1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview mit Boris Schneider-Johne…

Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 13:47

    Ein Gerät, das einfach nur Spiele in zeitgemäßer Grafik auf den Fernseher bringt, hat meiner Meinung nach in Zeiten des günstigen PCs einfach ausgedient. Die Spiele auf den Konsolen haben meistens einfach kein echtes Alleinstellungsmerkmal gegenüber denen auf dem PC. Das war in der Super Nintendo-Ära oder meinetwegen auch Playstation und N64 noch anders. Damals hatte man eine speziell zugeschnittene Hardware, die durch diverse Optimierungen (besonders auf dem SNES) spieletechnisch jeden PC zu der Zeit in die Tasche stecken konnten. Heute sind die Konsolen nur kleinere PCs. Nintendo hat als einziger Hersteller erkannt, dass schon die Hardware sich eklatant von einem klassischen PC unterscheiden muss, um gut am Konsolenmarkt positioniert sein zu können (bevor jemand Fanboy schreit: hab selbt keine Wii und keiner der Titel dafür reizt mich momentan wirklich). MS ist mit ihrem Entertainment-Paket auf dem richtigen Weg aus der Sackgasse, einen damals starken PC, der natürlich nach einem Jahr nur noch Durchschnitt ist, nur als Spielekonsole zu positionieren. Denn im hart umkämpften Wohnzimmer zählt eben mehr als nur die Grafik.

  2. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: El Consolero 01.09.08 - 13:54

    Der braune Lurch schrieb:
    > Die Spiele auf den Konsolen haben
    > meistens einfach kein echtes
    > Alleinstellungsmerkmal gegenüber denen auf dem PC.

    Falsch. Ein Konsolenspiel legt man ins Laufwerk und kann sofort loszocken, ohne ewige Installation (MGS4 mal ausgenommen), ohne rumgefrickel mit Grafikeinstellungen, ohne nervige Gängelung durch Seriennummern oder Online-Aktivierung.

    Ausserdem kann ich als Konsolenbesitzer davon ausgehen, dass alle verfügbaren Titel auf meiner Hardware laufen (bis auf so Sachen wie das im Artikel erwähnte FF11 wenn ich keine Festplatte habe). Erklär mal einem normalen Menschen, warum Crysis auf seinem nagelneuen Mediamarkt-PC (mit Onboardgrafik) nicht läuft.

  3. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Stalkingwolf 01.09.08 - 13:58

    Genau so schaut es aus.
    Und das sind heute genau die gleichen Gründe wie auch damals.
    Um super-duper Grafik geht es den Konsolenspielern gar nicht.
    Wie auch, die meisten Spielen an normalen Röhrengeräten.

  4. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 14:02

    Stalkingwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau so schaut es aus.
    > Und das sind heute genau die gleichen Gründe wie
    > auch damals.
    > Um super-duper Grafik geht es den Konsolenspielern
    > gar nicht.

    Immerhin spielen auch 10 Millionen Honks WoW. Und zwar am PC...

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  5. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Hotohori 01.09.08 - 14:04

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stalkingwolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau so schaut es aus.
    > Und das sind
    > heute genau die gleichen Gründe wie
    > auch
    > damals.
    > Um super-duper Grafik geht es den
    > Konsolenspielern
    > gar nicht.
    >
    > Immerhin spielen auch 10 Millionen Honks WoW. Und
    > zwar am PC...

    Das sind ja auch keine richtigen PC Gamer, die ihre Maschinen alle paar Wochen aufrüsten um immer das neuste zu haben. Das sind sozusagen die Casual PC Gamer (wo das Wort Casual gerade so in ist ;) ).


  6. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 14:06

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sind ja auch keine richtigen PC Gamer, die
    > ihre Maschinen alle paar Wochen aufrüsten um immer
    > das neuste zu haben. Das sind sozusagen die Casual
    > PC Gamer (wo das Wort Casual gerade so in ist ;)
    > ).

    Ja, und?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 14:06

    El Consolero schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > > Die Spiele auf den Konsolen haben
    >
    > meistens einfach kein echtes
    >
    > Alleinstellungsmerkmal gegenüber denen auf dem
    > PC.
    >
    > Falsch. Ein Konsolenspiel legt man ins Laufwerk
    > und kann sofort loszocken, ohne ewige Installation
    > (MGS4 mal ausgenommen), ohne rumgefrickel mit
    > Grafikeinstellungen, ohne nervige Gängelung durch
    > Seriennummern oder Online-Aktivierung.

    Ich empfinde die Seriennummer nicht als Gängelung. Viel störender finde ich, wenn das Medium beim Spielen eingelegt sein muss. Die Online-Aktivierung ist so eine Sache. Ich selbst bin damit noch nicht in Kontakt gekommen, habe aber aus zweiter Hand von notorischen Schwarzkopierern gehört, die lange an Mass Effect verzweifelt sind. Ich selber spiele momentan aber auch nur ältere Spiele (wenn, dann in erster Linie WC3).

    > Ausserdem kann ich als Konsolenbesitzer davon
    > ausgehen, dass alle verfügbaren Titel auf meiner
    > Hardware laufen (bis auf so Sachen wie das im
    > Artikel erwähnte FF11 wenn ich keine Festplatte
    > habe). Erklär mal einem normalen Menschen, warum
    > Crysis auf seinem nagelneuen Mediamarkt-PC (mit
    > Onboardgrafik) nicht läuft.

    Wer bei Media Markt kauft, verdient es nicht anders.

  8. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 14:18

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sind ja auch keine richtigen PC Gamer, die
    > ihre Maschinen alle paar Wochen aufrüsten um immer
    > das neuste zu haben.


    Dass die PC-Gamer so wahrgenommen werden, liegt wohl daran, dass diese krankhaften Aufrüster das immer in Foren preisgeben müssen, wie toll die Sachen sind, die sie von Papas Geld gekauft haben. Ich kenne eigentlich nur zwei Arten von Gamern: die wie ich einmal einen Rechner kaufen und dann 3 oder 4 Jahre später einen neuen kaufen oder welche, die immer zwischenzeitlich mit gebrauchter Hardware günstig aufrüsten.

  9. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Hotohori 01.09.08 - 14:33

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind ja auch keine richtigen PC Gamer,
    > die
    > ihre Maschinen alle paar Wochen aufrüsten
    > um immer
    > das neuste zu haben.
    >
    > Dass die PC-Gamer so wahrgenommen werden, liegt
    > wohl daran, dass diese krankhaften Aufrüster das
    > immer in Foren preisgeben müssen, wie toll die
    > Sachen sind, die sie von Papas Geld gekauft haben.
    > Ich kenne eigentlich nur zwei Arten von Gamern:
    > die wie ich einmal einen Rechner kaufen und dann 3
    > oder 4 Jahre später einen neuen kaufen oder
    > welche, die immer zwischenzeitlich mit gebrauchter
    > Hardware günstig aufrüsten.

    Gebraucht selten, ich greif da doch lieber bei einigen Komponenten zu Neuware. Grafikkarte zum Beispiel, aber dann eben nur ein Preis/Leistungssieger aus dem Mittelfeld. Die tut es dann meist auch für einige Zeit und ist nicht so hochgezüchtet, dass man trotz Headpipe und Lüfter darauf ein Spiegelei braten könnte.

    Naja, zurück zum Thema: in entsprechenden Foren findet man halt oft hauptsächlich solche PC Spieler, die können mit ihrer Art dann ganz schon auf den Nerv gehen, besonders wenn es dann mal wieder Konsole vs PC heißt, da lassen sie dann wieder Arroganz pur raushängen, da wird dann nicht von "PC Shooter" geredet sondern direkt von "richtige Shooter" um gleich wieder Richtung Konsole zu bashen. ;)

  10. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 14:38

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    >
    > Dass die
    > PC-Gamer so wahrgenommen werden, liegt
    > wohl
    > daran, dass diese krankhaften Aufrüster das
    >
    > immer in Foren preisgeben müssen, wie toll
    > die
    > Sachen sind, die sie von Papas Geld
    > gekauft haben.
    > Ich kenne eigentlich nur zwei
    > Arten von Gamern:
    > die wie ich einmal einen
    > Rechner kaufen und dann 3
    > oder 4 Jahre später
    > einen neuen kaufen oder
    > welche, die immer
    > zwischenzeitlich mit gebrauchter
    > Hardware
    > günstig aufrüsten.
    >
    > Gebraucht selten, ich greif da doch lieber bei
    > einigen Komponenten zu Neuware. Grafikkarte zum
    > Beispiel, aber dann eben nur ein
    > Preis/Leistungssieger aus dem Mittelfeld. Die tut
    > es dann meist auch für einige Zeit und ist nicht
    > so hochgezüchtet, dass man trotz Headpipe und
    > Lüfter darauf ein Spiegelei braten könnte.

    Hab' letztens auch meinen PC "abgerüstet": Die 8800 GTX gegen eine 8600 GT ausgetauscht. Die andere war mir zu laut und wie ich beim Ausbau festgestellt habe, wurde die selbst bei 2D ziemlich warm. Das ist definitiv die falsche Richtung.

    > Naja, zurück zum Thema: in entsprechenden Foren
    > findet man halt oft hauptsächlich solche PC
    > Spieler, die können mit ihrer Art dann ganz schon
    > auf den Nerv gehen, besonders wenn es dann mal
    > wieder Konsole vs PC heißt, da lassen sie dann
    > wieder Arroganz pur raushängen, da wird dann nicht
    > von "PC Shooter" geredet sondern direkt von
    > "richtige Shooter" um gleich wieder Richtung
    > Konsole zu bashen. ;)

    Gibt IMHO sowieso viel zu viele Shooter und von denen sind viel zu wenige wirklich gut.

  11. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 14:42

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab' letztens auch meinen PC "abgerüstet": Die
    > 8800 GTX gegen eine 8600 GT ausgetauscht. Die
    > andere war mir zu laut und wie ich beim Ausbau
    > festgestellt habe, wurde die selbst bei 2D
    > ziemlich warm. Das ist definitiv die falsche
    > Richtung.

    FYI:

    http://www.edel-grafikkarten.de/index.php?cat=c25_8800-GT.html

    Schneller. Kühler. Leise. Trotzdem Garantie.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  12. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Hotohori 01.09.08 - 14:46

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab' letztens auch meinen PC "abgerüstet":
    > Die
    > 8800 GTX gegen eine 8600 GT ausgetauscht.
    > Die
    > andere war mir zu laut und wie ich beim
    > Ausbau
    > festgestellt habe, wurde die selbst
    > bei 2D
    > ziemlich warm. Das ist definitiv die
    > falsche
    > Richtung.
    >
    > FYI:
    >
    > www.edel-grafikkarten.de
    >
    > Schneller. Kühler. Leise. Trotzdem Garantie.

    Nicht schlecht, vor allem weil die Preislich auch noch in meinem gesetzten Rahmen liegen. Allerdings ist die 8xxxer Reihe doch auch nicht die aktuellste? Bin da nicht auf dem laufenden, hab meinen PC schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr aufgerüstet, da ich spielerisch mehr auf Konsolen umgestiegen bin.


  13. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 14:51

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht schlecht, vor allem weil die Preislich auch
    > noch in meinem gesetzten Rahmen liegen. Allerdings
    > ist die 8xxxer Reihe doch auch nicht die
    > aktuellste? Bin da nicht auf dem laufenden, hab
    > meinen PC schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr
    > aufgerüstet, da ich spielerisch mehr auf Konsolen
    > umgestiegen bin.

    Ich habe eine 8800GT 512 und kann z.B. Drakensang mit maximalen Details bei 8AA/16AF oder Assassins Creed DX10 max Details bei ?AA/16AF (geht da AA überhaupt? Bin mir gerade nicht sicher) in der 1920er Auflösung absolut flüssig (40-60FPS) spielen. Mehr brauche ich nicht.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  14. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 14:59

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab' letztens auch meinen PC "abgerüstet":
    > Die
    > 8800 GTX gegen eine 8600 GT ausgetauscht.
    > Die
    > andere war mir zu laut und wie ich beim
    > Ausbau
    > festgestellt habe, wurde die selbst
    > bei 2D
    > ziemlich warm. Das ist definitiv die
    > falsche
    > Richtung.
    >
    > FYI:
    >
    > www.edel-grafikkarten.de

    Nicht schlecht, aber als ich meinen Rechner zusammengebaut habe, war die 8800GT nirgendwo verfügbar und meine 8800GTX hat schon keine schlechte Kühlung und doch wird das Teil eben warm und ist laut.

  15. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: tomek 01.09.08 - 15:00

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Die Spiele auf den Konsolen haben
    > meistens einfach kein echtes
    > Alleinstellungsmerkmal gegenüber denen auf dem PC.

    War in den 80ern und 90ern nicht anderst. Die meisten (nicht Exklusiv-)Titel kamen in der Regel sowohl für alle Homecomputer, Konsolen (sogar Handhelds) und später dann auch für den PC raus.

    > Das war in der Super Nintendo-Ära oder meinetwegen
    > auch Playstation und N64 noch anders. Damals hatte
    > man eine speziell zugeschnittene Hardware, die
    > durch diverse Optimierungen (besonders auf dem
    > SNES) spieletechnisch jeden PC zu der Zeit in die
    > Tasche stecken konnten. Heute sind die Konsolen
    > nur kleinere PCs.

    Hmmm.... Der Amiga hatte einen Motorola 68k als Hauptrozessor, das MegaDrive hatte einen 68k als Hauptprozessor, Der Atari ST und Jaguar hatte einen 68k als Hauptprozessor, das NeoGeo hatte einen 68k als Hauptprozessor... merkst du was ;) ?

    Im übrigen setzt keine der aktuellen Konsolengeneration auf PC-Standardkomponenten. Als Hauptprozessoren nutzen alle drei einen PowerPC(-Abkömmling).

    > Nintendo hat als einziger
    > Hersteller erkannt, dass schon die Hardware sich
    > eklatant von einem klassischen PC unterscheiden
    > muss, um gut am Konsolenmarkt positioniert sein zu
    > können [...].

    Außer der neuen Steuerung und der etwas antiquirten Hardware sehe ich keinen wirklich nennenswerten Unterschied zu den anderen Konsolen, bzw. zu einem PC.

    > MS ist mit ihrem
    > Entertainment-Paket auf dem richtigen Weg aus der
    > Sackgasse, einen damals starken PC, der natürlich
    > nach einem Jahr nur noch Durchschnitt ist, nur als
    > Spielekonsole zu positionieren. Denn im hart
    > umkämpften Wohnzimmer zählt eben mehr als nur die
    > Grafik.

    Das MS, Sony oder Nintendo mit ihren Konsolen in irgendeiner Sackgasse
    stecken kann ich beim besten Willen nicht erkennen.
    Konsolen haben ihren ganz eigenen Platz. Nicht umsonst haben viele PC-Besitzer auch eine oder mehrere Konsolen daheim stehen. Außerdem kann man mit einer Konsole etwas was mit einem PC nur schwer geht: Auf der Couch im Wohnzimmer mit den Kumpels bei Bier, Pizza und Chips entspannt daddeln :)

  16. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: CD 01.09.08 - 15:04

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > Ich habe eine 8800GT 512 und kann z.B. Drakensang
    > mit maximalen Details bei 8AA/16AF oder Assassins
    > Creed DX10 max Details bei ?AA/16AF (geht da AA
    > überhaupt? Bin mir gerade nicht sicher) in der
    > 1920er Auflösung absolut flüssig (40-60FPS)
    > spielen. Mehr brauche ich nicht.

    Tut mir nun leid, das meine Erektion ausbleibt ;)

  17. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 15:06

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht schlecht, aber als ich meinen Rechner
    > zusammengebaut habe, war die 8800GT nirgendwo
    > verfügbar und meine 8800GTX hat schon keine
    > schlechte Kühlung und doch wird das Teil eben warm
    > und ist laut.

    Nach diversen Reviews war die Kühlung der GTX im Vergleich zur GT beschissen, was nicht zuletzt aber am Chip selber lag. Die alte GTX hatte noch den G80, die 8800GT schon den G92, der immernoch z.B. in der 9800GTX eingesetzt wird.

    Ich habe jedenfalls die Version mit dem GFXChilla von der Seite. Die GPU macht unter Last und an heißen Tagen max. 60°C und ich kann die Lüfter wirklich nur dann höre, wenn ich mein Ohr quasi neben die GraKa halte. Siehe auch die Review Links.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  18. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.09.08 - 15:07

    CD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tut mir nun leid, das meine Erektion ausbleibt ;)

    Kein Wunder: http://de.wikipedia.org/wiki/Minderwertigkeitskomplex

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  19. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 15:20

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Die Spiele auf den Konsolen haben
    >
    > meistens einfach kein echtes
    >
    > Alleinstellungsmerkmal gegenüber denen auf dem
    > PC.
    >
    > War in den 80ern und 90ern nicht anderst. Die
    > meisten (nicht Exklusiv-)Titel kamen in der Regel
    > sowohl für alle Homecomputer, Konsolen (sogar
    > Handhelds) und später dann auch für den PC raus.

    Nunja. Mit Zenit meine ich die NES bzw. danach die SNES/Mega Drive-Zeit.

    > > Das war in der Super Nintendo-Ära oder
    > meinetwegen
    > auch Playstation und N64 noch
    > anders. Damals hatte
    > man eine speziell
    > zugeschnittene Hardware, die
    > durch diverse
    > Optimierungen (besonders auf dem
    > SNES)
    > spieletechnisch jeden PC zu der Zeit in die
    >
    > Tasche stecken konnten. Heute sind die
    > Konsolen
    > nur kleinere PCs.
    >
    > Hmmm.... Der Amiga hatte einen Motorola 68k als
    > Hauptrozessor, das MegaDrive hatte einen 68k als
    > Hauptprozessor, Der Atari ST und Jaguar hatte
    > einen 68k als Hauptprozessor, das NeoGeo hatte
    > einen 68k als Hauptprozessor... merkst du was ;)
    > ?

    Einen eigenen Chip zu entwickeln ist auch Unsinn, da es viel zu teuer ist. In der Halbleiterindustrie sind eben große Mengen wichtig.

    > Im übrigen setzt keine der aktuellen
    > Konsolengeneration auf PC-Standardkomponenten. Als
    > Hauptprozessoren nutzen alle drei einen
    > PowerPC(-Abkömmling).

    Als Prozessor. Dann haben sie eine Grafikkarte (auch eine veränderte Standardkarte), eine netzwerkschnittstelle und einen Soundchip. Wie ein PC auch. Nicht, dass das schlecht oder dumm wäre, aber solche Notwendigkeiten wie früher, spezielle DSPs für besseren Sound oder bestimmte Grafikchips, die es auf dem PC nicht gab, zu verbauen, um sich vom PC absetzen zu können, existiert nicht mehr. Nintendo hat das jetzt eben mit dem Controller gemacht.

    > > Nintendo hat als einziger
    > Hersteller
    > erkannt, dass schon die Hardware sich
    >
    > eklatant von einem klassischen PC
    > unterscheiden
    > muss, um gut am Konsolenmarkt
    > positioniert sein zu
    > können [...].
    >
    > Außer der neuen Steuerung und der etwas
    > antiquirten Hardware sehe ich keinen wirklich
    > nennenswerten Unterschied zu den anderen Konsolen,
    > bzw. zu einem PC.

    Die Steuerung eben. Und die Hardware der anderen Konsolen ist ja heutzutage auch nicht mehr neu. Wird eben alles sehr schnell alt. Warum also Anfangs High-End sein? Warum nicht lieber innovativ?

    > > MS ist mit ihrem
    > Entertainment-Paket auf
    > dem richtigen Weg aus der
    > Sackgasse, einen
    > damals starken PC, der natürlich
    > nach einem
    > Jahr nur noch Durchschnitt ist, nur als
    >
    > Spielekonsole zu positionieren. Denn im hart
    >
    > umkämpften Wohnzimmer zählt eben mehr als nur
    > die
    > Grafik.
    >
    > Das MS, Sony oder Nintendo mit ihren Konsolen in
    > irgendeiner Sackgasse
    > stecken kann ich beim besten Willen nicht
    > erkennen.

    Nicht? Dass dieser Markt ganz massiv und unter Verlusten subventioniert wird, und man den großen Teil des Marktes doch dem Mitbewerber überlassen muss, der als einziger nicht auf teure Hardware und gute Grafik setzt, seine Konsolen nicht subventionieren muss (IIRC) und dabei Gewinn einfährt?

    > Konsolen haben ihren ganz eigenen Platz. Nicht
    > umsonst haben viele PC-Besitzer auch eine oder
    > mehrere Konsolen daheim stehen. Außerdem kann man
    > mit einer Konsole etwas was mit einem PC nur
    > schwer geht: Auf der Couch im Wohnzimmer mit den
    > Kumpels bei Bier, Pizza und Chips entspannt
    > daddeln :)

    Stimme ich zu. Aber was kann man denn so spielen? Doch keine Egoshooter? Oder etwa GTA IV? Mit Sicherheit ein gutes Spiel, aber kein "Auf der Couch im Wohnzimmer mit den Kumpels bei Bier, Pizza und Chips entspannt daddeln" Spiel. Genau so MGS 4. Bin kein Fanboy von Big N, habe auch nachdem ich vom N64 ziemlich enttäuscht war, keine Konsole mehr von denen gekauft (wohl aber einen DS), aber die haben meiner Meinung nach die Zeichen der Zeit als erste richtig erkannt.

  20. Re: Die klassische Spielekonsole hat ihren Zenit überschritten

    Autor: Der braune Lurch 01.09.08 - 15:23

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht schlecht, aber als ich meinen
    > Rechner
    > zusammengebaut habe, war die 8800GT
    > nirgendwo
    > verfügbar und meine 8800GTX hat
    > schon keine
    > schlechte Kühlung und doch wird
    > das Teil eben warm
    > und ist laut.
    >
    > Nach diversen Reviews war die Kühlung der GTX im
    > Vergleich zur GT beschissen, was nicht zuletzt
    > aber am Chip selber lag. Die alte GTX hatte noch
    > den G80, die 8800GT schon den G92, der immernoch
    > z.B. in der 9800GTX eingesetzt wird.
    >
    > Ich habe jedenfalls die Version mit dem GFXChilla
    > von der Seite. Die GPU macht unter Last und an
    > heißen Tagen max. 60°C und ich kann die Lüfter
    > wirklich nur dann höre, wenn ich mein Ohr quasi
    > neben die GraKa halte. Siehe auch die Review
    > Links.
    >

    Ich weiß, dass der Chip blöd war und dass der 8800GT eine andere Architektur ist. Jetzt habe ich aber halt eine GraKa, mit der ich zufrieden bin. Ich will nicht bezweifeln, dass die Karten von edel-grafikkarten.de gut sind. Wie du aber selbst sagst, hätte man die Karte wohl fast überhaupt nicht kühl bekommen und jetzt bin ich eben für 70 Euro glücklich geworden. Beim nächsten Mal wird es wahrscheinlich eine Karte mit etwas durchdachterem Konzept.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  3. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  4. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 01.10.)
  2. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de