1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kulturrat: Killerspiel-Äußerungen…

Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: unglaublich 03.09.08 - 16:06

    d.h. Killerspiele = "Kultur"???

    Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt wird von dieser Lobbyorganisation als Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht, Deutschland!

  2. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: fail detector 03.09.08 - 16:12

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!

    was schreibst du denn hier?????? ich bin mir sicher, dies hat bei einer ganzen heerschaft von jugendlichen eine assoziation ausgelöst, die sie zur masturbation anregt...

    ich konnte das glücklicherweise in einen kackreiz umlenken.

  3. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: Hotohori 03.09.08 - 16:14

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!

    Ein Tipp für dich: lern News zu lesen UND zu verstehen. Da steht nirgends was, dass man den Jugendschutz nicht ernst nimmt, im Gegenteil. Und die Organisation hat vollkommen recht, wenn sie den Schwachsinn aus Bayern auch als solchen hinstellen. Im übrigen sind reine gewaltverherrlichende Spiele, wie sie der Typ aus Bayern beschreibt, schon seit Jahren in Deutschland verboten. Das einzige was der Typ aus Bayern zeigt ist, dass er absolut keinen Schimmer hat von was er überhaupt redet.

  4. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: jo... 03.09.08 - 16:15

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!
    <OT> bah... also wenn ich mir diese Wortkreationen eurer Politiker/Medien anschaue bekomme ich Augenpilz..."killerspiele" "raubkopierer" usw.</OT>
    Da ich davon ausgehe, dass du ein Troll sein willst/bist geh ich nicht auf deinen schlechten Trollversuch ein





  5. nglaublich dämlicher kommentar!

    Autor: Boon 03.09.08 - 16:16

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!

    junge junge! du hast aber mal gar nix kapert... aber so richtig gar nix!

  6. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: Sepps Rache 03.09.08 - 16:20

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...

    Endlich mal ein Leser, der nicht mit dem Bild-Mainstream schwimmt. Das Töten von fürchterlich entstellten, virtuellen Mutanten oder sonstigen digitalen Missgestalten scheint ja momentan fürchterlich cool zu sein und jeder, der was gegen die allgemeine Gemetzel-Verdummung hat, wird niedergemacht.

    Ein Verbot wäre nach den vielen Jahren des schändlichen Nichtstuns zum Schutz der immer mehr verrohenden Jugend richtig und wichtig.

  7. Re: nglaublich dämlicher kommentar!

    Autor: Bouncy 03.09.08 - 16:21

    Boon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > unglaublich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > [...]Gute Nacht,
    > Deutschland!
    >
    > junge junge! du hast aber mal gar nix kapert...
    > aber so richtig gar nix!
    >
    >

    dein Post beweist unglücklicherweise genau das Gegenteil...

  8. Re: Gute Nacht

    Autor: Satyr 03.09.08 - 16:24

    Ja, Gute Nacht!
    Etwas Schlaf wird deinem Kartoffelkopf hoffentlich wieder auf die Sprünge helfen.



    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!


  9. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: narf 03.09.08 - 16:28

    Stimmt leider nicht, da die geschriebene Meinung gerade der Bild-Zeitung Mainstream ist.

  10. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: Sepps Rache 03.09.08 - 16:31

    narf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt leider nicht, da die geschriebene Meinung
    > gerade der Bild-Zeitung Mainstream ist.

    Naja, danke für die Korrektur. Wenn das so ist, dann kann ich sie auch wieder mal kaufen.

  11. Re: nglaublich dämlicher kommentar!

    Autor: Boon 03.09.08 - 16:42

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Boon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > unglaublich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > [...]Gute Nacht,
    > Deutschland!
    >
    > junge junge! du hast aber mal gar nix
    > kapert...
    > aber so richtig gar nix!
    >
    > dein Post beweist unglücklicherweise genau das
    > Gegenteil...

    kannst gerne vorbei kommen und meine tastatur reparieren...

    oder trägst du eine schicke lederhose & gamsbart?

  12. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: alex57225030 03.09.08 - 16:42

    Wikipedia:
    "Kultur (von lat. cultura) ist im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Kulturleistungen sind alle formenden Umgestaltungen eines gegebenen Materials, wie in der Technik, der Bildenden Kunst, aber auch geistiger Gebilde wie etwa in der im Recht, in der Moral, der Religion, der Wirtschaft und der Wissenschaft."

    Somit: Ja, auch Killerspiele sind Kultur.

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!


  13. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: degeneriert 03.09.08 - 16:44

    alex57225030 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Somit: Ja, auch Killerspiele sind Kultur.

    Wenn Kultur, dann degenerierte Kultur.

  14. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: Freakazoid 03.09.08 - 16:46

    unglaublich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d.h. Killerspiele = "Kultur"???
    >
    > Wer sich also um den Schutz unserer Jugend sorgt
    > wird von dieser Lobbyorganisation als
    > Scherzemacher und Populist diffamiert. Gute Nacht,
    > Deutschland!

    Der Herr wird zurecht als Populist bezeichnet, weil er mit seinen Aussagen suggeriert wir hätte eben keinen Schutz vor derartigen Produkten in Deutschland und das zeugt schlicht und einfach von so maßlosem Unwissen, dass ich für solch dummdreistes Nachplappern von Halbwissen ein Berufsverbot fordern würde. In jedem anderen "Job" würde man für die öffentliche Zuschaustellung solcher Inkompetenz gefuert, für Politiker scheint dies in Bezug auf diese Thematik leider Standard zu sein.

    Fakt ist, dass wir in Deutschland durch den Gesetzgeber seit langem(!) eine der weltweit strengsten Regelungen in Bezug auf im Handel erhältliche Computerspiele haben. Hier ein Verbot zu fordern (gerade das "Herstellungsverbot" ist insbesondere ein riesen Lacher, da in Deutschland - mit Ausnahme von Crytek - praktisch kaum Entwickler ansässig sind, die Titel im Shooter-Genre auf Weltniveau produzieren), ist schlicht und einfach albern. Kein Mensch wird gegen eine Verhinderung des zugriffs Jugendlicher auf entsprechende Inhalte argumentieren, aber mündige Erwachsene mit Zensur zu belegen (was ja defakto bereits passiert, da auch ab 18 freigegebene Spiele meist inhaltlich für den deutschen Markt angepasst werden, um selbige Freigabe überhaupt zu erhalten) ist eine Frechheit.

    Was dagegen von den ach so informierten Politikern aus Bayern komischerweise nie kritisiert wird, sind in der Tat bestehende Probleme in anderer Hinsicht, wie sie die Industrie selbst mehrfach kritisert hat und bei denen in der Tat Handelungsbedarf durch den Gesetzgeber besteht. Genau gesagt sind dies die rein online vertriebenen Spiele, da diese nach der derzeitigen Regelung NICHT in die Zuständigkeit der USK fallen und bisher von keiner Instanz geprüft werden (oder besser gesagt von der zuständigen Instanz eben NICHT geprüft werden).

    Hier könnte man in der Tat den Schutz noch ausbauen. Aber das bestehende System noch weiter verschärfen zu wollen, indem man einfach alles verbietet was man nicht versteht ist ein Schlag in das Gesicht jedes mündigen Bürgers....

  15. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: H4ndy 03.09.08 - 16:49

    Davon mal abgesehen, dass vor kurzem der Kulturrat zu recht das künstlerische/schöpferische Potential in den Audiovisuelle Medien (also auch Spielen) annerkannt hat.

    Siehe Pressemitteilung:
    http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=1373&rubrik=2

    Von daher finde ich die aktuelle Meldung sehr gut, zumal das was da in Bayern bisher in Sachen Computerspiele abging mehr als lächerlich war...

    alex57225030 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wikipedia:
    > "Kultur (von lat. cultura) ist im weitesten Sinne
    > alles, was der Mensch selbst gestaltend
    > hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht
    > geschaffenen und nicht veränderten Natur.
    > Kulturleistungen sind alle formenden
    > Umgestaltungen eines gegebenen Materials, wie in
    > der Technik, der Bildenden Kunst, aber auch
    > geistiger Gebilde wie etwa in der im Recht, in der
    > Moral, der Religion, der Wirtschaft und der
    > Wissenschaft."
    >
    > Somit: Ja, auch Killerspiele sind Kultur.

  16. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: Spieler 03.09.08 - 16:51

    degeneriert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alex57225030 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Somit: Ja, auch Killerspiele sind Kultur.
    >
    > Wenn Kultur, dann degenerierte Kultur.

    Wer definiert denn bitte, was Killerspiele sind?

    Wir haben in Deutschland eines der überzogensten Jugendschutzsysteme der Welt, viele Spiele werden hier erst gar nicht veröffentlicht, da sie angeblich zu brutal sind, oder in total zerhackstückelter Form. Wenn die USK ihren Job nicht macht und Spiele falsch einstuft oder die Verkäufer in den Elektronikmärkten 18er Titel an Minderjährige verkaufen, hat eben das System versagt. Aber dafür kann man die Branche nicht verdammen ... Das Logo auf den Verpackungen ist mittlerweile auch bei Spielen ohne Altersbeschränkung nicht mehr zu übersehen.

    Die ganzen hier verbotenen Shooter der 90er haben keine Generation von Killern hervorgebracht, und die ganzen Menschen, die sich zum populistischen Thema Killerspiele äußern, haben wohl vom Kern des Themas kaum eine Ahnung.

    Komisch, dass grausige Nachrichtenbilder aus Kriegsgebieten nachmittags im Fernsehen gezeigt werden dürfen, wenn Kinder vor den Bildschirmen sitzen.

    Darüber und über die möglichen Folgen regt sich niemand auf ...

  17. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: epic 03.09.08 - 16:54

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Endlich mal ein Leser, der nicht mit dem
    > Bild-Mainstream schwimmt. Das Töten von
    > fürchterlich entstellten, virtuellen Mutanten oder
    > sonstigen digitalen Missgestalten scheint ja
    > momentan fürchterlich cool zu sein und jeder, der
    > was gegen die allgemeine Gemetzel-Verdummung hat,
    > wird niedergemacht.
    >
    > Ein Verbot wäre nach den vielen Jahren des
    > schändlichen Nichtstuns zum Schutz der immer mehr
    > verrohenden Jugend richtig und wichtig.

    bock auf ne runde urban terror? kann jeder kostenlos herunterladen :D
    http://www.urbanterror.net/
    musst echt mal probieren. ist zwar sehr blutig, aber macht jede menge spaß und kann nicht verboten werden ohne sich vom internet abzukapseln, wie in china!

    epic win :)

  18. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: bOSPOROS 03.09.08 - 17:06

    Mach das, du scheinst ja auch einfache Wahrheiten zu mögen..

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > narf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt leider nicht, da die geschriebene
    > Meinung
    > gerade der Bild-Zeitung Mainstream
    > ist.
    >
    > Naja, danke für die Korrektur. Wenn das so ist,
    > dann kann ich sie auch wieder mal kaufen.
    >
    >


  19. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: bOSPOROS 03.09.08 - 17:08

    Na, da sind wir ja fast wieder bei der entarteten Kunst.. Und statt einer Bücherverbrennung gibts einen lodernden Berg mit Killerspielen ;)

    degeneriert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alex57225030 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Somit: Ja, auch Killerspiele sind Kultur.
    >
    > Wenn Kultur, dann degenerierte Kultur.


  20. Re: Game-Industrie = "Kulturrat"?!?

    Autor: einfachkrank 03.09.08 - 17:45

    epic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bock auf ne runde urban terror? kann jeder
    > kostenlos herunterladen :D
    > www.urbanterror.net
    > musst echt mal probieren. ist zwar sehr blutig,
    > aber macht jede menge spaß und kann nicht verboten
    > werden ohne sich vom internet abzukapseln, wie in
    > china!

    Was bitte ist an Blut 'spaßig'? Wie krank muss man sein, um beim Anblick von Blut Spaß oder Unterhaltung zu empfinden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Medion AG, Essen
  3. Bauhaus Luftfahrt e.V., Taufkirchen bei München
  4. Damovo Deutschland GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59