent, das kann man fast nicht in Worte fassen - daher hast Du wahrscheinlich keine allzu ausufernde Kritik Dir überlegt.

    Zumindest weiss ich, dass man PHP-Mist der Sicherheit wegen beim Senden und beim Empfangen prüfen sollte - alle Slashes brav raus. Mit Ajax kann man dann auch noch Prüfungen in Javaskript einbaun, das nützt Dir allein aber nix, weil Hacker können deine scheiss Post-Commands lesen und verändern ...

    Ausserdem ist C++ mit OpenGL, VTK und QT eh viel spannender grade, da geb ich mich nicht mit rudimentären XML-Dokumenten ab >:-)

  10. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blork_schmerzt 24.08.08 - 19:20

    aua....

  11. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: blork42 24.08.08 - 19:22

    blork_schmerzt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aua....
    >
    >

    sagt wer ? Der Profi Bravo-TV Web-Designer, der sich alles hat ander Volkshochschule beibringen lassen :-P

  12. *lol*

    Autor: Mein Gott 24.08.08 - 19:51

    blork42 schrieb:

    > Ich persönlich hab an JS nur auszusetzen, dass man
    > neben PHP und HTML und CSS noch son Mist lernen
    > soll

    *lol* und damit outest du dich als dämmlicher Hobbyskripter der das Maul gerne offen hat - NEIN nicht wegen PHP sondern wegen dem Gehaule dass du was lernen musst!

    DU MUSST gar nichts lernen und kannst das ganze auch Leute machen lassen die was von der Materie verstehen - Du gehörst mit Sicherheit nicht zu ihnen

    > is zwar kein Ding, aber aufwendig, zumal
    > die API nicht durchweg transparent/konsistent ist,
    > nech ?

    Eine lernfaule Sau bist du
    Andere Möglichkeit: Du würdest es gerne lernen, bist aber einfach zu dumm



  13. *lol* 2

    Autor: Mein Gott 24.08.08 - 19:57

    blork42 schrieb:

    > Hoho, jetzt bin ich voll inkompetent, weil ich
    > Ajax von der Architektur her für Müll befunden
    > habe ?

    Nein weil du dich längst als lernresitent geoutet hast und noch dazu plonkst

    > und weil ich Flash für proprietären Mist
    > halte ?

    Flash ist eine ganz andere Baustelle

    > Man bin ich inkompetent, das kann man fast
    > nicht in Worte fassen - daher hast Du
    > wahrscheinlich keine allzu ausufernde Kritik Dir
    > überlegt.

    Wenn dir PHP/HTML/CSS und JS über den Kopf wachsen bist du einfach nicht der richtige für Webanwendungen - Alle 4 Dinge sind für völlig andere Zwecke und ja das ist besser als eine eierlegende Wollmilchsau die alles aber nichts richtig kann

    > Zumindest weiss ich, dass man PHP-Mist der
    > Sicherheit wegen beim Senden und beim Empfangen
    > prüfen sollte

    *lol*
    Das ist aber nicht viel weil das sogar Leute wissen die NIEMALS selbst programmieren und nur hin und wieder im Netz was lesen

    > alle Slashes brav raus.

    Alle Slashes raus?
    Sautrottel!
    Genau umgekehrt -> Escapen ist angesagt aber nicht einfach nur mit adsslashes() weil dir das nichts bringt

    > Mit Ajax
    > kann man dann auch noch Prüfungen in Javaskript
    > einbaun, das nützt Dir allein aber nix, weil
    > Hacker können deine scheiss Post-Commands lesen
    > und verändern ...

    Prüfungen gehören letztendlich auf den Server und sind am Client nur aus einem Grund: Nicht jeden Scheiß vom Normaluser sofort dem Server umhängen sondern erst mal den gröbsten Mist vor dem Abesenden verhindern

    > Ausserdem ist C++ mit OpenGL, VTK und QT eh viel
    > spannender grade, da geb ich mich nicht mit
    > rudimentären XML-Dokumenten ab >:-)

    Jemand der zu blöd für HTML/PHP/CSS und JS ist sollte die Finger von noch anspruchsvolleren Dingen lassen


  14. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: Mein Gott 24.08.08 - 19:58

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork_schmerzt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aua....

    > sagt wer ? Der Profi Bravo-TV Web-Designer, der
    > sich alles hat ander Volkshochschule beibringen
    > lassen :-P

    Sagt jeder der Ahnung von der Materie hat und merkt wie du dich als den größten Trottel unter allen Möchtegern-Webentwicklern outest


  15. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: spanther 24.08.08 - 21:31

    Mein Gott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork42 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blork_schmerzt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > aua....
    >
    > > sagt wer ? Der Profi Bravo-TV Web-Designer,
    > der
    > sich alles hat ander Volkshochschule
    > beibringen
    > lassen :-P
    >
    > Sagt jeder der Ahnung von der Materie hat und
    > merkt wie du dich als den größten Trottel unter
    > allen Möchtegern-Webentwicklern outest
    >
    >


    Und du scheinbar zu wenig Arbeit hast, sonst würdest du hier nicht soviel FUD ablassen sondern arbeiten :)

  16. Re: *lol*

    Autor: spanther 24.08.08 - 21:33

    Mein Gott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork42 schrieb:
    >
    > > Ich persönlich hab an JS nur auszusetzen,
    > dass man
    > neben PHP und HTML und CSS noch son
    > Mist lernen
    > soll
    >
    > *lol* und damit outest du dich als dämmlicher
    > Hobbyskripter der das Maul gerne offen hat - NEIN
    > nicht wegen PHP sondern wegen dem Gehaule dass du
    > was lernen musst!
    >
    > DU MUSST gar nichts lernen und kannst das ganze
    > auch Leute machen lassen die was von der Materie
    > verstehen - Du gehörst mit Sicherheit nicht zu
    > ihnen
    >
    > > is zwar kein Ding, aber aufwendig, zumal
    >
    > die API nicht durchweg transparent/konsistent
    > ist,
    > nech ?
    >
    > Eine lernfaule Sau bist du
    > Andere Möglichkeit: Du würdest es gerne lernen,
    > bist aber einfach zu dumm
    >
    >

    "JA JA ICH GEBS DIR ich bin besser als du hatatatatatata stirb du Wurm" gott gehst du ab, scheinst wirklich Komplexe zu haben :D Wem willst du eig. etwas beweisen? schon so ein kleines Ego das du dich von Internettext angegriffen fühlst? Echt kindisch ... Get a real Life sag ich dazu nur

  17. Re: *lol* 2

    Autor: Prollhasser 24.08.08 - 21:45

    > [Selbstverliebtes Zeug]
    > Sautrottel!
    > [Noch mehr selbstverliebtes Zeug]

    Ach, wenn haben wir denn hier, den lieben Deppenhasser.

  18. Re: JavaScript funktioniert am besten...

    Autor: Mein Gott 24.08.08 - 22:10

    spanther schrieb:

    > Und du scheinbar zu wenig Arbeit hast, sonst
    > würdest du hier nicht soviel FUD ablassen sondern
    > arbeiten :)

    Was hast du für einen jämmerlichen Job um Sonntags zu arbeiten? :-)


  19. Re: *lol*

    Autor: Mein Gott 24.08.08 - 22:13

    spanther schrieb:

    > "JA JA ICH GEBS DIR ich bin besser als du
    > hatatatatatata stirb du Wurm" gott gehst du ab,
    > scheinst wirklich Komplexe zu haben :D

    Wer bittet bekommet
    Wenn sich jemand hinstellt und heult dass er wenn er x machen möchte y und z lernen muss und er z deswegen nicht mag ist er schlichtweg ein Trottel der einfach ganz was anderes machen sollte - Am besten was ohne PC

    > Wem willst
    > du eig. etwas beweisen?

    Ich brauch niemandem was zu beweisen
    Du scheinst hier was zu verwechseln

    > schon so ein kleines Ego
    > das du dich von Internettext angegriffen fühlst?

    Wer fühlt sich angegriffen?
    Ich finds lachhaft dass sich jemand wegen der handvoll Webtechniken ins Hemd scheißt aber mehr schon nicht

    > Echt kindisch ... Get a real Life sag ich dazu nur

    Ich hab ein Real-Life UND verstehe was von Web-Entwicklung
    Der Vorposter kann offenbar beides nicht von sich behaupten

  20. Re: *lol* 2

    Autor: Hello_World 24.08.08 - 23:03

    Mein Gott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn dir PHP/HTML/CSS und JS über den Kopf wachsen
    > bist du einfach nicht der richtige für
    > Webanwendungen - Alle 4 Dinge sind für völlig
    > andere Zwecke
    Das kann man so nicht sagen. Im Prinzip spricht von der Sprache her nichts dagegen, auch auf Serverseite mit JavaScript zu arbeiten. Es gibt ja auch genug Möglichkeiten, genau das zu tun.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Server-side_JavaScript

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Hays AG, Villingen-Schwenningen
  3. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45