1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IFA: Navigon setzt auf…

viel zu teuerer Kratzermagnet

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. viel zu teuerer Kratzermagnet

    Autor: UliiH 29.08.08 - 13:06

    also ich habe diese Geräte selbst getestet und find sie viel zu teuer. Ferner stelle ich mir die Sinnfrage welcher engstirnige Designer denn hochglanzplastik bei Geräten die ständiger Berührung und Auf * Aubbauaktionen unterworfen sind. Dies führt dazu, dass bereits nach wenigen Tagen die Oberfläche völlig zerkratzt aussieht und damit ABSOLUT minderwertig.

    Diese Geräte haben KEINE technisch komplexe Funktionalität und sind bei globaler Herstellung in Asiatischen ländern für wenige Euro zu haben. Wer mehr als 50,- € dafür hergibt ist selbst schuld!

    Angesichts dieser Faktoren ergibt sich ein starker Wertverlust bei derartigen Geräten. Alles über 99,- € ist viel zu teuer und reine Abzocke!

  2. Re: viel zu teuerer Kratzermagnet

    Autor: Bouncy 29.08.08 - 13:28

    teuer ist relativ, wenn du sie nicht billiger bekommst wird teuer zu normal. und welches navi bekommst du schon für 50€? eines aus china importieren wo gebrochenes englisch drauf ist und mehrwertsteuer beim zoll draufgeschlagen wird? toll. der mediamarkt ist nicht der weltmarkt, es gibt keine globalen preise!

  3. Re: viel zu teuerer Kratzermagnet

    Autor: Automatenkaffee 29.08.08 - 14:09

    UliiH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Angesichts dieser Faktoren ergibt sich ein starker
    > Wertverlust bei derartigen Geräten. Alles über
    > 99,- € ist viel zu teuer und reine Abzocke!
    Mag für die Hardware gelten, aber wohl nicht für die Kartendaten...




  4. Re: viel zu teuerer Kratzermagnet

    Autor: Garer Brathahn 29.08.08 - 14:18

    > Diese Geräte haben KEINE technisch komplexe
    > Funktionalität und sind bei globaler Herstellung
    > in Asiatischen ländern für wenige Euro zu haben.
    > Wer mehr als 50,- € dafür hergibt ist selbst
    > schuld!

    Du redest aber gerade nicht von Navigongeräten, oder? Diese Geräte haben eine derartig gute Verarbeitungsqualität, dass die Produktion wohl schon etwas kosten wird. Und dann hast du mit deinen 50 Öcken nur die Hardware bezahlt. Fragt sich, was du damit dann ohne Betriebssystem und ohne Navisoftware anfangen willst. :D

  5. Re: viel zu teuerer Kratzermagnet

    Autor: Kratzerpolierer 04.09.08 - 11:50

    UliiH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich habe diese Geräte selbst getestet und
    > find sie viel zu teuer. Ferner stelle ich mir die
    > Sinnfrage welcher engstirnige Designer denn
    > hochglanzplastik bei Geräten die ständiger
    > Berührung und Auf * Aubbauaktionen unterworfen
    > sind. Dies führt dazu, dass bereits nach wenigen
    > Tagen die Oberfläche völlig zerkratzt aussieht und
    > damit ABSOLUT minderwertig.
    >
    > Diese Geräte haben KEINE technisch komplexe
    > Funktionalität und sind bei globaler Herstellung
    > in Asiatischen ländern für wenige Euro zu haben.
    > Wer mehr als 50,- € dafür hergibt ist selbst
    > schuld!
    >
    > Angesichts dieser Faktoren ergibt sich ein starker
    > Wertverlust bei derartigen Geräten. Alles über
    > 99,- € ist viel zu teuer und reine Abzocke!

    ... ja, ja und selber mit dem iPod Nano Joggen gehen. Super mein Freund, du weißt ja alles besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAHN-BKK, Münster
  2. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  3. q.beyond AG, Köln
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme