1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZDF: "Junge Leute gehen uns durch…

Deswegen so schnell wie möglich das Medium Internet nutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen so schnell wie möglich das Medium Internet nutzen

    Autor: HolyPetrus 02.09.08 - 01:02

    ARD/ZDF sollten den Zuschauerschwund im TV nicht mit Bedauern sehen, sondern vielmehr als Erfolg!
    Denn wozu sind die ÖR da? Zur neutralen Berichterstattung und politischen Bildung! Das Medium ist da erstmal nebensächlich, klar war es Jahrzehnte lang das beste verfügbare, aber prinzipiell ist das Internet dafür weitaus besser geeignet. Vorteile sind zB:
    - immer aktuell
    - zu jeder Uhrzeit abrufbar
    - Links in den Artikeln laden dazu ein, tiefer in die Materie einzusteigen
    - Mischung aus Text und Video, jedem das seine - in der tagesschau sind die Bilder doch eh nichtssagend

    Mein Rat an die ÖR: nicht den Wünschen der Nutzer folgen (die meisten haben eh nix im Hirn), sondern sich an die kleine Gruppe der politisch Interessierten richten - die sind die zukünftige oder jetzige Elite des Landes. Dafür das Internet nutzen und mit dem eingesparten Geld aus Talkshows, Soaps und Sonstigem etwas _wirklich_ cooles finanzieren. Z.B. eine Grundversorgung bestehend aus kostenloser Internetflatrate, Mobil-Datenflatrate und einer finanziell ausreichend geförderten Website wie tagesschau.de
    Wenn man wirklich das politische Interesse im Volk steigern will ist das der richtige Weg. Wenn man mit MTW um Trash-Publikum konkurriert, wird man versagen und nebenher den Kreis der Interessierten mit verlieren. Denn noch ist die tagesschau konkurrenzlos, aber wer weiß wie lange noch.

  2. Re: Deswegen so schnell wie möglich das Medium Internet nutzen

    Autor: Kanoly 02.09.08 - 03:30

    HolyPetrus schrieb:

    > Mein Rat an die ÖR: nicht den Wünschen der Nutzer
    > folgen (die meisten haben eh nix im Hirn), sondern
    > sich an die kleine Gruppe der politisch
    > Interessierten richten - die sind die zukünftige
    > oder jetzige Elite des Landes.

    Ich predige schon seit Jahren, dass in einem neuen Rundfunkstaatsvertrag das Wort "Unterhaltung" gestrichen werden muss.

    DAFÜR sind die Privaten viel besser geeignet.

    Aber was wäre der Michel ohne Olympia, Bundesliga, WM, EM, Musikantenstadel, Wetten dass, ....

    Nur, was wäre wenn denn plötzlich zur Primetime anspruchsvolles Programm käme?

    Naja, wir werden es wohl nie erleben. Eher wird das ÖR komplett abgeschafft und eine rein private Medienoligarchie kommt über uns und alle schauen nur noch RTL 2 20:00 Nachrichten.

    Ich habe ja zum Glück keinen Fernsehr mehr.........

  3. Re: Deswegen so schnell wie möglich das Medium Internet nutzen

    Autor: Der Kaiser 02.09.08 - 05:05

    > Ich habe ja zum Glück keinen Fernsehr mehr.........
    Ich auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,97€
  2. 9,49€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis