1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Eee-PC 1000H - 10-Zoll…

Ich pers. bleibe bei gebrauchten Laptops...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich pers. bleibe bei gebrauchten Laptops...

    Autor: Astorek 01.09.08 - 12:31

    Ich pers. bleibe bei gebrauchten Laptops...

    Habe mir vor ein paar Tagen für 250 € einen gebrauchten (will keine Marke nennen, sonst wird mir wohl Werbung unterworfen) Laptop gekauft. Top-Zustand, nur kleinere, kaum erkennbare Kratzer an der Oberseite. Kein "Knarz-Konzert" o.Ä., Tastatur ist angenehm breit und die Arme ermüden auch bei längerem Tippen nicht. Die Festplatte ist mit 40 Gigabyte ausreichend dimensioniert, der 512MB-Arbeitsspeicher langt völlig. Kombi aus DVD-Player und CD-Brenner ist fest eingebaut, das Display ist matt, 12'' groß und mit 1024x768 Bildpunkten ansteuerbar (gibt aber auch Modelle mit höherer Auflösung). Die Festplatte ist mit 40 GB ausreichend dimensioniert, fürs pure Arbeiten langts allemal. WLAN, LAN und 2 USB 2.0-Anschlüsse sind fest eingebaut, mit einer Grafikkarte im Schlage einer Radeon 7500 reichen auch weniger aufwendige Spiele, wie etwa WarCraft 3, aus. Für Linuxnutzer sind gerade ältere Laptops besser geeignet, da Linuxtreiber idR. besser ausgereift sind. Der Prozessor ist mit 1,6 GHz fürs Arbeiten ausreichend schnell, dank P-M auch noch sehr stromsparend und die Lüfter im Leerlauf fast nicht zu hören.


    Nachteile von gebrauchten Laptops ist halt das Risiko, an einen falschen Händler zu geraten und Ramsch angeboten zu bekommen. Außerdem fehlt das Betriebssystem (muss zw. 60-90 € dazugekauft werden oder man nimmt eine kostenlose Linux-Distri, bspw. Ubuntu) und ein Neukauf des Akkus sollte man UNBEDINGT in Erwägung ziehen (immerhin an die 70 €), es sei denn, man ist mit einer Akku-Laufzeit von ~30 Minuten zufrieden^^.


    Alleine wegen der Tastatur und der höheren Auflösung würde ich persönlich gebrauchte Laptops jederzeit den Netbooks vorziehen. Man muss halt vorher einen Händler ausfindig gemacht haben, von dem man sicher sein kann, dass kein Ramsch verkauft wird. Außerdem sollte man DRINGEND in einen neuen Akku investieren. Ich bin keiner von denen, die ein hochglanzpoliertes Mac-Book brauchen, geringere Kratzer (die man sowieso erst beim genauen Hinsehen erkennt) kann ich verkraften...

  2. Re: Ich pers. bleibe bei gebrauchten Laptops...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.09.08 - 13:28

    Ich fürchte, durch deine Ansprüche,was z.B. die große Tastatur bzw. das angenehme Gefühl bei längerem Schreiben angeht, bist du einfach nicht die Zielgruppe für Netbooks, wobei ich deine Auffassung grundlegend Teile, da ich auch nicht viel von Netbooks halte. Für mich ist das nichts Halbes und nichts Ganzes.

  3. Re: Ich pers. bleibe bei gebrauchten Laptops...

    Autor: Das Tier 03.09.08 - 18:38

    Astorek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > will keine Marke nennen, sonst wird
    > mir wohl Werbung unterworfen

    Da ich sehnlichst nach einem kleinen, gebrauchten Notebook mit hoher Auflösung suche und bis jetzt noch keines fand, bitte ich unterwürfigst um Bekanntgabe der genauen Marken- und Typbezeichnung Ihres Exemplars.

    Hochachtungsvoll
    Das Tier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  2. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de