Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TomTom Go 940 Live mit…

Wenn einem nichts mehr einfällt....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn einem nichts mehr einfällt....

    Autor: Navigator 29.08.08 - 08:23

    bringt man Dinge raus die kein Normalnutzer braucht.

    Die Zusatzfunktionen mögen für Berufskraftfahrer sinnvoll sein aber ob man wirklich 10€/Monat + Internetverbindungsgebühren dafür zahlen will?

    Sorry, aber Innovationen sehen anders aus! Da kann man das Gerät nennen wie man will, gegenüber dem 920er sehe ich bis heute keine wesentlichen Verbesserungen!

  2. Re: Wenn einem nichts mehr einfällt....

    Autor: OnlineGamer 29.08.08 - 08:27

    Navigator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bringt man Dinge raus die kein Normalnutzer
    > braucht.
    >
    > Die Zusatzfunktionen mögen für Berufskraftfahrer
    > sinnvoll sein aber ob man wirklich 10€/Monat +
    > Internetverbindungsgebühren dafür zahlen will?
    >
    > Sorry, aber Innovationen sehen anders aus! Da kann
    > man das Gerät nennen wie man will, gegenüber dem
    > 920er sehe ich bis heute keine wesentlichen
    > Verbesserungen!

    Richtig.
    Den Naviherstellern gehen einfach die Features aus ...
    Eigentlich reicht für 90% der Leute ein einfaches Navi sogar ohne TMC.

  3. Re: Wenn einem nichts mehr einfällt....

    Autor: Venki 29.08.08 - 10:03

    OnlineGamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich reicht für 90% der Leute ein einfaches
    > Navi sogar ohne TMC.

    ich würde sogar behaupten, für 90% reicht ein Faltplan.



  4. Re: Wenn einem nichts mehr einfällt....

    Autor: jm2c 29.08.08 - 14:45

    Ich würd ja sogar behaupten, dass 90% der Leute die hier posten den Artikel nur halb gelesen haben oder wie kommt ihr auf "Internetverbindungskosten"?

    jm2c

  5. Re: Wenn einem nichts mehr einfällt....

    Autor: Venki 29.08.08 - 15:24

    jm2c schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würd ja sogar behaupten, dass 90% der Leute
    > die hier posten den Artikel nur halb gelesen haben
    > oder wie kommt ihr auf
    > "Internetverbindungskosten"?
    >
    > jm2c

    TomTom GoLive - dafür brauchst Du "da Interwebs".
    Allerdings ist das eh ein kostenpflichtiger Service.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50