Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome: Google ändert…

Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: franzel1111 04.09.08 - 09:15


    für wie blöd will Google eigentlich die Leute verkaufen?

    Einerseits Pläne in der Tasche, daß Computing im Browser über kurz oder lang das normale Betriebssystem und Office-Anwendungen überflüssig machen soll und auf der anderen Seite sollen die Benutzer alle Rechte an Google abtreten.

    Da wird jedes unternehmen und auch Privatmann begeistert sein...

    Also Google,
    Ihr könnt euch euren Chrome Browser und eure ganze Strategie in den ..... stecken...

  2. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.09.08 - 09:23

    franzel1111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > für wie blöd will Google eigentlich die Leute
    > verkaufen?
    >
    > Einerseits Pläne in der Tasche, daß Computing im
    > Browser über kurz oder lang das normale
    > Betriebssystem und Office-Anwendungen überflüssig
    > machen soll und auf der anderen Seite sollen die
    > Benutzer alle Rechte an Google abtreten.
    >
    > Da wird jedes unternehmen und auch Privatmann
    > begeistert sein...
    >
    > Also Google,
    > Ihr könnt euch euren Chrome Browser und eure ganze
    > Strategie in den ..... stecken...


    ARSCH ist das Wort nachdem du gesucht hast ;-)

    Ansonsten FULLACK!

  3. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Dazmogan 04.09.08 - 09:33

    Lesen -> denken -> posten
    Und - ganz wichtig! - nicht die ersten beiden Punkte weglassen! Google hat sich mit der Änderung weitreichende Rechte (die so nie geplant waren) gestrichen.

  4. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.09.08 - 09:35

    Dazmogan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lesen -> denken -> posten
    > Und - ganz wichtig! - nicht die ersten beiden
    > Punkte weglassen! Google hat sich mit der Änderung
    > weitreichende Rechte (die so nie geplant waren)
    > gestrichen.


    siehe https://forum.golem.de/read.php?27587,1441964,1442009#msg-1442009

  5. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Orwell84 04.09.08 - 11:18

    Dazmogan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google hat sich mit der Änderung
    > weitreichende Rechte (die so nie geplant waren)
    > gestrichen.

    Google macht keine Fehler. Google plant und führt durch. Wenn Google erwischt wird, rudert Google kurz zurück um dann an anderer Stelle erneut den Datenschutz zu durchlöchern.

    Wer wirklich glaubt, Google hätte diesen Passus nicht mit Absicht in seine EULA geschrieben, glaubt sicher auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.

    Gruß Orwell84

  6. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Jan__ 04.09.08 - 11:21

    Orwell84 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google macht keine Fehler. Google plant und führt
    > durch. Wenn Google erwischt wird, rudert Google
    > kurz zurück um dann an anderer Stelle erneut den
    > Datenschutz zu durchlöchern.
    >
    > Wer wirklich glaubt, Google hätte diesen Passus
    > nicht mit Absicht in seine EULA geschrieben,
    > glaubt sicher auch an den Weihnachtsmann und den
    > Osterhasen.

    Wer wirklich glaubt, Google hätte geglaubt, dass niemand die Passage bemerkt, der glaubt sicher auch an die Zahnfee und den Klapperstorch.

  7. Re: Cloudcomputing ist die Zukunft - Na Klar

    Autor: Orwell84 04.09.08 - 13:45

    Jan__ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer wirklich glaubt, Google hätte geglaubt, dass
    > niemand die Passage bemerkt, der glaubt sicher
    > auch an die Zahnfee und den Klapperstorch.

    Die Behauptung heisst ja auch nicht, dass es niemand merkt, sondern, dass Google es einfach versucht und zwar so lange, bis es niemandem mehr auffällt.

    Und es wurden schon genügend EULA bzw. AGB Passagen übersehen, die sich im Nachhinein als sehr sehr ungünstig erwiesen.

    Gruß Orwell84

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  4. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-50%) 14,99€
  3. 22,99€
  4. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57