1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview Browsergames - "Rund 250…

finanzierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. finanzierung

    Autor: karlos2 27.08.08 - 12:45

    wie lässt sich so ein unternehmen finanzieren? Adsensewerbung trägt wohl kaum ein 65-mann-unternehmen...

  2. Re: finanzierung

    Autor: Yannick 27.08.08 - 12:49

    karlos2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie lässt sich so ein unternehmen finanzieren?
    > Adsensewerbung trägt wohl kaum ein
    > 65-mann-unternehmen...

    Wieso nicht? 11 Millionen aktive Nutzer sollten dazu doch ausreichen?
    Auch wenn Adsense hier wohl wirklich nicht geht, da ein Klick auf eine entsprechende Werbung gemäß google-Vorgaben dazu führt dass die Werbung immer im gleichen Fenster geöffnet wird.

    Aber bei dermasen vielen Nutzern sollte sich auch schon Werbung im CPM Verfahren lohnen.

  3. Re: finanzierung

    Autor: Mariusz 27.08.08 - 13:06

    Yannick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > karlos2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie lässt sich so ein unternehmen
    > finanzieren?
    > Adsensewerbung trägt wohl kaum
    > ein
    > 65-mann-unternehmen...
    >
    > Wieso nicht? 11 Millionen aktive Nutzer sollten
    > dazu doch ausreichen?
    > Auch wenn Adsense hier wohl wirklich nicht geht,
    > da ein Klick auf eine entsprechende Werbung gemäß
    > google-Vorgaben dazu führt dass die Werbung immer
    > im gleichen Fenster geöffnet wird.
    >
    > Aber bei dermasen vielen Nutzern sollte sich auch
    > schon Werbung im CPM Verfahren lohnen.

    Das hat der Herr Kersting bereits im Interview gesagt und zwar durch Item Shops. Bei Metin2 ist es so, dass du dir Gegenstände, Waffen, Heiltränke etc im Itemshop kaufen kannst.
    Willst du schneller vorankommen als die anderen, greifst du dazu. Jetzt kann man sich eine ganz einfache Rechnung machen.

    11.000.000 Spieler, davon kaufen vll nur rund 10% etwas im Shop. Das sind 110.000 Spieler, die sagen wir mal für 5 € im Monat etwas kaufen. Schon hast du deine halbe Million im Sack, im Monat wohl gemerkt.

    Hier macht eben Kleinvieh sehr viel Mist :-D

  4. Re: finanzierung

    Autor: Insider 27.08.08 - 13:07

    karlos2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie lässt sich so ein unternehmen finanzieren?
    > Adsensewerbung trägt wohl kaum ein
    > 65-mann-unternehmen...

    Affiliate Partner - geh doch mal auf die Webseite. Das rechnet sich locker. Denke mal der gute Mann verdient siebenstellig p.A. wenn er clever ist

  5. Re: finanzierung

    Autor: Japs 27.08.08 - 14:18

    Außerdem sind es nur 65 Mann Entwickler - das ganze Team umfasst mehr als das doppelte - Tendenz staaark steigend :)

  6. Re: finanzierung

    Autor: Hunting 27.08.08 - 14:25

    Yannick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > karlos2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie lässt sich so ein unternehmen
    > finanzieren?
    > Adsensewerbung trägt wohl kaum
    > ein
    > 65-mann-unternehmen...
    >
    > Wieso nicht? 11 Millionen aktive Nutzer sollten
    > dazu doch ausreichen?
    > Auch wenn Adsense hier wohl wirklich nicht geht,
    > da ein Klick auf eine entsprechende Werbung gemäß
    > google-Vorgaben dazu führt dass die Werbung immer
    > im gleichen Fenster geöffnet wird.
    >
    > Aber bei dermasen vielen Nutzern sollte sich auch
    > schon Werbung im CPM Verfahren lohnen.

    in keinem der Spiele ist noch Werbung .... Werbung schaut sich doch heute keiner mehr an dank Addblocker....

  7. Re: finanzierung

    Autor: asdasd 27.08.08 - 21:57

    Insider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > karlos2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie lässt sich so ein unternehmen
    > finanzieren?
    > Adsensewerbung trägt wohl kaum
    > ein
    > 65-mann-unternehmen...
    >
    > Affiliate Partner - geh doch mal auf die Webseite.
    > Das rechnet sich locker. Denke mal der gute Mann
    > verdient siebenstellig p.A. wenn er clever ist
    >

    so wie du, weil du einer der profis hier bist. profis gehen auf seiten mit relevanten infos.. und sie arbeiten und haben sicherlich keine zeit in so einem scheißforum zu posten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Claranet GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12