1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › N85 und N79 von Nokia mit GPS, WLAN und…
  6. Thema

Nokia ohne Innovation

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ngage ist ne Totgeburt gegen das Iphone

    Autor: dutriffstdennagelaufdenkopf 26.08.08 - 15:45

    askatasuna schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > wissenschaftler, anwender (mehrheit) und käufer
    > (mehrheit) sehen touchscreens als totgeburt. der
    > beweis? seit 20 jahren werden ständig jämmerliche
    > touchscreen-produkte auf den markt geworfen, ohne
    > das sich das konzept durchgesetzt hätte. also kann
    > nur ein dummer mensch touchscreens gut finden.
    > bist du dumm?
    >
    > abgesehen davon ist der touchscreen das einzige
    > merkmal beim iphone, das außergewöhnlich ist. das
    > design ist apple-typisch lächerlich, die technik
    > minderwertig, robustheit und variabilität
    > fehlanzeige. nur menschen mit viel geld, wenig
    > geschmack und noch weniger verstand kaufen etwas
    > von apple. im grunde die, die durch die evolution
    > ausgesondert werden sollten, der genetische
    > abfall. schwach, langsam, dumm. das ist der
    > iphone-käufer von heute. also der typische
    > marketingfuzzie, jounalistendarsteller oder "freie
    > autor". und natürlich die idioten, die ihr geld
    > für jeden neuen hype rausschmeißen. merke: die
    > tamagotchi-besitzer von gestern sind die
    > iphone-käufer von heute.
    >
    > anders gesagt: wer apple nutzt, kann nicht
    > erwarten, ernst genommen zu werden. genausogut
    > könnte man als erwachsener mit plüschtier unterm
    > arm rumrennen. einen informatiker, der apple
    > nutzt, kann man wegwerfen, der kann nichts. ein
    > grafiker, der apple nutzt, hat weniger geschmack
    > und sinn für ästhetik als eine rolle
    > recyclingklopapier. ein designer hat...naja,
    > sowieso keinen geschmack. muss man nur mal die
    > designstudiengänge in den FHs oder unis
    > betrachten, wenn man beweise will. ein
    > normalmensch mit apple ist schlicht ein hedonist
    > ohne verstand aber mit viel geld. geld und
    > verstand müssen im übrigen nicht einträchtig
    > händchen halten. wie das fernsehprogramm zeigt,
    > kann man auch völlig verblödet sein und damit
    > reich werden. dementsprechend kann man sich dann
    > auch ein iphone leisten und weil man dumm ist,
    > wird es tatsächlich gekauft.

    meine Rede. Von heute an werde ich Dich nur noch "Guru", "Shri" oder "Master" nennen!! ;-)


  2. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: lawl 26.08.08 - 16:10

    metoo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Nokia hat aber auch ein nettes
    > Konkurenzprodukt
    > rausgebracht und das ist gut
    > so denn Konkurenz
    > belebt das Geschäft. Und
    > ein Nokia Handy das sogar
    > Batman benutzt
    > sollte man kaufen denn das Iphone
    > wir bisher
    > von keinem Superhelden benutzt ;-)
    >


    Zählt Samantha Jones von Sex - and the city nicht als "Heldin" ?

    ich denke schon ;-) - Zwar keine "superheldin" aber als "supersexbombe" würde ich sie alle mal einstufen ;-)


  3. Re: Ngage ist ne Totgeburt gegen das Iphone

    Autor: TrollBasher 26.08.08 - 16:15

    franzel1111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch geraten. Ich hatte schon vor Jahren Nokia
    > "Smartphones"
    > und kaum hatte man ein paar Anwendungen
    > installiert, brauchte das Symbian OS genauso
    > seinen Reboot wie heute Windows Mobile.

    Bullshit, in den seltensten Fällen muss man ein WM-Gerät "rebooten" wenn man Software installiert.

    > Bei den anderen Betriebssystemen wird jetzt halt
    > wieder ein Touchscreen oben drauf geschustert...

    Du bist ja ein Troll sonders gleichen! Weil die Konkurrenz natürlich von heute auf morgen ein komplett neues auf Fingerbedienung optimiertes OS aus dem Hut zaubern kann. Warten wir mal auf WM7 und neues Symbians UI und dann darfst weitertrollen. Bis dahin halt einfach mal die Klappe.

  4. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: accesss 26.08.08 - 16:40

    Ein Touchscreen ist eine feine Sache, aber nur wenn die ganze Software darauf eingestellt ist. D.h. nicht nur ein paar Icons zum anklicken, nein die ganzen Texte müssen groß genug sein um diese mit dem Finger sauber treffen zu können. Das das nicht mal eben so geht zeigt das LG Viewty. Dort hat man zwar eine schöne Oberfläche gebaut, aber nur halbfertig, der Browser macht es zur Qual eine link zu treffen, in manchen Eingabefeldern gibt es keine Bildschirmtastatur und den Bildschirm zu drehen haben die auch nur Bruchstückhaft umgesetzt.

    Kurz gesagt, es wird ne weile dauern bis Nokia eine Touchscreen Oberfläche hat, sowas geht eben nicht von heute auf morgen.


  5. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: Mobileman 26.08.08 - 18:15

    > Das geht nicht nur mit einem Mac kinderleicht :-)
    Naja, als Mac-User nutzt man in der Regel die vorhandenen Mac-Programme (Adressbuch, iCal, Mail etc.), um seine Daten zu verwalten. Und mit einem Klick auf Sync sind alle Daten auf dem iPhone.

    Ein Windows-User tut dies nicht und benutzt Outlook, Entourage oder sonstige Software. Deshalb haben es Windows-User deutlich schwerer, ihre Kalendereinträge, Adressbücher usw. auf das iPhone zu kriegen. Macianer haben da entscheidende Vorteile.

    Aber das ist eben Steves Devise: Kaufe dir alles von Apple, und du kommst in den elitären Genuss von Easy-Use. Windows wird, sind wir mal ehrlich, mehr schlecht als recht unterstützt.

  6. Re: Ngage ist ne Totgeburt gegen das Iphone

    Autor: Mobileman 26.08.08 - 18:39

    > wissenschaftler, anwender (mehrheit) und käufer
    > (mehrheit) sehen touchscreens als totgeburt.
    Alle? Oder wen meinst du? Wahrscheinlich nur dich selbst. Komisch, dass dann Touchscreens immer mehr Einzug in die Technikwelt haben, wo doch alle (ich wiederhole: alle!) sie als Totgeburt sehen.

    > der beweis? seit 20 jahren werden ständig jämmerliche
    > touchscreen-produkte auf den markt geworfen, ohne
    > das sich das konzept durchgesetzt hätte. also kann
    > nur ein dummer mensch touchscreens gut finden.
    > bist du dumm?
    Die ganzen Touchscreen-Konzepte waren bisher ja auch durch die Bank schlecht. Hast du jemals ein iPhone in der Hand gehabt? Mit Sicherheit nicht. Du bist nämlich der Typ, der sich vom ungefähren Hören-Sagen eine eigene Meinung bildet und sich dann einredet, der Experte zu sein.

    > abgesehen davon ist der touchscreen das einzige
    > merkmal beim iphone, das außergewöhnlich ist.
    Aha, also ist doch ein gutes Touchdisplay möglich? Du widerlegst dich gerade selbst. Bist du dumm?

    > die technik minderwertig,
    Das stimmt nur bei der Kamera. Die ist schlecht. Prozessor und Grafik sind schnell, incl. 3D-Beschleunigung. Hast schon wieder keine Ahnung.

    > robustheit und variabilität
    > fehlanzeige.
    Mir ist das iPhone schon mehrfach runtergefallen (unter anderem aus 1,50 Meter auf den Asphalt). Geht immer noch einwandfrei, hat nur ein paar Kratzer. Hast du dir zum Thema Variabilität den App Store angeschaut? Es gibt mehr Software als für alle anderen Smartphones zusammen. Aber du bist ja so einer, der gerne unvalidierte Behauptungen aufstellt, in dem Glauben, sowieso immer Recht zu haben.

    > nur menschen mit viel geld,
    Das iPhone gibt's ab 1 Euro. Was kostet das neuste Nokia mit Vertrag? 200 Euro?

    > wenig
    > geschmack und noch weniger verstand kaufen etwas
    > von apple. im grunde die, die durch die evolution
    > ausgesondert werden sollten, der genetische
    > abfall. schwach, langsam, dumm. das ist der
    > iphone-käufer von heute. also der typische
    > marketingfuzzie, jounalistendarsteller oder "freie
    > autor". und natürlich die idioten, die ihr geld
    > für jeden neuen hype rausschmeißen. merke: die
    > tamagotchi-besitzer von gestern sind die
    > iphone-käufer von heute.
    Ok, du bist dumm. Ich merke es gerade. Außer Beleidigungen fällt dir nichts ein. Aber das ist das Merkmal eines Menschen mit schwachem Geist. Der versucht Argumentation durch Polemik zu ersetzen und fühlt sich dabei auch noch überlegen.

    > anders gesagt: wer apple nutzt, kann nicht
    > erwarten, ernst genommen zu werden. genausogut
    > könnte man als erwachsener mit plüschtier unterm
    > arm rumrennen. einen informatiker, der apple
    > nutzt, kann man wegwerfen, der kann nichts. ein
    > grafiker, der apple nutzt, hat weniger geschmack
    > und sinn für ästhetik als eine rolle
    > recyclingklopapier. ein designer hat...naja,
    > sowieso keinen geschmack. muss man nur mal die
    > designstudiengänge in den FHs oder unis
    > betrachten, wenn man beweise will.
    Wer bist du, dir anzumaßen, mehrere Berufssparten und Personengruppen zu diffamieren? Ach so, jetzt verstehe ich. Du bist der einzige mit Geschmack, Sinn für Ästhetik und Design. Oh Mann bist du dumm.

    > ein
    > normalmensch mit apple ist schlicht ein hedonist
    > ohne verstand aber mit viel geld.
    Schon wieder. Andere Smartphones kriegt man mit Telefon- und Datenflatrate doch auch nicht geschenkt, oder? Was willst du? Ah jetzt weiß ich's. Du hättest auch gerne ein iPhone, aber deine Mami kauft dir keins.

    Fazit: Zieh Leine, Kleiner.



  7. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: oni 26.08.08 - 18:41

    accesss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Touchscreen ist eine feine Sache, aber nur
    > wenn die ganze Software darauf eingestellt ist.
    > D.h. nicht nur ein paar Icons zum anklicken, nein
    > die ganzen Texte müssen groß genug sein um diese
    > mit dem Finger sauber treffen zu können. Das das
    > nicht mal eben so geht zeigt das LG Viewty. Dort
    > hat man zwar eine schöne Oberfläche gebaut, aber
    > nur halbfertig, der Browser macht es zur Qual eine
    > link zu treffen, in manchen Eingabefeldern gibt es
    > keine Bildschirmtastatur und den Bildschirm zu
    > drehen haben die auch nur Bruchstückhaft
    > umgesetzt.
    >
    > Kurz gesagt, es wird ne weile dauern bis Nokia
    > eine Touchscreen Oberfläche hat, sowas geht eben
    > nicht von heute auf morgen.
    >

    Beim iPhone ist das genau so. Im Safari kannst du mit zwei Fingern den Text so groß zoomen, dass du Links genau mit dem Finger triffst. Das Menü mit dem "Springboard" ist sehr gut mit einem Finger zu bedienen, die Icons sind groß genug. Die On-Screen-Tastatur ist auch groß genug, um dort drauf recht schnell tippen zu können - Apple sollte es nur endlich gebacken bekommen, dass sie überall in allen Anwendungen auch querformatig nutzbar ist. Und das Oberflächenframework "Cocoa Touch", welches den iPhone-Apps zugrunde liegt, ist touchscreen-optimiert.

    HTC fängt mit dem TouchFlo momentan auch an, den Stift überflüssig zu machen.

    Ansonsten: Mein jetziges Telefon hat auch einen Touchscreen, und sogar nur 240x320 und er ist auch recht klein (vllt. 2 Zoll Diagonale). Für das wichtigste - Telefonieren, Anrufe entgegennehmen - geht auch Fingerbedienung, für Texte und zur Bedienung von Zusatzprogrammen sowie für Opera Mini brauch ich den Stift. Das zieh ich aber trotzdem einer Zehnertastatur vor, ich habe mich nie daran gewöhnen können, mit so einer längere Texte zu tippen.

  8. Bravo!

    Autor: Blork 26.08.08 - 18:44

    Besser hätte ICH es nicht schreiben können :-)

  9. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: pool 26.08.08 - 21:30

    > LG mit einem mehr
    > schlechten iPhone Klon

    Wie kann das Prada ein Klon vom iPhone sein, wenn es schon Preise bekommt, bevor das iPhone überhaupt vorgestellt wurde?

  10. Re: Nokia ohne Innovation

    Autor: -.- 04.11.08 - 21:25

    ex-Nokia-Freund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wo bleibt der Fortschritt
    > bei Nokia? Da scheint im Moment eher Sendepause zu
    > sein (Nokia: Flasche leer, habe fertig.....).
    > Ich werde mich also jetzt bei der Konkurrenz
    > umsehen .....
    >
    > So far
    > Andreas


    Gegenfrage: Was würdest du dir denn von einem Nachfolger vom N95 an neuen (hardwareseitigen) Features erwarten?

    Der Formfaktor Candybar unterscheidet sich eben grundsätzlich vom iPhone - diese Käufer will Nokia mit einem N85 und N96 wohl kaum ansprechen.

    Der einzige Punkt, an dem Symbian derzeit hinterherhinkt, ist eine vernünftige Downloadplattform vergleichbar mit Apples App Store - natürlich zusätzlich zur Möglichkeit, weiterhin Programme wie gewohnt zu installieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Labelident GmbH, Schweinfurt
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Remscheid
  4. Viessmann Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40