1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android Market - App…
  6. Thema

Viren und Trojanerschleuder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Viren und Trojanerschleuder?

    Autor: optional 29.08.08 - 12:34

    Wenn du nicht mündig genug bist, solltest du vielleicht auch kein Internet benutzen. Oder sagt dir immer jemand, ob das Programm, dass du dir gerade runtergeladen hast, schädlich ist?


    Paranoid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer kontrolliert den Android Market?
    >
    > Das ist ja wohl dann nur eine Frage der Zeit, bis
    > dort die ersten Trojaner getarnt als
    > "WeatherChannel" oder "Pokerspiel" verkleidet
    > auftauchen....
    >
    > Gruß P.
    >


  2. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: BookER 29.08.08 - 12:47

    Dein Post-Verhalten kennt doch jeder hier.

    Du tippst nur wenn:

    Du etwas zugunsten von Apple oder einem Apple Produkt sagen kannst.

    oder

    Du etwas Negatives über die Apple-Konkurrenz zum Besten geben möchtest.





    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > buttabei dafisch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dersichdenwolftanzte, kein wunder haben
    > applefans
    > so einen schlechten ruf.
    >
    > Moment mal. Ich berichte über massenhafte
    > schadcodeinfektion auf "normalen" Webseiten. Die
    > Pappnase gleubt mir nicht, ich poste einen link
    > und jetzt bin ich ein Applefan. Hat mit Apple gar
    > nichts zu tun. Wer soll das jetzt verstehen?


  3. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: Dance, Monkeyboy 29.08.08 - 12:53

    > Noch Fragen?
    > Bevor du mir aufgrund deiner Leseschwäche unterstellst, ich hätte[...]

    Schön, dass Du auf Nachfrage sogar noch eine Quelle beibringen kannst. Da steht nur leider nichts von "windowsbasierten Webseiten". Genau diese Formulierung war es auch, die ich als schwachsinnig bezeichnet habe, da Webseiten per se erstmal nichts mit dem zugrunde liegenden Betriebssystem zu tun haben.
    Die technische Infrastruktur mag Windows-basiert sein, die Webseiten selbst sind es sicher nicht -- aber genug der Haarspalterei :-)

    In der von Dir genannten Quelle geht es im Wesentlichen um eine ganz normale SQL-Injection-Attacke - das ist vom Prinzip her nichts, was es nicht auch unter Linux oder OSX geben könnte und hat einfach etwas damit zu tun, dass Eingabewerte nicht ausreichend geprüft werden.

    Hättest Du Dir die Mühe gemacht und die F-Secure-Seite gelesen, die in dem von Dir verlinkten heise-Artikel genannt wird, wäre Dir vielleicht dieser Absatz aufgefallen:
    "UPDATE: We've received some questions on the platform and operating systems affected by this attack. So far we've only seen websites using Microsoft IIS Web Server and Microsoft SQL Server being hit. Do note that this attack doesn't use vulnerabilities in any of those two applications. What makes this attack possible is poorly written ASP and ASPX (.net) code."

    (siehe http://www.f-secure.com/weblog/archives/00001427.html)

    Mit anderen Worten: es hat nichts mit Windows oder den verwendeten Programmen zu tun, sondern ist eine Folge, schlampiger Programmierung.

    Soviel zum Thema Leseschwäche.


    > Moment mal. Ich berichte über massenhafte
    > schadcodeinfektion auf "normalen" Webseiten. Die
    > Pappnase gleubt mir nicht, ich poste einen link [...]

    Ich habe nie gesagt, dass ich Dir nicht glaube. Ich habe mich nur an der Formulierung "windowsbasierte Webseiten" gestört und an der Tatsache, dass Du nach Quellenangaben fragst, selbst aber keine Quellen für deine Thesen lieferst.

    Die von Dir genannte Quelle hat leider nichts mit einer Schwachstelle in Windows oder "windowsbasierten Webseiten" zu tun, was dein ursprüngliches Argument konterkariert.

  4. Re: OSX - VISTAXP - LINUX

    Autor: clownkiller 29.08.08 - 13:40

    du bist echt der douchebag des tages.
    unglaublich.

    clo(w)n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AppleKenner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > >
    > linux ruled . aber damit kenn
    > ich
    > mich leider
    > nicht so aus
    >
    > Daher kannst du auch beurteilen dass es
    > ruled? :)
    >
    > Manchen Leuten ist das Denken
    > nicht gerade
    > angeboren.
    >
    > sory aber all meine hifi geräte und mein server
    > mit linux drauf laufen spitze


  5. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: dersichdenwolftanzte 29.08.08 - 14:23

    Dance, Monkeyboy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die von Dir genannte Quelle hat leider nichts mit
    > einer Schwachstelle in Windows oder
    > "windowsbasierten Webseiten" zu tun, was dein
    > ursprüngliches Argument konterkariert.

    Mein ursprüngliches Argument war aber, dass man sich auch auf normalen Webseiten, z.B. der UN, einen Trojaner einfangen kann. Das hat, wie du richtig bemerkt hast, erstmal nichts mit dem Betriebsystem des Webservers zu tun. Obwohl in dem von mir genannten Fall interessanterweise Windowsserver betroffen waren. Dass der Trojaner natürlich nur auf Windows läuft habe ich freundlicherweise gar nicht erst erwähnt, wäre erst mein nächstes Argument gewesen. Man muss hier im Fourm ja immer langsam vorgehen, zu viel Text verwirrt die Trolle nur.

    Es bleibt also deine Leseschwäche - wie ich schon ahnte. Und deine Unhöflichkeit. Naja, nicht mein Problem.

  6. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: Dance, Monkeyboy 29.08.08 - 15:55

    > Mein ursprüngliches Argument war aber, dass man sich auch auf
    > normalen Webseiten, z.B. der UN, einen Trojaner einfangen kann.

    Ich zitiere mal dein Post, auf das ich mich initial bezog:

    > Ohne Virenscanner geht bei Windows garnichts. Und nein, Viren gibt es
    > nicht nur auf komischen Untergrundseiten, vielleicht hast du mitbekommen,
    > dass letztens per Injection eine ganze Reihe "seriöser"
    > windowsbasierter Webseiten infiziert wurde.

    Wie ich Dir ja schon erklärt habe, ist der Begriff "windowsbasierter Webseiten" Unfug. Zum anderen erweckst Du damit den Eindruck, Windows sei Schuld daran, dass die Seiten der UN kompromittiert wurden - und das ist schlicht nicht der Fall.
    Dass die meisten Viren sich gegen Windows richten, bestreitet ja auch niemand. Alles andere wäre auch merkwürdig, da Windows nachwievor den größten Marktanteil hält - insofern muss es schon rein statistisch mehr Schadsoftware für Windows geben, als für Nischenprodukte wie OSX.
    Vielleicht ändert sich dies, wenn andere Betriebssysteme größere Marktanteile haben - Apple ist ja auf einem guten Weg.


    > Es bleibt also deine Leseschwäche - wie ich schon
    > ahnte. Und deine Unhöflichkeit.

    Ah, ich verstehe: wenn die Argumente ausgehen, wird es persönlich. Sicher war mein erstes Posting nicht freundlich, aber immerhin schaffe ich es hier zu schreiben, ohne andere als Pappnasen zu beleidigen.

    Na ja, nicht mein Problem.








  7. soRe: Viren und Trojanerschleuder? ihr seid alle dumm

    Autor: clo(w)n 29.08.08 - 16:07

    der einzige unterscheid zwischen den betriebssystemen ist,
    dass man bei OSX und VISTAXP nie sicher sein kann,
    dass der eigene rechner auch tatsächlich sicher ist.

    kannst 1000 virenprogramme + firewalls und was weiss ich oben haben,
    aber ob der computer jetzt sicher ist, kann man nie sagen .w eil nix opensource

    und windows ist nun mal das unsicherste system,
    weil
    ca. 80% der leute einfach keine updates einspielen . das heisst,
    auch wenn windows jetzt als supersicher gilt,
    gilt das nicht für die rechner da draussen am internet hängen. punkt.

    ihr seid alle brunzbuschen


  8. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: dersichdenwolftanzte 29.08.08 - 16:19

    Dance, Monkeyboy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass die meisten Viren sich gegen Windows richten,
    > bestreitet ja auch niemand.

    Siehst du, und darum ging es mir die ganze Zeit. Und darum, dass man sich ohne Virenscanner mit Windows eben nicht frei im Internet bewegen kann. Und zwar unabhängig davon, wie viel Hirnschmalz man hat, wie der Chinese meinte. Weil man sich Malware eben auch unbemerkt und auf regulären, unverdächtigen Webseiten einfangen kann.

    > Ah, ich verstehe: wenn die Argumente ausgehen,
    > wird es persönlich. Sicher war mein erstes Posting
    > nicht freundlich

    Von dir waren anfänglich eigentlich nur Beschimpfungen zu hören, da finde ich Pappnase ganz treffend.

  9. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: blork42 29.08.08 - 16:23

    What the Fuck is Internet ? Wer erklärts ;-)

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dance, Monkeyboy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass die meisten Viren sich gegen Windows
    > richten,
    > bestreitet ja auch niemand.
    >
    > Siehst du, und darum ging es mir die ganze Zeit.
    > Und darum, dass man sich ohne Virenscanner mit
    > Windows eben nicht frei im Internet bewegen kann.
    > Und zwar unabhängig davon, wie viel Hirnschmalz
    > man hat, wie der Chinese meinte. Weil man sich
    > Malware eben auch unbemerkt und auf regulären,
    > unverdächtigen Webseiten einfangen kann.
    >
    > > Ah, ich verstehe: wenn die Argumente
    > ausgehen,
    > wird es persönlich. Sicher war mein
    > erstes Posting
    > nicht freundlich
    >
    > Von dir waren anfänglich eigentlich nur
    > Beschimpfungen zu hören, da finde ich Pappnase
    > ganz treffend.


  10. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: dersichdenwolftanzte 29.08.08 - 16:30

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > What the Fuck is Internet ? Wer erklärts ;-)

    Hier, ich!

    "However, Google is setting up shop in the most corrupt, chaotic, and criminal setting on earth: the wide open Internet, a dirty enough place to turn a brand new PC into a viral porn spam server within fifteen minutes of being plugged in."

    ;-)

    http://www.roughlydrafted.com/2008/08/29/googles-android-market-guarantees-problems-for-users/

  11. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: blork42 29.08.08 - 16:38

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blork42 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > What the Fuck is Internet ? Wer erklärts ;-)
    >
    > Hier, ich!
    >
    > "However, Google is setting up shop in the most
    > corrupt, chaotic, and criminal setting on earth:
    > the wide open Internet, a dirty enough place to
    > turn a brand new PC into a viral porn spam server
    > within fifteen minutes of being plugged in."
    >
    > ;-)
    >
    > www.roughlydrafted.com
    >
    Oh, dann sollte man es verbieten, dieses "Internet" ... ich wollte das schon jemandem zum Geburtstag schenken, aber niemand konnte mir sagen, wieviel es kostet und bei Ebay gabs das nich :-(


  12. Nein keine Viren und Trojanerschleuder!

    Autor: Phandroid 29.08.08 - 16:43

    Weil es viele Open Source Programme geben wird und ich nur diese installieren werde.

    Alles andere sind für mich Trojaner! Nur Open Source ist wirklich sicher PUNKT.

  13. Re: Viren und Trojanerschleuder?

    Autor: Ratatösk 29.08.08 - 22:01

    hat sich jemand von euch schon über die security von android informiert?

    jede app ist ein linux user: da kannst du auf nichts einfach so zugreifen (apropo troinaner)... sonst braucht man permissions, und die werden vor dem installieren aufgelistet

    braucht eine weather app also zugang zu kontaktdaten SIEHT man das beim installieren (und es führt kein weg drum herum)

    also schon mal sicherer als die meisten betriebssystem... ist halt modern und braucht keine altlasten mitzuschleppen

  14. Re: Bei Apple ist Apple das gefährlichste Virus :-)

    Autor: vii 30.08.08 - 12:42

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die löschen aus versehen oder Unvermögen gerne mal
    > wichtige Geschäftsmails, grrrrrrrrr.

    Du verwendest Mobile Me geschäftlich?

  15. Re: Schonmal was von Internet gehört?

    Autor: AlienF 30.08.08 - 21:05

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dersichdenwolftanzte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Chinese #399498 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das Internet mit seinen
    > 100.000.000
    > Anwendungen
    > kontrolliert
    > auch keiner und
    > offensichtlich
    >
    > funktioniert es trotzdem. Oder
    > öffnest du
    > jedes
    > Programm im Netz? Da kann
    > man doch
    > davon ausgehen
    > dass die Nutzer
    > soviel
    > Hirnschmalz mitbringen sich
    > keinen
    >
    > Schrott auf Handy zu laden. Und wenn doch
    >
    > ist
    > das auch kein Beinbruch.
    >
    > Sieht
    > man ja an Windows, lol.
    >
    > Du meinst das OS welches nachweislich sicherer ist
    > als das OSX obwohl es gefährdeter ist?

    nur mal so suche den witz wenn microsoft autosbauen würde, darin ist erklärt warum es für den mac kaum viren gibt.
    Für 3% Marktanteil lohnt es sich nicht einen Virus zu schreiben, selbst wenn er nur ein Einzeiler wäre. Genau das gleiche ist mit Linux die Verbreitung und Entwicklung von Viren hängt auch immer davon ab wieviele Rechner man infizieren kann.

  16. Re: soRe: Viren und Trojanerschleuder? ihr seid alle dumm

    Autor: BIork 01.09.08 - 16:57

    clo(w)n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der einzige unterscheid zwischen den
    > betriebssystemen ist,
    > dass man bei OSX und VISTAXP nie sicher sein
    > kann,
    > dass der eigene rechner auch tatsächlich sicher
    > ist.
    >
    > kannst 1000 virenprogramme + firewalls und was
    > weiss ich oben haben,
    > aber ob der computer jetzt sicher ist, kann man
    > nie sagen .w eil nix opensource
    >
    > und windows ist nun mal das unsicherste system,
    > weil
    > ca. 80% der leute einfach keine updates einspielen
    > . das heisst,
    > auch wenn windows jetzt als supersicher gilt,
    > gilt das nicht für die rechner da draussen am
    > internet hängen. punkt.
    >
    > ihr seid alle brunzbuschen
    >


    vista hat keine sicherheitslücken du depp

  17. Re: Nein keine Viren und Trojanerschleuder!

    Autor: Ras 30.09.08 - 16:29

    Aber wirklich sicher ganz du nur sein wenn du dir die Sourcen auch anschaust ;)

    Phandroid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es viele Open Source Programme geben wird und
    > ich nur diese installieren werde.
    >
    > Alles andere sind für mich Trojaner! Nur Open
    > Source ist wirklich sicher PUNKT.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. MVTec Software GmbH, München
  4. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 9,49€
  3. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47