1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gebrauchte Spiele sind…

Früher gabs auch noch was fürs Geld!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: T.R. 29.08.08 - 11:07

    Wenn ich mir heute ein Spiel kaufe und möchte eine schöne Verpackung haben, so muss ich auf Special Editions etc.. zurückgreifen, vorbei sind die Zeiten wo es Spiele in schönen Kartons mit Stoffkarten (Ultima 7/8) und sonstigen Bonusmaterial gab, die sich hervorragend im Regal machten.

    Heute zahle ich den selben Preis und bekomme das Spiel in einer DVD-Plastikhülle mit der Anleitung in PDF Form auf dem Datenträger. Das ich bei so einer Gewinnmaximierenden Strategie auch auf second-hand-Ware zurückgreife ist ja klar, denn was nützt sich schon an der Hülle ab (selbst wenn sie kaputtgeht, kaufe ich mir für 10Cent eine neue)?

    Hier ist ein Umdenden seitens der Industrie gefragt, dann ändert sich auch wieder das Käuferverhalten (z.B. möchte ich kein Second-Hand-Spiel ohne Stoffkarte bekommen :), selbst wenns noch so billig ist).

  2. Re: Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: gamer666 29.08.08 - 11:54

    T.R. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir heute ein Spiel kaufe und möchte eine
    > schöne Verpackung haben, so muss ich auf Special
    > Editions etc.. zurückgreifen, vorbei sind die
    > Zeiten wo es Spiele in schönen Kartons mit
    > Stoffkarten (Ultima 7/8) und sonstigen
    > Bonusmaterial gab, die sich hervorragend im Regal
    > machten.
    >
    > Heute zahle ich den selben Preis und bekomme das
    > Spiel in einer DVD-Plastikhülle mit der Anleitung
    > in PDF Form auf dem Datenträger. Das ich bei so
    > einer Gewinnmaximierenden Strategie auch auf
    > second-hand-Ware zurückgreife ist ja klar, denn
    > was nützt sich schon an der Hülle ab (selbst wenn
    > sie kaputtgeht, kaufe ich mir für 10Cent eine
    > neue)?
    >
    > Hier ist ein Umdenden seitens der Industrie
    > gefragt, dann ändert sich auch wieder das
    > Käuferverhalten (z.B. möchte ich kein
    > Second-Hand-Spiel ohne Stoffkarte bekommen :),
    > selbst wenns noch so billig ist).


    Dem kann ich mich nur anschliessen. Vorbei sind die Tage von Space Quest und den supergeilen Zugaben, schnief

    Von der Preissteigerung mal ganz angesehen... 47 Euro für ein Spiel!

    Gehts noch?

  3. Re: Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: bluaub 29.08.08 - 12:01

    > Von der Preissteigerung mal ganz angesehen... 47
    > Euro für ein Spiel!
    >
    > Gehts noch?
    >


    Das Argument ist leider schlecht. Auch früher kostete ein Spiel 120 Mark.
    Das is so ziemlich der einzige Preis, der nicht merklich gestiegen ist.

  4. Re: Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: Tantalus 29.08.08 - 12:14

    bluaub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Argument ist leider schlecht. Auch früher
    > kostete ein Spiel 120 Mark.
    > Das is so ziemlich der einzige Preis, der nicht
    > merklich gestiegen ist.

    120 Mark waren aber die Ausnahme (zumindest im PC-Sektor). Soweit ich weiss, hab ich nur ein einziges Spiel gekauft, das diese Marke erreicht hat (TFX, AFAIR 139 DM). Gängige Preise für neue Spiele lagen zwischen 89 und 99 DM. Umgerechnet zwischen 45 und 50 Eur, ist also nicht wirklich teurer geworden.

    Trotzdem muss ich zustimmen, die Aufmachung der Spiele hat schon seh gelitten, und dabei meine ich noch nicht mal das Bonusmaterial. Schon ein gedrucktes Handbuch, in dem man nebenher mal schnell blättern kann, ist heut so gut wie ausgestorben...

    Gruß
    Tantalus

  5. Re: Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: Johnny Cache 29.08.08 - 12:26

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trotzdem muss ich zustimmen, die Aufmachung der
    > Spiele hat schon seh gelitten, und dabei meine ich
    > noch nicht mal das Bonusmaterial. Schon ein
    > gedrucktes Handbuch, in dem man nebenher mal
    > schnell blättern kann, ist heut so gut wie
    > ausgestorben...

    Ich frage mich gerade wie viele DVD-Hüllen ich bräuchte um darin das Handbuch von Falcon 4.0 unterzubringen. XD

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Früher gabs auch noch was fürs Geld!

    Autor: Tantalus 29.08.08 - 12:35

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frage mich gerade wie viele DVD-Hüllen ich
    > bräuchte um darin das Handbuch von Falcon 4.0
    > unterzubringen. XD

    Du wirst vielleicht lachen, aber ich blätter immer noch ab und an im "Frontier: First Encounters"-Schiffshandbuch, die Kommentare von Bob sind teils einfach nur zum schiessen... ;-)

    Gruß
    Tantalus

  7. Heute nur manchmal

    Autor: Potty 29.08.08 - 16:01

    Ich geb dir vollkommen recht ("full Ack"). Ich kaufe immer seltender Spiele und begnüge mich daher sehr lange mit den "guten alten Spielen". Aber alle paar Monata/Jahre kommt denn noch mal ein Spiel raus, das mich wirklich interessiert. Und wenn ich dann schon mal ein Spiel kaufe, dann aber auch wirklich die "Special Edition" mit allen Extras und Making Of. Muss sich ja auch lohnen/

    Und dicke Handbücher und Kozeptzeichnungsbände sind in ner DVD-Hülle gar ken Problem: Die Hülle wird einfach nur breiter aber nicht Höher. Die passen dann immernoch wunderbar ins Regal.

    Ist ja bei den DVD Videos nicht viel anders: Serienstaffeln und Mehrfach-DVD Boxes (Stichwort Herr der Ringe) sind einfach nur breit aber immer noch ansehnlich (mit Ausnahme der übergroßen Friends-Box)

  8. Packungsinhalt: Elite 2 Frontier

    Autor: Commander Jameson 30.08.08 - 20:39

    - Spiele CD
    - Anleitung mit 111 Seiten!
    - Ortslexikon (50 Seiten)
    - Sternenkarte im Format DIN A0
    - Geschichtsbuch mit Kurzgeschichten (94 Seiten)
    - Schnellstart Anleitung (Faltblatt) jeweils für CD und Diskettenversion

    Und das gab's damals für lächerliche 40 DM!

  9. Re: Packungsinhalt: Elite 2 Frontier

    Autor: DocOc 30.08.08 - 20:50

    Commander Jameson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Spiele CD
    > - Anleitung mit 111 Seiten!
    > - Ortslexikon (50 Seiten)
    > - Sternenkarte im Format DIN A0
    > - Geschichtsbuch mit Kurzgeschichten (94 Seiten)
    > - Schnellstart Anleitung (Faltblatt) jeweils für
    > CD und Diskettenversion
    >
    > Und das gab's damals für lächerliche 40 DM!


    Ich habe hier noch die original Versionen von SHOGUN und Hitchhikers Guide to the Galaxy für den AMIGA. Habe zwar keinen AMIGA mehr, aber die beiden Spiele werde ich nie verkaufen! Könnte ich von keinem PC-Spiel behaupten ... Wenn ein geckracktes Spiel besser (keine Probleme mit dem KS) als ein Original ist, sollten sich die Publisher etwas überlegen und nicht ihre Kunden beschimpfen! Und Konsolen droht dasselbe Schicksal, wenn fast alle am Netz hängen!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist*in - HR Analytics
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
  4. Technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, München-Neuperlach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114€ (Bestpreis)
  2. 720,67€
  3. (täglich 12 neue Highlights)
  4. 1.599€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 1.699€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener


    Fairness am Arbeitsplatz: Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit
    Fairness am Arbeitsplatz
    "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"

    Faire Firmen finden und binden leichter IT-Fachkräfte als unfaire. Was aber ist fair?, haben wir eine Wirtschaftsexpertin gefragt.
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Impostor-Syndrom Hochstapler wider Willen
    2. 1 Milliarde US-Dollar Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
    3. Hybride Arbeit Das Schlechteste aus zwei Welten?

    Retro Computing: Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?
    Retro Computing
    Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?

    Die Geschichte eines PC-Fehlkaufes und ein Blick auf die Apple-Alternative 20 Jahre später.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. OpenCore Legacy Patcher Entwickler wollen MacOS Ventura auf Uralt-Macs bringen
    2. Apple MacOS Ventura kann nicht mehr bei Analog-Modems helfen
    3. Apple MacOS Ventura will Passwörter abschaffen