Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Winziger 400-Gramm-PC mit…

Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: Willy 05.04.05 - 15:43

    Meiner Meinung nach ist ein gebrauchtes Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom und ist ebenfalls nicht unbedingt aktiv gekühlt.

    Ein Laptop hat noch die Vorteile, 1 Bildschirm, 1 Akku, 2 PCMCIA Slots zu haben. So ein 1Ghz Gerät kostet nicht mehr als 300-400€

    400Mhz sind einfach zuwenig, selbst wenn man nur im internet surfen will.

  2. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: :-) 05.04.05 - 15:47

    Willy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > 400Mhz sind einfach zuwenig, selbst wenn man nur
    > im internet surfen will.


    Warum?

  3. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: Willy 05.04.05 - 15:51

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Willy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > 400Mhz sind einfach zuwenig, selbst
    > wenn man nur
    > im internet surfen will.
    >
    > Warum?

    Das weiss ich aus Erfahrung :-)
    mein 750Mhz Notebook schwächelte bei bestimmten Seiten insbesondere mit Flash uns so Zeugs, aber der 1,13Ghz Notebook schaft es ohne Probs.

  4. Internet

    Autor: Missingno. 05.04.05 - 18:25

    > Das weiss ich aus Erfahrung :-)
    > mein 750Mhz Notebook schwächelte bei bestimmten
    > Seiten insbesondere mit Flash uns so Zeugs, aber
    > der 1,13Ghz Notebook schaft es ohne Probs.

    Reden wir jetzt von "Surfen im Internet" oder dem "Betrachten von dümmlichen Flashs"?
    SCNR

    400Mhz sind imo mehr als genug. Man konnte schliesslich schon zu 486er Zeiten angenehm surfen, etc.

  5. Re: Internet

    Autor: D3athBr1nG3r 05.04.05 - 18:31

    Missingno. schrieb:
    >
    > 400Mhz sind imo mehr als genug. Man konnte
    > schliesslich schon zu 486er Zeiten angenehm
    > surfen, etc.
    >


    Knallfrosch
    Zu 486er Zeiten gab's auch noch keine 10000 Flashanimationen und
    Werbebanner auf einer Seite die Recourcen fressen

  6. Re: Internet

    Autor: Missingno. 05.04.05 - 18:36

    Nix Knallfrosch.
    Überzeugter Opera-User...

  7. haha,alles abschalten?

    Autor: snake 05.04.05 - 21:00

    wenn man vielleicht alles abschaltet gehts so.aber dann sieht man halt nur ein teil der seite.
    einfach nur blödsinn,dein kommentar



    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nix Knallfrosch.
    > Überzeugter Opera-User...


  8. Re: haha,alles abschalten?

    Autor: ChrisB 05.04.05 - 21:24

    wer will was abschalten??
    Ich war vor kurzem noch mit 300Mhz im net unterwegs und konnte flashanimationen genauso geniesen wie heute (zumindest auf niedrigen details). Die popups haben lange gebraucht zum öffnen aber sonst wars mit dem IE eigentlich genauso schnell wie heute.

    snake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn man vielleicht alles abschaltet gehts so.aber
    > dann sieht man halt nur ein teil der seite.
    > einfach nur blödsinn,dein kommentar
    >
    > Missingno. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nix Knallfrosch.
    > Überzeugter
    > Opera-User...
    >
    >


  9. Re: Internet

    Autor: PT2066.7 05.04.05 - 21:38

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 400Mhz sind imo mehr als genug. Man konnte
    > schliesslich schon zu 486er Zeiten angenehm
    > surfen, etc.
    Stimmt. Ich bin heute noch öfters mal mit einem 486DX4-100 auf einem PT428 Mainboard bzw. mit einem 486DX4-133 auf einem Biostar UM8443UUD unterwegs. Inklusive Win95a und NetCom 4.07 d. Allerdings Java, Javascript und Flash sind ausgeschaltet oder nicht vorhanden. Für meine besuchten Nutzseiten (!) reicht das noch(!) immer. Und mit den K6-III 400 auf ASUS XP55T2P4 bzw. P55T2P4 geht das unter WIN98SE und dem IE6.1 dann komplett ohne Wartezeiten.

    Es soll ja heute inzwischen Leute geben, die können sich echt nicht vorstellen, das man schon zu 486DX33 Zeiten MPEG am PC genießen konnte oder Videobearbeitung am PC gemacht hat. Nur für Kenner: das Zauberwort hieß damals "Spea Showtime" - und die Karte kam Ende 1993 auf den Markt. Für MPEG hatte diese Karte einen Viper-Chip ... . Bei mir steckt so eine Karte auf dem o.g. PT428-Mainboard (VLB/ISA mit BIOS vom 11.11.1992).

    Achso: für Hardcore-Fans: meine erste Internetbesuche tätigte ich mit einem 386SX20, der zumeist mit 8 MHz lief. Natürlich mit einem DOS basiertem Browser. Wer nähere dazu wissen möchte, der solle mal die Vergleichstest in alten N&C der Jahrgänge 1993/1994 studieren.

    Andere brauchen halt heute für Wordpad einen PIVEE mit knapp 4 GHz :-) und damit es schneller geht mit HT-Technologie - :-).

  10. Re: Internet

    Autor: Willy 05.04.05 - 21:47

    Missingno. schrieb:
    > Reden wir jetzt von "Surfen im Internet" oder dem
    > "Betrachten von dümmlichen Flashs"?
    > SCNR
    >
    > 400Mhz sind imo mehr als genug. Man konnte
    > schliesslich schon zu 486er Zeiten angenehm
    > surfen, etc.
    >


    Nein, ich versuche die flash Quälgeister so gut es geht zu blokieren, aber leider kommen immer wieder welche durch, in Form von Flash Werbung ect.

  11. Re: haha,alles abschalten?

    Autor: Missingno. 05.04.05 - 22:03

    > wenn man vielleicht alles abschaltet gehts so.aber
    > dann sieht man halt nur ein teil der seite.
    > einfach nur blödsinn,dein kommentar

    Sieh es wie du willst...
    Flash ist so unnötig wie ani-gif. Man verpasst nichts wenn man es deaktiviert. Et voilá, surfen macht wieder Spaß.

  12. Re: Internet

    Autor: wegi 05.04.05 - 22:18

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Achso: für Hardcore-Fans: meine erste
    > Internetbesuche tätigte ich mit einem 386SX20, der
    > zumeist mit 8 MHz lief. Natürlich mit einem DOS

    *Schwärm* das waren noch Zeiten als man den Turbobutton brauchte weil sonst manche Programme zu schnell waren auf dem 386. Hatte einen 386DX33 wollte ihn unlängst reaktivieren, hat ab leider den Geist zwischenzeitlich aufgegeben :(



  13. Re: haha,alles abschalten?

    Autor: Peg 05.04.05 - 22:26

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieh es wie du willst...
    > Flash ist so unnötig wie ani-gif. Man verpasst
    > nichts wenn man es deaktiviert. Et voilá, surfen
    > macht wieder Spaß.

    Flash ist genauso wenig unnötig wie Gif-Animationen, Mouseover oder OpenGL Betriebsysteme. Es ist schön anzusehen, richtig eingesetzt ist es auch noch sinnvoll. Ob Präsentationen, Produktvisualisierungen, intelligente Bedienkonzepte oder einfach nur optische Aufbesserung - Flash ist sinnvoll, besonders für weniger geschulte Internetnutzer. Internet ist Entertainment und es schreit geradezu nach 3D Applikationen und Anwendungen, für die es heute noch keine Hardware gibt. Stagnation und Retrosurving ist völliger blödsinn:
    Genauso gut könnte man im Sommer beim Autofahren die Klimaanlage ausschalten, weil dann der Motor mehr Leistung bringt.

    Zum PC:
    Der PC ist vollkommen unsinnig - gebrauchte Laptops können mehr und ein MacMini ist gleich ein vollwertiger PC und sieht obendrein nicht aus wie ein Modem aus den 80ern.

  14. Re: Internet

    Autor: proggi 05.04.05 - 22:32

    Willy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein, ich versuche die flash Quälgeister so gut es
    > geht zu blokieren, aber leider kommen immer wieder
    > welche durch, in Form von Flash Werbung ect.


    Wie wärs einfach mit FlashPlayer deinstallieren? :) Wenn man nicht gerade Designer ist, dann sollte man eh mehr auf die Inahlte achten und bein Tutorien auf Thumbnails zu größeren Screens. Flash ist eigentlich unnötig und verbraucht nur unötigen Traffic (bin Volumentarifnutzer).
    Aber meiner Meinung nach tuts der miniPc trotzdem nicht. Man muss ja noch Geld für ein externes CD-Laufwerk einplanen und wenn man keine USB-Maus und USB-Tastatur hat braucht man da auch noch was neues. Dann noch der Monitor. Da ist man schnell bei 600€ (man will ja auch was gescheites haben). Und mit 400 Mhz unter Linux? Vielleicht noch mit KDE 3.4 oder Gnome 2.1.0? Auf der Shellebene würde ichs ja noch einsehen, aber dann kann man das OpenOffice.org nicht nutzen.

    Spartipp: ASrock Mainboards sind billig und für Intel- und AMD-CPU's (die man auch schon recht günstig bei Ebay bekommt).

    Da sehe ich die Thin-Client Alternative des miniPc's schon als sinnvoller. Dann ist zwar noch ein moderner Server zur Programmausführung notwendig, aber der geringe Stromverbrauch würde eine solche Lösung rechtfertigen. :)

    Fazit: Für den Chef der das Installieren von Programmen durch den Angestellten ein gutes Produkt, für den Heimgebrauch maximal als Stereoanlagenersatz zu gebrauchen. :)



  15. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: Shinzon 05.04.05 - 23:00

    Willy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Willy schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > > 400Mhz sind
    > einfach zuwenig, selbst
    > wenn man nur
    > im
    > internet surfen will.
    > > > Warum?
    >
    > Das weiss ich aus Erfahrung :-)
    > mein 750Mhz Notebook schwächelte bei bestimmten
    > Seiten insbesondere mit Flash uns so Zeugs, aber
    > der 1,13Ghz Notebook schaft es ohne Probs.
    >


    Ich habe meinen XP-M 2500+ im Akkubetrieb (es handelt sich um ein Notebook) auf 400MHz gedrosselt und kann damit bequem surfen - auch auf aufwendigeren Seiten ;-)!

    Zum miniPC: Ich finde das Design nicht schlecht. Allerdings ist das Gerät für meinen Geschmack zu teuer. Um diesen Preis kann man sich auch einen leisen und stylishen Mini-Tower mit besserem Proz (Sempron 2400+), einer größeren HDD und besserer Graka (passiv gekühlte Radeon 9250) zusammenbauen.

  16. Re: haha,alles abschalten?

    Autor: trust 06.04.05 - 07:41

    Flash ist Müll und ich würde lieber ne kleine Kiste haben wollen als nen Laptop nur in dem fall ist die Kiste zu schlecht also -> Laptop
    Blub!

  17. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: Maxxx7 06.04.05 - 08:08



    >
    > Ich habe meinen XP-M 2500+ im Akkubetrieb (es
    > handelt sich um ein Notebook) auf 400MHz
    > gedrosselt und kann damit bequem surfen - auch auf
    > aufwendigeren Seiten ;-)!
    >

    Wie kann man einen XP-M 2500+ auf 400Mhz drosseln? Mein XP-M 2500+ läuft im Stromsprmodus bei 566Mhz.

  18. Re: haha,alles abschalten?

    Autor: Missingno. 06.04.05 - 14:30

    > Genauso gut könnte man im Sommer beim Autofahren
    > die Klimaanlage ausschalten, weil dann der Motor
    > mehr Leistung bringt.
    Entspricht ungefähr dann der Wahrheit, wenn du dir heute ein Auto mit 45PS kaufst und die Klimaanlage dort einbaust. 45PS reichen zum 'Fahren' durchaus.

    Andererseits sehe ich in einer Klimaanlage einen weit größeren Nutzen als in Flash. Frei nach dem Motto: "Wer nichts zu sagen hat, sagt es mit (W.C.) Flush" sind die meisten Seiten ja auch aufgebaut.

  19. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: dab 06.04.05 - 14:55

    Aus meiner Erfahrung sollten, vorausgesetzt man hat ein gut konfiguriertes System, die 400 MHz sehr wohl reichen. Man muss von WinXP ja nicht die Klickibunti-Oberfläche lassen und alle Sch...Dienste die es mitbringt.
    Schaut doch ganz nett aus, des Kästla :)

  20. Re: Ein gebraucht Laptop mit PIII Mobile ~1Ghz ist viel besser, verbraucht auch nicht viel mehr Strom

    Autor: Shinzon 07.04.05 - 11:17

    Maxxx7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > > > Ich habe meinen XP-M 2500+ im
    > Akkubetrieb (es
    > handelt sich um ein Notebook)
    > auf 400MHz
    > gedrosselt und kann damit bequem
    > surfen - auch auf
    > aufwendigeren Seiten
    > ;-)!
    >
    > Wie kann man einen XP-M 2500+ auf 400Mhz drosseln?
    > Mein XP-M 2500+ läuft im Stromsprmodus bei 566Mhz.

    Mit Crystal CPUID.
    Dieses tolle Tool erlaubt eine individuelle Taktregelung. Ich habe mit der MultiManagement Funktion des Tools meinen 45W XP-M 2500+ momentan so eingestellt:

    Low: Multi=3x / VCore=0,925V -> 400MHz
    Middle: Multi=7,5x / VCore=1,050V -> 1000MHz
    High: Multi=12x / VCore=1,35V -> 1600MHz

    Wichtig beim Einsatz von CrystalCPUID ist die Einstellung des Energieschemas "Dauerbetrieb", da sich sonst das Multimanagement von mit dem im BIOS eingestellten reibt und es eventuell zu Freezes kommen kann.
    Das Multimanagement lässt sich beim Windows-Start duch eine Verknüpfung der CrystalCPUID.exe File im Autostart-Ordner ausführen. Mann muss den Verknüpfungseigenschaften nur noch die Schalter /CQ /HIDE anhängen.

    MFG




  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden
  3. Vodafone GmbH, München
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 469,00€
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  2. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.

  3. Elektromobilität: Das eigene Auto elektrifizieren
    Elektromobilität
    Das eigene Auto elektrifizieren

    Ambitionierte Bastler bauen Autos mit Verbrennungsmotor zu Elektrofahrzeugen um. Mit den richtigen Bauteilen, fachlicher Anleitung und etwas handwerklichem Geschick gelingen sowohl Umbau als auch TÜV-Abnahme.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:20