1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kulturrat: Killerspiel-Äußerungen…

Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Andreas Heitmann 03.09.08 - 16:37

    ... indem endlich einmal gueltigen Gesetzen durch empfindliche Aktionen Geldung verschafft wird. DAS waere mal etwas, fuer das sich bayerische Politiker massiv einsetzen koennten.

    Empfindliche Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt und durch Zwangs-Videoueberwachung von Kiosken, Tankstellen, Supermaerkten und Getraenkemaerkten. Drohung des Lizenzentzugs, massive Bussgelder, Freiheitsstrafe. Denn anders kapieren es die Leute ja nicht. Wir vergiften unsere Jugend und regen zum Alkoholkonsum an. Das schadet unseer Gesellschaft nachhaltiger und schneller, als jedes noch so brutale Videospiel.

    Nur leider ist die Alkohol-Lobby sehr maechtig und finanzkraeftig. Und unsere Regierung ist bei solchen Leuten gerne sehr zurueckhaltend ....

    Liebe Frau Merkel, lassen Sie uns hier einen gemeinsamen Konsenz finden ...

  2. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Sepps Rache 03.09.08 - 16:45

    Was erwartest Du hier, wo der Alkoholkonsum unter Erwachsenen zum guten Ton gehört. Als Alkoholverweigerer wird man gerade zu gesellschaftlichen Anlässen ausgelacht, diffamiert und isoliert? Keinen Alkohol zu konsumieren wird immer noch als ungemütlich, memmenhaft und humorlos angesehen.

  3. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: bluablub 03.09.08 - 16:47

    > Keinen Alkohol zu konsumieren wird
    > immer noch als ungemütlich, memmenhaft und
    > humorlos angesehen.


    Das ist es ja auch ;)
    Nur für Kinder und Jugendliche ist das Torkelwasser trotzdem nichts!

  4. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Andreas Heitmann 03.09.08 - 16:50

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was erwartest Du hier, wo der Alkoholkonsum unter
    > Erwachsenen zum guten Ton gehört. Als
    > Alkoholverweigerer wird man gerade zu
    > gesellschaftlichen Anlässen ausgelacht, diffamiert
    > und isoliert? Keinen Alkohol zu konsumieren wird
    > immer noch als ungemütlich, memmenhaft und
    > humorlos angesehen.

    Leider, leider hast Du vollkommen Recht ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  5. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Sepps Rache 03.09.08 - 16:50

    bluablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur für Kinder und Jugendliche ist das
    > Torkelwasser trotzdem nichts!

    Aha, aber für Erwachsene, die gar nicht merken, dass sie mit jedem Schluck ihres legalen Betäubungsmittels degenerieren? Außerdem, je früher man anfängt zu saufen, desto früher stirbt man am Suff.Ist doch praktisch. Das freut auch die Krankenkassen.

  6. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: bluablug 03.09.08 - 17:04

    Irgendwie kommt's mir so vor, als wäre ich der einzige Mensch auf der Welt,
    der mit Alkohol umgehen kann.
    Ich trink mal nen Abend in maximal einem oder zwei Monaten und hör aber auf, bevor ich richtig peinlich werde und nicht mehr weiß, was ich tue.
    Wenn ich nicht trinken will, dann trink ich auch nichts, und das auch mal ein paar Monate, da können die anderen um mich rum konsumieren, soviel sie wollen.
    Und meiner Lustigkeit bricht das dann auch keinen Zacken aus der Krone.

    Das Problem ist wohl, dass nicht jeder Mensch auch gleich Menschenverstand hat, auch wenn's im Namen vorkommt...

  7. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Aha 03.09.08 - 17:05

    Man merkt sofort die Ungemütlichkeit und Humorloslosigkeit. Gleich über den Tot reden. Oder liegts am übermässigen Killerspielkonsum?


    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bluablub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur für Kinder und Jugendliche ist das
    >
    > Torkelwasser trotzdem nichts!
    >
    > Aha, aber für Erwachsene, die gar nicht merken,
    > dass sie mit jedem Schluck ihres legalen
    > Betäubungsmittels degenerieren? Außerdem, je
    > früher man anfängt zu saufen, desto früher stirbt
    > man am Suff.Ist doch praktisch. Das freut auch die
    > Krankenkassen.
    >


  8. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: fail detector 03.09.08 - 17:22

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha, aber für Erwachsene, die gar nicht merken,
    > dass sie mit jedem Schluck ihres legalen
    > Betäubungsmittels degenerieren? Außerdem, je
    > früher man anfängt zu saufen, desto früher stirbt
    > man am Suff.Ist doch praktisch. Das freut auch die
    > Krankenkassen.
    >

    Och, 101 Jahre zu leben, ist doch lang genug :)

    http://www.abendblatt.de/daten/2002/04/02/9022.html

  9. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Freibier für alle 03.09.08 - 17:27

    bluablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur für Kinder und Jugendliche ist das
    > Torkelwasser trotzdem nichts!

    Oha! Will da jemand etwa wirklich Alkohol ab 21, so wie im gelobten Land der Doppelmoral USA?

    Alkohol ist sehr wohl geeignet für Jugendliche von 16-21!

  10. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: bluablug 03.09.08 - 17:59

    >> Nur für Kinder und Jugendliche ist das
    >> Torkelwasser trotzdem nichts!

    >Oha! Will da jemand etwa wirklich Alkohol ab 21, so wie im gelobten Land der >Doppelmoral USA?

    > Alkohol ist sehr wohl geeignet für Jugendliche von
    > 16-21!


    Leg mir keine Worte in den Mund. Ich finde die Gesetze zum Alkoholkonsum verdammt gut: Bier ab 16, harte Sachen ab 18. Das ist echt klasse, nur müssten sich die Verkäufer daran halten. Dann gäbe es doch echt keine Probleme.
    Ich finde es nur ätzend, wenn ich Nachrichten darüber lese, dass wieder 14-jährige Mädchen sich mit Tequilla totgesoffen haben o.ä.. Das muss halt nicht sein.

    Die US-Gesetze sind blödsinnig, denn 21 ist eine beschissene Grenze. Bis dahin lässt sich niemand abhalten. Und _alles_ ab 18 freigeben macht überhaupt keinen Sinn, weil das mit dem Führerschein zusammen träfe, was mir allein bei der Vorstellung schon Angst macht!
    Mit 16 mal an Bier gewöhnen und verantwortungsvollen Umgang lernen, das ist doch prima.

  11. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Le Dude 03.09.08 - 21:10

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was erwartest Du hier, wo der Alkoholkonsum unter
    > Erwachsenen zum guten Ton gehört. Als
    > Alkoholverweigerer wird man gerade zu
    > gesellschaftlichen Anlässen ausgelacht, diffamiert
    > und isoliert? Keinen Alkohol zu konsumieren wird
    > immer noch als ungemütlich, memmenhaft und
    > humorlos angesehen.

    Stimmt, extrem schade.
    Aber was soll ma machen, nich? ^^

  12. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Der Kaiser 03.09.08 - 21:40

    > ... indem endlich einmal gueltigen Gesetzen durch empfindliche Aktionen Geldung verschafft wird. DAS waere mal etwas, fuer das sich bayerische Politiker massiv einsetzen koennten.
    Das könnten sie auch lassen, ich habe keinen Bock auf noch mehr Kontrolle. Und wenn du willst das sie aufhören zu saufen gib ihnen einen Sinn im Leben.

  13. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Andreas Heitmann 03.09.08 - 22:21

    Der Kaiser schrieb:
    ------------------------------------------------------

    > Das könnten sie auch lassen, ich habe keinen Bock
    > auf noch mehr Kontrolle. Und wenn du willst das
    > sie aufhören zu saufen gib ihnen einen Sinn im
    > Leben.
    >

    Ganz unrecht hast Du da nicht. Ich meine lediglich, dass sie diese Energie, welche sie fuer bzw. gegen Computerspiele einsetzen eben viel sinnvoller bei der Durchsetzung bestehender Gesetze zum Schutz von Kindern und Jugendlichen verwenden koennten. Damit waere allen geholfen.

    Und nach wie vor gillt, Eltern haften fuer ihre Kinder. Die sind die Erziehungsberechtigten und -verpflichteten. Ob es ihnen passt oder nicht. Und nicht Lehrer oder Politiker.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: spanther 04.09.08 - 04:52

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was erwartest Du hier, wo der Alkoholkonsum unter
    > Erwachsenen zum guten Ton gehört. Als
    > Alkoholverweigerer wird man gerade zu
    > gesellschaftlichen Anlässen ausgelacht, diffamiert
    > und isoliert? Keinen Alkohol zu konsumieren wird
    > immer noch als ungemütlich, memmenhaft und
    > humorlos angesehen.


    LOL dann bin ich gerne eine Memme, wenn das die obig genannten Vorteile des geistlichen Schutzes zum wohle hat. x)

    Ne aber mal im ernst was interessiert mich das? Wenn ich nix trink (der meiste Alk schmeckt eh scheiße) trink ich halt nix ^^

    Ab und zu eine Praline wie MonCheri muss aber manchmal sein *g* oder Baileys. Einfach zu lecker um es ganz zu verbannen ^^ Ist ja auch nicht nötig solange man den Konsum nicht übertreibt :)

    Aber all diese "ich muss jetzt mitsaufen" Leute haben sie doch echt nicht mehr alle XD

    Wenn einer von der Brücke springt, springen dann auch alle anderen brav hinterher? :D

  15. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Snoopy_78 04.09.08 - 09:29

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und nach wie vor gillt, Eltern haften fuer ihre
    > Kinder. Die sind die Erziehungsberechtigten und
    > -verpflichteten. Ob es ihnen passt oder nicht. Und
    > nicht Lehrer oder Politiker.
    >

    In einem Punkt gebe ich Dir Recht, Politiker sollten wirklich keine Erziehungsberechtigten sein, bei den Lehrer bin ich nicht ganz Deiner Meinung. Kinder ... oder besser gesagt Jugendliche sollten auch durch Lehrer mit geeigneten Mitteln zurechtgewiesen werden können. Mal ehrlich wenn mein Kind in der Schule Mist baut, dann hab ich nix dagegen wenn er auch gleich Konsequenzen für sein fehlverhalten zu spüren bekommt. Man kann doch Jugendliche nicht den Schultag meist 6-8 Unterrichtsstunden sich selber überlassen. Erziehung ist nicht nur Elterliche Pflicht sondern auch Gesellschaftliche. Dabei geht es nicht darum die Eltern zu entmündigen, doch auch die Gesellschaft sollte ihre Pflicht wahrnehmen. Wer Kinder und Jugendliche sich selbst überlässt sollte sich dann nicht wundern das diese sich daran orientieren was ein Großteil der Erwachsenen vorlebt.

  16. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Tantalus 04.09.08 - 09:37

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was erwartest Du hier, wo der Alkoholkonsum unter
    > Erwachsenen zum guten Ton gehört. Als
    > Alkoholverweigerer wird man gerade zu
    > gesellschaftlichen Anlässen ausgelacht, diffamiert
    > und isoliert? Keinen Alkohol zu konsumieren wird
    > immer noch als ungemütlich, memmenhaft und
    > humorlos angesehen.

    Also, wenn das bei Dir wirklich so ist, dann solltest Du Dir vielleicht doch mal Gedanken über die Zusammensetzung Deines Bekanntenkreises machen. Ich trinke auch ab und an gerne mal was, oft aber auch nicht (insbesondere wenn der Fahrer bin). War noch nie ein Problem. Ebensowenig wenn jemand anders nichts tinkt. Und wenn es jemandem nicht passt, dass ich eben keinen Alkohol trinke, dann hat derjenige halt Pech.

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: Kinder und Jugendliche vor Alkoholkonsum schuetzen...

    Autor: Priorität 04.09.08 - 10:12

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich meine
    > lediglich, dass sie diese Energie, welche sie fuer
    > bzw. gegen Computerspiele einsetzen eben viel
    > sinnvoller bei der Durchsetzung bestehender
    > Gesetze zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
    > verwenden koennten. Damit waere allen geholfen.


    Tja das ist halt Deutschland. Da gibts jedes Jahr tausende Verletzte und Tote durch Alkoholkonsum, Gefahren im Straßenverkehr, Drogentote und und und.

    Aber für manche Politiker ist die Kontrolle, Überwachung und Abwehr von arabischen Terroristen natürlich viel wichtiger. Obwohl da der Todeszähler in Deutschland immer noch auch Null steht. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Deloitte, Leipzig
  3. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 106,90€ + Versand
  3. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  4. (u. a. Motorola Moto G7 Play Dual-SIM für 99€, Fade to Silence PS4/XBO für 19€ und Minions...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39