Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eigene Abenteuer in Dragon Age

Ein Hoch auf alle MODder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Hoch auf alle MODder

    Autor: Korrumpel 29.08.08 - 17:24

    Wenn das Spiel was taucht und sich genug Fans finden, dann werden einige auch MODs produzieren, was einen das Spiel immer wieder vorholen läßt. Das ist DER Mehrwert schlechthin und hält die Fans in Treue zusammen. Wie gesagt, das Spiel an sich muß ordentlich was hergeben, ansonsten wird das nüscht.

    Bestes Beispiel: Gothic1+2. Auf http://www.worldofgothic.de findet man ne Unmenge an MODs für die Spiele (neuere nur noch für G2). Davon sind einige wirklich gute dabei, die stundenlangen Spaß mit sich bringen. Da werden schon ganze Produktionsteams organisiert, und der eine oder andere arbeitet jetzt sogar bei Piranha Bytes als Praktikant (und in Zukunft wohl als Festangestellter).

    Nicht nur Spieler profitieren von den selbstlosen MODdern, sondern auch der Hersteller, aber auch die MODder selbst, da sie sich so spielerisch und autodidaktisch Wissen und Fertigkeiten erarbeiten, die man so sonst nicht lernen kann. Als Praktikant in einem Spielestudio kann man nur anfangen, wenn man gehörig Erfahrung vorzuweisen hat. Aber auch als Bitschieber, Zeichner und Designer kann man Wissen und Talent testen, was einem später zugute kommen kann.

    An alle MODder: durchhalten, weitermachen, inspirieren lassen und Inspiration streuen. Wir lieben Euch!!!

  2. Re: Ein Hoch auf alle MODder

    Autor: Sharra 29.08.08 - 17:38

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das Spiel was taucht und sich genug Fans
    > finden, dann werden einige auch MODs produzieren,
    > was einen das Spiel immer wieder vorholen läßt.
    > Das ist DER Mehrwert schlechthin und hält die Fans
    > in Treue zusammen. Wie gesagt, das Spiel an sich
    > muß ordentlich was hergeben, ansonsten wird das
    > nüscht.
    >
    > Bestes Beispiel: Gothic1+2. Auf
    > www.worldofgothic.de findet man ne Unmenge an MODs
    > für die Spiele (neuere nur noch für G2). Davon
    > sind einige wirklich gute dabei, die stundenlangen
    > Spaß mit sich bringen. Da werden schon ganze
    > Produktionsteams organisiert, und der eine oder
    > andere arbeitet jetzt sogar bei Piranha Bytes als
    > Praktikant (und in Zukunft wohl als
    > Festangestellter).
    >
    > Nicht nur Spieler profitieren von den selbstlosen
    > MODdern, sondern auch der Hersteller, aber auch
    > die MODder selbst, da sie sich so spielerisch und
    > autodidaktisch Wissen und Fertigkeiten erarbeiten,
    > die man so sonst nicht lernen kann. Als Praktikant
    > in einem Spielestudio kann man nur anfangen, wenn
    > man gehörig Erfahrung vorzuweisen hat. Aber auch
    > als Bitschieber, Zeichner und Designer kann man
    > Wissen und Talent testen, was einem später zugute
    > kommen kann.
    >
    > An alle MODder: durchhalten, weitermachen,
    > inspirieren lassen und Inspiration streuen. Wir
    > lieben Euch!!!

    Ich würde es nichtmal mit Gothic vergleichen sondern primär mit älteren Entwicklungen von Bioware wie z.B. Neverwinter Nights.
    2 Offizielle große Addons zu einem so schon erstklassigen Spiel.
    Mehrere Premium-Addons im kleineren Rahmen.
    Und dutzende sehr gute User-Addons zum kostenlosen Download (teilweise direkt über Bioware).
    DAS ist Erfolg eines Spiels. Und nicht Spiel auf dem Markt und 3 Monate später vielleicht ansatzweise spielbar vor lauter Bugs und Patches, und dann groß rumheulen weil es keiner kauft.
    Bioware hat weiterhin meine Unterstützung, und wenn das Neue auch was taugt, wird es demnächst dann hier stehen.

  3. Re: Ein Hoch auf alle MODder

    Autor: cyro 30.08.08 - 03:36

    Auch für den Hersteller ich es eine Bestätigung, wenn wie in diesem Fall nach über fünf Jahren eine handvoll MODer ihr Werk veröffentlichen:

    http://lazarus.planetdungeonsiege.gamespy.com/

    Auch wenn ich nicht der größte Fan der Engine bin aber für das MOD hab ich mir das Spiel dann doch im Wühltisch ergattert.

    cu cyro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  2. EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, Hamburg, Bremerhaven
  3. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27