1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZDF: "Junge Leute gehen uns durch…
  6. Thema

ÖR gehört abgeschafft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: Frago 02.09.08 - 00:24

    Ich finde nicht, dass die ÖR abgeschafft werden sollten.

    Sie sollten lediglich auf ein gesundes Maß gestutzt werden.

    Man benötigt keine zig Spartenkanäle und massive Engagements für Mammutveranstaltungen. Immer wird noch eine SChippe draufgelegt. Das muß nicht sein!

    Ich denke, man kann mit weit weniger als 7 Milliarden (!!!) Euro pro Jahr ein vernünftiges Programm machen. 7 Milliarden! Pro Jahr! Plus Werbung!

    Ich denke, echter Journalismus / redaktionelle Arbeit kostet Geld, aber nicht SO VIEL Geld. Das meiste versackt bestimmt in "Auftragsfernen" maßnahmen... Wüßte nicht, wie man selbst 1 Millairde pro Jahr in journalistische Arbeit stecken will? Jeder mit Privatheli?

  2. ist zwar offtopic...

    Autor: Palerider 02.09.08 - 08:32


    > @ ALL: Und ich muss sagen, ich kann es verstehen,
    > wenn ein ausgebildeter Mensch nicht für 1,28€ aufs
    > Feld will. Das sind 7,68€ pro Tag bei 6h
    > Schwerstarbeit (nennt sich 1€- Job, die 28Cent(bei
    > 6h 1,68€) ist übrigens die
    > Verpflegungspauschale).
    >

    ...aber trotzdem böse Polemik. Zwar sind Empfänger dieser Leistungen tatsächlich ziemlich arme Schweine aber man sollte dabei ja nun nicht vergessen, dass es dieses Geld zu den normalen Sozialleistungen dazu gibt und niemand von 7,68/Tag leben muss.

  3. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: Elwoodjblues 02.09.08 - 08:35

    Ba schrieb:
    -------------------------------------------------------



    > Richtige Blockbuster = Fehlanzeige
    Dafür Filme wie Browken Flowers der am Sonntag auf ARD lief. Gestern kam "Denn zum Küssen sind sie da" auf ZDF. Gute Filme laufen auf den ÖR regelmäßig. Jeden Montag auf dem ZDF oder Sonntag Abend auf ARD. Man muss nur hinschauen.

    > die neusten Serien = Fehlanzeige ( außer Tatort
    > nix gewesen )
    Ja die Zeiten wo Simpsons oder Star Trek auf den ÖR liefen sind vorbei. Aber dafür gibt es ja auch die Privaten sie sich um die sich darum kümmern das du mit diesen Serien versorgt wirst. Ansonsten läuft Sonntag Abend auf dem ZDF meist recht gute Britische Serien.

    > Fußball = das beste zusammengeschitten in der
    > Sportschau (weniger ist mehr oder wie war das )
    Ja Fußball brauch ich auch nicht....

    > Konzerte Events = Musikantenstadl (was sonst?)
    auf den Dritten gibt es regelmäßig andere Sendungen Jazz oder nie oder alte mitschnitte aus Live aus dem Alabama, ARTE brachte eine Zeitlang Konzertmitschnitte aus den 70er Jahren. Pink Floyd Live In Pompeji oder Konzert for Bangladesh! Aber auch Mitschnitte aus Rock im Park sind keine Seltenheit. Sicher sie kommen nicht zur Hauptsendezeit. Aber es ist nicht Wahr das sowas garnicht gebracht wird.

    > Nachrichten & Reportagen = mal ganz ehrlich da
    > gibt es bei den privaten weitaus bessere!
    Oh ja die meinst sicher die tollen Doku Soaps die die Privaten bringen oder? Ah oder meist du die lustigen "Schau unsere geile fette Wumme, Panzer, Flugzeugträger Waffensystem deiner Wahl an" Reportagen. Die so vor Selbstkritik und kritischer betrachtung strotzen. Auch wollen wir nicht die "Wie wird Produkt XY hergestellt" oder "schau mal wir transpotieren schwere Sachen" "Wir bauen ganz große Sachen" im "Wir erklären die Welt" Stil. Sowas gibt es bei den ÖR schon lange und nennt sich dort "Sendung mit der Maus" Aber klar. Neben Welt der Wunder können Sendungen wie "Hitec" "Nano" oder CT TV einpacken. Nachrichten sind im TV sehr wichtig. Da können die ÖR sehr gut auftrumpfen und mit Qualität überzeugen! Danach hat man noch so gute Magazine wie das Auslands Journal, Diverse andere Politische Magazine (Berlin Direkt, Monitor, Report Mainz usw) Dann noch Sendungen wie Quer, Zapp oder Extra 3 die man zweifelsohne als Perlen in der deutschen TV Landschaft bezeichnen kann. Nenn mir ein einziges Politisches Magazin das selbstständig regeren betreibt! Sowas findest du nicht mal auf NTV oder N24. Oder kannst du dir ein Medienkritisches Magazin auf den Privatsendern vorstellen? Das gleiche gilt für ARD Ratgeber...



    An deiner Stelle würde ich dein Pauschalurteil noch mal sehr genau überlegen und erstmal das Programmangebot der ÖR Sender genauer betrachten bevor du weiter Postest.

  4. Re: weg mit ARD/ZDF

    Autor: dideldei 02.09.08 - 09:01

    Matze die atze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zahl doch für solche sender keine GEZ da holl ich
    > mir meine nachichten ausn netz

    Na da haben die Privaten schon tolle Arbeit geleistet. Viel mehr Fehler mann man kaum reinpacken.

    Ich habe kein Problem mit der GEZ, ich gucke auch öfter mal ÖR, einfach weil es in vielen Belangen besser ist.

  5. Die Privaten fordern "ÖR gehört abgeschafft"

    Autor: So Nie 02.09.08 - 10:31

    harmless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die öffentlich-rechtlichen sind schlicht und
    > einfach überflüssig geworden.

    Nein, die werden immer wichtiger.

    > Wir kommen auch sehr gut ohne
    > öffentlich-rechtliche Zeitungen aus, wozu also
    > öffentlich-rechtlichen Rundfunk?

    Nur gehirnamputierte Vollidioten kommen zu solchen Auffassungen.
    Und natürlich Leute, die im Auftrag des Privat-TV Beiträge wie Deinen verfassen.

    > Das mag einmal sinnvoll gewesen sein, als man
    > befürchten mußte, daß jemand *das* Massenmedium
    > kontrollieren könnte. Heutzutage ist das
    > Publizieren aber für jedermann so einfach
    > geworden, daß diese Vorstellung geradezu grotesk
    > ist.
    Und warum verschwinden dann all die Kleinen wieder binnen Tagen, Wochen oder spätestens Monaten ? Aber die großen Verblödungsmacher und Manipulationsanstalten überleben ?
    Warum lesen dann 3,6 Mill. Idioten und deren Handlanger die Blöd ? Während nur ein Bruchteil der Leute die Wirtschatszeitungen liest ?

    > Der ÖR hat somit seinen eigentlichen Zweck
    > verloren.
    Du hast den Auftrag der ÖR nie begriffen. Der ist eigentlich ein Bildungsauftrag. Und kein Verblödungsauftrag, wie bei den Privaten.
    Natürlich gibt es auch sporadisch Versuche Privat-TV mit Bildungsniveau zu betreiben. Nur solche Sender haben haben zumeist eine Lebensdauer von weniger als einem Jahr und erreichen wegen der begrenzten Mittel auch keine der Zielgruppen.

    > Heute ist er nur noch Propaganda-Kanal
    > für die etablierten Parteien und bequemer
    > Geldbeschaffer für die Profiteure des Apparats
    > ÖR.
    Zwecklügen sind schon seit ewigen Zeiten nichts Neues und wie sagte es doch der Altmeister der Lügen der Herr Göbbels "Eine Lüge muß nur unglaublich groß sein und oft wiederholt werden, dann glaubt man sie auch". Und Deine Zwecklüge verbreitet das private Verblödungs-TV in Deutschland seit mehr als 15 Jahren.

    > Daher: Abschaffen.
    Fordern nur Idioten und die Interessenvertreter des Privat-TV.

  6. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: Jay Äm 02.09.08 - 10:36

    harmless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mag einmal sinnvoll gewesen sein, als man
    > befürchten mußte, daß jemand *das* Massenmedium
    > kontrollieren könnte. Heutzutage ist das
    > Publizieren aber für jedermann so einfach
    > geworden, daß diese Vorstellung geradezu grotesk
    > ist.

    Die meistbesuchten News-Seiten im Internet gehören den selben Leuten, denen auch die großen Magazine und Zeitungen gehören. Insofern ist diese Argumentation so nicht gültig.

  7. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: Jay Äm 02.09.08 - 10:42

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schonmal Galileo gesehn ? Früher kamen da
    > informative Sachen, das ist dermaßen verflacht ?!

    Nein, es war schon immer flach. Du bist klüger geworden und siehst jetzt, was für ein Mist das ist...

  8. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 10:52

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein ... sie hätten Potential ...

    Ja, vielleicht, darum geht es hier aber gar nicht. Auch wenn sie ganze tolle Sender wären, rechtfertigt das nicht ihren ÖR Status.



    /Mecki

  9. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 10:55

    icke4 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht umsonst haben es
    > weitere Bezahlsender in D so schwer, eben weil die
    > Qualität der ÖR noch zu hoch ist um dagegen
    > anzukommen.

    So ein Quatsch! Das ist ja wohl das bescheuerteste was ich seit langen gelesen habe (ist nicht persönlich gemeint, bezieht sich nur auf deine Aussage).

    Die anderen Bezahlsender haben es deswegen so schwer, weil Leute *freiwillig* für sie bezahlen müssen, damit sie Einnahmen haben. Seit wann ist denn das Bezahlen für ÖR freiwillig? Du wirst dazu genötigt.



    /Mecki

  10. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 10:57

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nachrichten sind wohl die Wichtigste dieser
    > Sender, weil Sie keinem privatem Interesse
    > untergeordnet sind !

    Dann sollen die einen Nachrichtenkanal aller N24 aufziehen. Das würde die GEZ Gebühren auf ca 3 Euro im Monat fallen lassen und den ganzen Rest kann man dann getrost abschaffen.


    /Mecki

  11. Re: ÖR gehört NNNIIIIICCCCHHHHTTTT abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 10:59

    der_beitraqer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich will nicht dauernd Blockbuster und Schnulli
    > Serien, die mir das Hirn leeren und mich von den
    > wichtigen Dingen des Lebens abhalten.

    Dann solltest du gar keinen Fernseher haben, aber die Konsequenz besitzt du dann doch nicht.

    Du willst dich selber bilden? Dann nutze das Internet. Eine bessere Bildungsquelle gibt es nicht, weil du 200 mal über den gleichen Sachverhalt von 200 versch. Quellen lesen kannst und dir dann selber ein Urteil bilden kannst. Auch ÖR Nachrichten zeigen dir nur eine Ansicht, eines Redakteurs, das ist nicht neutraler als BILD.


    /Mecki

  12. Re: weg mit ARD/ZDF

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 11:01

    dideldei schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na da haben die Privaten schon tolle Arbeit
    > geleistet.

    Es geht hier nicht um die Privaten, es geht hier um das Internet. Die Zuschauer wandern nicht zu den Privaten ab, darum geht es hier in den Beitrag gar nicht, sondern die Zuschauer haben die Nase voll von den Drecksprogramm und holen sich ihre Unterhaltung, Bildung, Information, usw. lieber online. Und zwar da wo sie wollen, zu dem Preis den sie wollen, so oft sie wollen und vor allem: Dann wann sie wollen!


    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.08 11:02 durch /mecki78.

  13. Re: Die Privaten fordern "ÖR gehört abgeschafft"

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 11:13

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------

    <snip>

    Wow, selten so viel Schwachsinn in einem Beitrag gelesen, da lohnt sich das zitieren ja nicht einmal.

    Du schreibst einerseits, dass die Leute alle Bild-Zeitung lesen, satt Wirtschaftszeitung und daher alle Blöd sind.

    Andererseits schreibst du, wir brauchen ÖR, damit die Leute nicht verblöden.

    Siehst du nicht wie diese beiden Aussagen sich widersprechen, bzw. du mit der ersten deine zweite total untergräbst? Nein?

    Okay, wenn Leute blöd sind, und statt Wirtschaftszeitung lieber Bildzeitung lesen, dann werden sie statt ÖR (= Wirtschaftszeitung) auch lieber andere Sender (= Bild) anschauen.

    Also inwiefern kämpfen ÖR Sender gegen die Volksverdummung, wenn die Leute, die laut deiner Meinung schon "verdummt" sind, gar nicht ÖR Sender kucken? Das ergibt überhaupt keinen Sinn.

    Die Leute die heute ÖR Sender kucken sind auch die Leute die Wirtschaftszeitung lesen. Die Leute, die heute Bild Zeitung lesen, kucken keine ÖR Sender und werden es auch in Zukunft nicht (überspitzt formuliert).

    Und wenn wir morgen ÖR Sender abschaffen, dann werden die Leute, die eh schon verdummt sind (wie gesagt, deine Ansicht) nicht mehr verdummen, weil du nur einen Sender abgeschafft hast, den sie eh nie geschaut haben. Und die Leute, die bisher ÖR Sender geschaut haben, werden dadurch auch nicht verdummen, weil schließlich würdest du auch nicht anfangen Bildzeitung zu kaufen, nur weil die Wirtschaftszeitung eingestellt wird.

    Damit ist deine ganze Aussage und Argumentation völlig gehaltlos und nichts weiter als heiße Luft.

    /Mecki

  14. Wieder nur bis zur Wand gedacht...

    Autor: keinNick 02.09.08 - 11:55

    > Aber bezahlen oder was.
    >
    Was sonst? Muß man auch Dir nochmal eine Analogie aufzeigen damit Du es verstehst? Okay, dann mach ich das mal:

    Bezahl bitte ab jetzt sofort alle Deine Aufwendungen selber und rechne das auf Dein Leben hoch! Fang beim Fernsehen an, hangle Dich über Deine aufgelöste Haftpflicht, Deinen selbstbezahlten Zahnersatz bis hin zur selbst bezahlten Knie-OP. So, jetzt hast Du wahrscheinlich ca. 1mio € Verbindlichkeiten. Ach wie böse diese sozialen Schmarotzersysteme doch sind. Du kannst natürlich bei der Gesundheit sparen und die günstigeren Angebote der privaten Pfuscher (nannte sich früher Barbier) annehmen.

    Ja ja, der Markt regelt eben alles. Für jeden Beutel gibt es ein angepaßtes (Unterhaltungs-, Absicherungs-, ...) Paket.

    Ich könnte jetzt Einstein in Bezug auf die Unendlichkeit und den Verstand der Menschheit zitieren, aber ich denke, das sind Perlen vor die Säue. Genauso wenig wird wohl der Verweis auf Terry Pratchetts "Ab die Post" etwas bringen...

  15. Re: ÖR gehört NNNIIIIICCCCHHHHTTTT abgeschafft

    Autor: HotShot 02.09.08 - 11:57

    Moin moin,

    ich besitze schon seit Jahren kein TV Geraet mehr. Das Internet ist als Informationsquelle wesentlich vielseitiger und vor allem nicht so passiv (wie dieses Forum beweist).

    Kleine Empfehlung: http://www.dnnd.de/


    Gruß und schoenen Tag noch

    HotShot

  16. Re: ÖR gehört NNNIIIIICCCCHHHHTTTT abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 12:18

    HotShot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich besitze schon seit Jahren kein TV Geraet mehr.

    Dann sind wir uns in diesem Punkt ja einig, weil ich besitze auch keines. Ich schaue mir zwar gerne mal einen Spielfilm an, aber unter der Woche habe ich gar keine Zeit für so was und daher brauche ich auch keinen Fernseher. Wenn ich am WE mal was sehen will (also wen ich die Zeit dafür habe und auch was interessantes kommt), dann bin ich bei meiner Freundin und die hat einen Fernseher.

    Und Nachrichten haben das Problem, dass ich auch nicht unbedingt immer dann Zeit habe, wann die TV Sender diese ausstrahlen. D.h. ich muss mir meine Nachrichten dann ziehen können, wenn ich Zeit habe (macht ja auch mehr Sinn als dann Zeit haben zu müssen, wann die Nachrichten ausgestrahlt werden).

    > Kleine Empfehlung: www.dnnd.de

    Keine schlechte Seite. Schade, dass sie keinen RSS Feed anbietet.



    /Mecki

  17. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: TVler 02.09.08 - 12:28

    harmless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die öffentlich-rechtlichen sind schlicht und
    > einfach überflüssig geworden.
    >
    > Wir kommen auch sehr gut ohne
    > öffentlich-rechtliche Zeitungen aus, wozu also
    > öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
    >
    > Das mag einmal sinnvoll gewesen sein, als man
    > befürchten mußte, daß jemand *das* Massenmedium
    > kontrollieren könnte. Heutzutage ist das
    > Publizieren aber für jedermann so einfach
    > geworden, daß diese Vorstellung geradezu grotesk
    > ist.
    >
    > Der ÖR hat somit seinen eigentlichen Zweck
    > verloren. Heute ist er nur noch Propaganda-Kanal
    > für die etablierten Parteien und bequemer
    > Geldbeschaffer für die Profiteure des Apparats
    > ÖR.
    >
    > Daher: Abschaffen.
    >


    also ich schaue tatsächlich auch kaum noch tv. dies liegt auch mit am internet und anderen aktivitäten. vorallem aber an der qualität des gesendeten.
    dabei möchte ich hervorheben, das die ÖR noch mit das beste programm haben.
    nachrichten, dokus, wissenssendungen sind hier einfach um klassen besser als solcher hype/gigantomansicher kram wie galileo/akte08 usw

    filme locken mich im tv nicht hinter dem ofen hervor. entweder langweilige filme, geschnitten, erst im kino gesehen, oder schon längst in meiner dvd sammlung.

    maximal zum gammeln hau ich mich mal vor die glotze und zappe. da hält ein sender rund 1 sek durch, bis er geswitcht wird.

    von den dauerhaften werbeblocks bei den privaten will ich garnicht erst anfangen.

    tv hat für mich kaum noch bedeutung.


  18. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: /mecki78 02.09.08 - 12:51

    TVler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > also ich schaue tatsächlich auch kaum noch tv.

    Dito.

    > dies liegt auch mit am internet und anderen
    > aktivitäten. vorallem aber an der qualität des
    > gesendeten.

    An der Qualität eigentlich weniger bei mir. Hauptsächlich ist mir die Zeit dafür zu schade. Mich hinzusetzen und von irgendwas berieseln zu lassen. Ich kann so viele sinnvollere Dinge in der selben Zeit tun, die deutlich mehr Spaß machen.

    > dabei möchte ich hervorheben, das die ÖR noch mit
    > das beste programm haben.
    > nachrichten, dokus, wissenssendungen sind hier
    > einfach um klassen besser als solcher
    > hype/gigantomansicher kram wie galileo/akte08 usw

    Da haben wir's wieder. Du bist auch ein Rosinenpicker. Du pickst dir ein paar Rosinen des ÖRs raus, die vielleicht 4 Stunden am Tag ausmachen und die wirklich gut sind und rechtfertigst damit die ÖR Fernsehen. Was ihr aber vergesst ist: Der Tag hat 24 Stunden!

    Das dort 20 Stunden am Tag Schrott gesendet wird kann man nicht durch 4 Stunden hochwertige Beiträge rechtfertigen. Denn von den GEZ Gebühren werden zwar diese 4 interessanten Stunden finanziert, aber die anderen 20 Stunden Schrott genauso.

    Und teilweise fließen in diese 20 Stunden Schrott am Tag deutlich höhere Geldsummen als in die Nachrichten oder Reportagen. Diese 20 Stunden Schrott sind zum größten Teil für die hohen GEZ Gebühren verantwortlich, nicht die 4 Stunden wertvolles Fernsehen.


    /Mecki

  19. Re: ÖR gehört abgeschafft

    Autor: welle123 02.09.08 - 13:25

    Ich finde das Zwangsgebührensystem veraltet und außerdem eigentlich auch illegal.
    Vor 30 Jahren konnte man weder Privatsender empfangen, noch DVD/VHS schauen oder gar Spielekonsolen an den TV anstöpseln. Man konnte lediglich ÖR-Fernsehen empfangen und daher war das System noch nachzuvollziehen.
    Nun haben sich die Zeiten allerdings geändert, das Zwangsgebührenmodell jedoch nicht. Allein deswegen, weil man befürchtet, bei Wegfall der Bevormundung und Wahlfreiheit würden Gelder ausbleiben, die man dann nicht ins Mutantenstadl, Olympia, Tour de Dope, 1000000 Auslandskorrespondenten, z.b. Sabine Christiansen (Ok, gibt es nicht mehr, aber man lasse sich den Geldbetrag auf der Zunge zergehen):

    "Die wohl erfolgreichste Sendung von TV 21 war Sabine Christiansen, ausgestrahlt in der ARD. Laut Angaben des Magazins Focus erhält TV 21 pro Sendung 200.000 EUR. Pro Jahr werden etwa 45 Sendungen produziert." Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/TV_21

    Kerner, Beckmann, M. Illner, Anne Will o.ä. stecken könnte.

    Dann werden so grottenschlechte Argumente aufgefahren, dass die Privatsender-Konsumenten ja über den Kauf von beworbenen Produkten das Programm finanzieren würden. a) machen die ÖR auch (teils verdeckte) Werbung und b) steht mir immer noch frei, ob ich die beworbenen Produkte kaufe oder nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.08 13:28 durch welle123.

  20. was wird aus "den drei F" ?

    Autor: F*cken Fressen Fernsehen 02.09.08 - 14:48

    > Der ÖR hat somit seinen eigentlichen Zweck
    > verloren. Heute ist er nur noch Propaganda-Kanal
    > für die etablierten Parteien und bequemer
    > Geldbeschaffer für die Profiteure des Apparats
    > ÖR.
    >
    > Daher: Abschaffen.
    >

    Menschen werden einfach zu alt. Wer an sich feststellt, dass er
    F1) die Liebe sucht wegen Nachwuchswünschen*,
    F2) sich seelenlos in der allgemeinen Hackordnung einschmiegt für mehr Geld,
    F3) nicht mehr fürs Leben lernen will, sondern hauptsächlich lehren und "was andere sagen, ist Berieselung",

    der ist bereits zu alt.

    * Überbevölkerung? Ist doch geil! Wenn ein Pärchen das Pipi-Geschirr ineinander steckt, funktioniert die Reibung und das Kribbeln ja trotz dem Gedränge hier und man hat Höhepunkte quasi "verbotener Liebe". Außerdem sagt sich das Pärchen: UNSER KIND wird bestimmt der Weltretter...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,89€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 2060 SUPER Ventus GP OC für 409€, Zotac Gaming GeForce GTX 1650 SUPER...
  3. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  4. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17