Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon D90: Spiegelreflexkamera mit…

Wo bleibt ein standardisiertes Rohdaten-Format?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt ein standardisiertes Rohdaten-Format?

    Autor: GooglePhone 27.08.08 - 12:00

    (Passt zwar nicht ganz zum Thema:)

    Es wäre nicht nur für Sofwareentwickler äusserst hilfreich, wenn die Hersteller sich auf ein freies Rohdatenformat einigen würden. DNG war da doch mal ein Stichwort. Ich weiss zwar nicht inwiefern das frei ist aber das wäre doch mal ein Ansatz.

  2. Wozu?

    Autor: Blork 27.08.08 - 12:39

    GooglePhone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Passt zwar nicht ganz zum Thema:)
    >
    > Es wäre nicht nur für Sofwareentwickler äusserst
    > hilfreich, wenn die Hersteller sich auf ein freies
    > Rohdatenformat einigen würden. DNG war da doch mal
    > ein Stichwort. Ich weiss zwar nicht inwiefern das
    > frei ist aber das wäre doch mal ein Ansatz.


    Das Problem ist doch, dass ein Standard immer eine Innovationsbremse ist.

    Gerade in der Digitalen Fotografie wird noch so viel Neues kommen dass ein Standard schnell nicht mehr aktuell ist.

    Ich glaube kaum dass Canon oder Nikon außer ihrem eigenen Format etwas anderes im Sinn haben werden.

  3. Re: Wo bleibt ein standardisiertes Rohdaten-Format?

    Autor: 1st1 27.08.08 - 12:44

    GooglePhone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Passt zwar nicht ganz zum Thema:)
    >
    > Es wäre nicht nur für Sofwareentwickler äusserst
    > hilfreich, wenn die Hersteller sich auf ein freies
    > Rohdatenformat einigen würden. DNG war da doch mal
    > ein Stichwort. Ich weiss zwar nicht inwiefern das
    > frei ist aber das wäre doch mal ein Ansatz.

    Rohdaten heist ja, unverarbeitete Daten direkt vom Sensor. Wenn du das standardisiert abspeichern möchtest, musst du es konvertieren, das ist schon wieder eine Verarbeitung, die die Information verfälschen kann. Das ist ja genau das, was man nicht möchte. Die Alternative wäre, dass alle Hersteller die gleichen Bildsensoren verwenden, die dann auch die selben Rohdaten erzeugen. Eher fällt Ostern und Weihnachten auf den 29. Februar.

  4. DNG

    Autor: demon driver 27.08.08 - 19:49

    GooglePhone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es wäre nicht nur für Sofwareentwickler äusserst
    > hilfreich, wenn die Hersteller sich auf ein freies
    > Rohdatenformat einigen würden. DNG war da doch mal
    > ein Stichwort. Ich weiss zwar nicht inwiefern das
    > frei ist aber das wäre doch mal ein Ansatz.

    Jein – wie schon angedeutet wurde, ist ja das Hauptproblem, dass neben dem originären Format ein definiertes Sensorprofil existieren muss, um wiederholbar dieselben Bildergebnisse aus dem RAW zu bekommen, und das leistet DNG nicht. Auch mit DNG ist also nicht garantiert, dass ein RAW-Konverter optimale Ergebnisse aus den Rohdaten herausholt.

    Und dann läuft DNG unter der Ägide von Adobe, und denen ist ja nun leider nicht soweit über den Weg zu trauen, wie es dauert, um "Photoshop" zu sagen...

    Cheers,
    d. d.

  5. Re: DNG

    Autor: Blork 28.08.08 - 09:56


    > Jein – wie schon angedeutet wurde, ist ja das
    > Hauptproblem, dass neben dem originären Format ein
    > definiertes Sensorprofil existieren muss, um
    > wiederholbar dieselben Bildergebnisse aus dem RAW
    > zu bekommen, und das leistet DNG nicht. Auch mit
    > DNG ist also nicht garantiert, dass ein
    > RAW-Konverter optimale Ergebnisse aus den Rohdaten
    > herausholt.
    >
    > Und dann läuft DNG unter der Ägide von Adobe, und
    > denen ist ja nun leider nicht soweit über den Weg
    > zu trauen, wie es dauert, um "Photoshop" zu
    > sagen...


    Ja. Ich halte DNG für ein verzweifelten Versuch von Adobe im Markt mitzumischen.

    Die sind ohnehin recht spät auf den Markt der Digitalkameras bzw. dem Bearbeiten der Bilder eingestiegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Augsburg
  3. PROJECT Immobilien, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ASUSTOR AS1004T für 199€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Windows 10 v1809: Microsoft liefert Oktober-Update endgültig aus
    Windows 10 v1809
    Microsoft liefert Oktober-Update endgültig aus

    Nachdem die Aktualisierung auf Windows 10 v1809 wegen eines schweren Fehlers vor einigen Wochen gestoppt wurde, beginnt Microsoft wieder mit der Verteilung des Updates - und gelobt erneut Besserung.

  2. Samsung Exynos 9820: Galaxy-S10-Chip nimmt 8K-Video auf und hat NPU
    Samsung Exynos 9820
    Galaxy-S10-Chip nimmt 8K-Video auf und hat NPU

    Für den Exynos 9820 hat Samsung viel geändert: besseres Fertigungsverfahren, vierte Generation der eigenen CPU-Kerne, drastisch schnellere AI-Hardware, flotteres LTE-Modem, hochauflösenderes Video-Capturing und die Option für ein 4K-DCI-Display.

  3. Indiegames-Rundschau: Unabhängig programmierter Horror und Hacker
    Indiegames-Rundschau
    Unabhängig programmierter Horror und Hacker

    Call of Cthulhu treibt Spieler doppelt in den Wahnsinn, Rimworld verführt zum Wuseln und Exapunks zum Hacken von virtueller Hardware: die bemerkenswertesten Indiegames des Monats.


  1. 10:47

  2. 10:06

  3. 09:30

  4. 09:02

  5. 08:03

  6. 07:36

  7. 07:19

  8. 07:00