1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PHP auf dem Neo Freerunner

Wo ist mein Kommentar hin?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist mein Kommentar hin?

    Autor: accesss 01.09.08 - 16:11

    In der Zeitschrift Linux User wurde der Freerunner getestet. Man kann leider nur sagen halfertiger Mist.

    http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/08/075/

    man bilde sich selbst sein Urteil. Ich frage mich wozu man drei Jahre brauchte um das Gerät zu entwickeln.

  2. Re: Wo ist mein Kommentar hin?

    Autor: Tom2 01.09.08 - 17:31

    > In der Zeitschrift Linux User wurde der Freerunner
    > getestet. Man kann leider nur sagen halfertiger
    > Mist.
    >
    > www.linux-user.de
    >
    > man bilde sich selbst sein Urteil. Ich frage mich
    > wozu man drei Jahre brauchte um das Gerät zu
    > entwickeln.

    1. Man hat hier sowohl eine Hardwareplattform als auch eine Softwareplattform entwickelt sowas dauert.

    2. Bei der Hardware war das sehr aufwändig. (freie Treiber, Patente, ...)

    3. Derzeit ist das Freerunner nicht als täglich benutztes Telefon gedacht. Es ist ein tragbarer Linux-PC mit Touchscreen, Beschleunigungssensoren, WLAN, Bluetooth, GPS und halt auch GSM. Kurz gesagt ein Spielzeug für Entwickler. Mit echter Hardware macht das viel mehr Spaß als mit einem Simulator.

    4. Der Test bezog sich auf das mit dem Freerunner ausgelieferte Image. Du kannst sicher nachvollziehen, das die Enticklung in der Community erst richtig losging, nachdem die Leute das Teil in der Hand hielten.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Dataport, Hamburg
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Claranet GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40