1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildmobil: Preis für Gesprächsminute…

Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot? Na wo denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot? Na wo denn?

    Autor: Termi 01.09.08 - 11:54

    Moin,

    weder finde ich BILD noch vodafone übermäßig sympathisch. Allerdings sollte man sich mal umschauen, wo es denn bitte eine UMTS/HSDPA Nutzung im Prepaidbereich mit vernünftig ausgebautem UMTS Netz günstiger gibt.

    Ich hatte genau dies getan, als bei einem Umzug für kurze Zeit kein Telefon/Internet mehr verfügbar war und BILDmobil war hier für sporadische Nutzung am günstigsten.

    Wer dies außerhalb von Großstädten mit simyo usw. versucht, wird schnell verstehen, dass die D-Netz Betreiber schlichtweg im Datenbereich bessere Karten haben und sich dies bezahlen lassen. Was aber nutzt mir ein günstiger Datentarif, wenn das e-plus Netz hierfür nicht ausgebaut ist und wird?

    Dennoch warte ich mit großer Spannung auf die Angebote mit günstigeren Prepaid UMTS/HSDPA Tarifen und das meine ich wirklich so.

    Termi

  2. Re: Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot? Na wo denn?

    Autor: Michael - alt 01.09.08 - 12:59

    Prepaid ist überall auf der Welt teurer als Vertrag. Moobicent nutzt auch das Vodafone Netz und ist recht günstig.

    Ich nutze sowohl Moobicent/Vodafone als auch E-Plus, beide als Flatrates. Beide haben ähnliche Netzabdeckung in D. Einziger Unterschied: E-Plus hat weder HSDPA noch Edge.

    Ansonstens ist die UMTS Coverage durchaus vergleichbar.

    Also erstmal informieren.....

  3. Re: Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot?

    Autor: Termi 01.09.08 - 14:45

    Was ist denn das für eine sinnlose Antwort?

    Golem schreibt "Alle übrigen Preise bleiben bestehen, so dass [...] auch die mobile Webnutzung recht happig im Preis ist."

    Daraufhin merkte ich an, dass BILDmobil im Prepaidsegment meines Wissens die günstigste Möglichkeit ist, wirklich an UMTS/HSDPA zu kommen. Günstigere Alternativangebote hätten mich aber durchaus interessiert. Was bringt da Dein Hinweis "Prepaid ist überall auf der Welt teurer als Vertrag. Moobicent nutzt auch das Vodafone Netz
    und ist recht günstig." ?

    > Ich nutze sowohl Moobicent/Vodafone als auch
    > E-Plus, beide als Flatrates. Beide haben ähnliche
    > Netzabdeckung in D. Einziger Unterschied: E-Plus
    > hat weder HSDPA noch Edge.

    e-plus hat außerhalb von Großstädten eine suboptimale UMTS Netzabdeckung und in das Netz wird wenig investiert. HSDPA gibt es nicht und wird auch nicht kurzfristig aufgebaut. Hierdurch kann man sehr attraktive Tarife anbieten, was sich aber auf die Qualität zumindest bei Datenverbindungen niederschlägt.

    > Ansonstens ist die UMTS Coverage durchaus vergleichbar.

    Du vergleichst die UMTS Coverage von Vodafone mit der von e-plus? Ich glaube, dies ist vermessen. Da liefern sich vodafone und T-Mobile ein Kopf an Kopf Rennen um den ersten Platz, o2 rennt schnaubend hinterher und e-plus sitzt am Rand und sagt, "ist mir zu teuer". Egal, es ging um "hohe Datenübertagungskosten" beim Prepaidangebot BILDmobil.

    > Also erstmal informieren.....

    Aha, da muss ich wohl völlig uninformiert etwas übersehen haben. Sorry...

  4. Re: Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot? Na wo denn?

    Autor: derstefan 01.09.08 - 15:26

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Prepaid ist überall auf der Welt teurer als
    > Vertrag. Moobicent nutzt auch das Vodafone Netz
    > und ist recht günstig.
    >
    > Ich nutze sowohl Moobicent/Vodafone als auch
    > E-Plus, beide als Flatrates. Beide haben ähnliche
    > Netzabdeckung in D. Einziger Unterschied: E-Plus
    > hat weder HSDPA noch Edge.
    >
    > Ansonstens ist die UMTS Coverage durchaus
    > vergleichbar.
    >
    > Also erstmal informieren.....

    Muaah. Das ist ja so, als würde es auf jede Frage nur ja und nein als Antwort geben. Natürlich ist Prepaid nicht immer teurer.
    Ich telefoniere recht wenig, maximal 5€/Monat. Auf der anderen Seite nutze ich blau als Provider. 9 ct/min und je sms ist unschlagbar günstig. Wo bitte ist jetzt das vertraglich, günstigere Pendant? Fragen über Fragen, und komm mir nicht mit einem "ja" oder "nein".

  5. Re: Günstigeres UMTS/HSDPA Prepaid-Angebot? Na wo denn?

    Autor: telcoscout 02.09.08 - 17:07

    Letztendlich ist es wie immer von Deinem Nutzungsverhalten und der Verfügbarkeit abhängig. Gehst Du eher selten mobil online kann sich ein Prepaid Anbieter rechnen.

    Mir Prepaid Anbietern zahlst Du derzeit zwischen 24 und 49 Cent je MB. Abgerechnet in der Regel im 10 KB Takt.
    Quelle: http://www.clever-telefonieren.de/prepaid/

    Bist Du eher regelmäßig mobil online lohnt sich eine Flatrate. Je nach Netz derzeit für 20-35 Euro im Monat.
    Quelle: http://www.handyflatrate-preisvergleich.de/mobiles-internet/umts-flatrates.html

    Und für dazwischen gibt es ja dann ab 15.09. (bei verfügbarkeit) bei fonic eine UMTS-Tagesflat für 2,50 Euro. Bzw. derzeit bei T-Mobile die web'n'walk dayflat für 4,95 Euro bzw. bei Vodavone die websessions wieder für 7,95 Euro.

    Telcoscout

    Termi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin,
    >
    > weder finde ich BILD noch vodafone übermäßig
    > sympathisch. Allerdings sollte man sich mal
    > umschauen, wo es denn bitte eine UMTS/HSDPA
    > Nutzung im Prepaidbereich mit vernünftig
    > ausgebautem UMTS Netz günstiger gibt.
    >
    > Ich hatte genau dies getan, als bei einem Umzug
    > für kurze Zeit kein Telefon/Internet mehr
    > verfügbar war und BILDmobil war hier für
    > sporadische Nutzung am günstigsten.
    >
    > Wer dies außerhalb von Großstädten mit simyo usw.
    > versucht, wird schnell verstehen, dass die D-Netz
    > Betreiber schlichtweg im Datenbereich bessere
    > Karten haben und sich dies bezahlen lassen. Was
    > aber nutzt mir ein günstiger Datentarif, wenn das
    > e-plus Netz hierfür nicht ausgebaut ist und wird?
    >
    > Dennoch warte ich mit großer Spannung auf die
    > Angebote mit günstigeren Prepaid UMTS/HSDPA
    > Tarifen und das meine ich wirklich so.
    >
    > Termi


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29