Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome: Google ändert…
  6. T…

Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: Tou 04.09.08 - 11:29

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tou schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum
    > dieser
    > Browser so gehyped wird.
    >
    > Hallo? Wann 'DAS INTERNET' (auch bekannt als
    > 'Google') eine neue Software rausbringt um sich
    > selber ('DAS INTERNET') anzuzeigen, dann ist das
    > doch wohl einen Hype wert :)
    >
    >
    Du erinnerst mich an meine Großmutter… Die denkt auch, dass Google das Internet ist und umgekehrt :o)

  2. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: Tou 04.09.08 - 11:38

    Holly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tou schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Er setzt nun mal neue Maßstäbe.
    >
    > Ja natürlich, aber bei weitem nicht in einem
    > Maße,
    > als dass dieser Aufstand gerechtfertigt
    > wäre.
    >
    > Weil?
    >
    Er eben nur ein paar gute Ansätze besitzt, die er recht konsequent durchzieht, der Rest der Browser aber mehr oder weniger als eine simple Rohform eines Browsers betrachtet werden kann. Andere Browser wie Opera oder Firefox bieten da eben doch mehr.

    V8 und die Tabs als eigene Prozesse... Meiner Meinung nach die einzigen nennenswerten Features, die wirklich neu sind. Wobei, was bringt einem schnelles Javascript, wenn die meiste Zeit eh mit Laden von Werbebannern verbraten wird. Da will man dann sein Adblock nicht mehr missen :o)

  3. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: Holly 04.09.08 - 11:45

    Tou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Er eben nur ein paar gute Ansätze besitzt, die er
    > recht konsequent durchzieht, der Rest der Browser
    > aber mehr oder weniger als eine simple Rohform

    Und? Weniger ist mehr ;)

    Aber du vergisst das der rest bei Google ausgelagert werden soll. Lesezeichen, Notizen, E-Mail, Newsfeeds, für alles gibt es den passenden Dienst.

    > V8 und die Tabs als eigene Prozesse... Meiner
    > Meinung nach die einzigen nennenswerten Features,
    > die wirklich neu sind. Wobei, was bringt einem
    > schnelles Javascript, wenn die meiste Zeit eh mit
    > Laden von Werbebannern verbraten wird. Da will man
    > dann sein Adblock nicht mehr missen :o)

    Google hat keine Werbebanner, nur Text ;)

  4. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: Tou 04.09.08 - 14:10

    Holly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google hat keine Werbebanner, nur Text ;)


    Google Ads an sich nicht aber die restliche Werbung schon ;o)

    Mit Google Chrome erkenne ich manche Websiten gar nicht wieder, so verschandelt wird sie durch die Werbung ;)

    >Aber du vergisst das der rest bei Google ausgelagert werden soll. >Lesezeichen, Notizen, E-Mail, Newsfeeds, für alles gibt es den >passenden Dienst.

    Ich für meinen Teil fände es aber bequemer, alle diese Dienste zentralisiert in einem Browser vorzufinden (und nicht erst immer extra auf eine Website gehen ;)

    Außerdem möchte ich auch nicht all meine Daten in die Hände eines einzigen Unternehmens geben. Vor allem dann nicht, wenn dieses Unternehmen dann noch so sammelwütig ist wie Google. Aber das ist ein anderes Thema.

  5. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: Holly 04.09.08 - 14:35

    Tou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil fände es aber bequemer, alle
    > diese Dienste zentralisiert in einem Browser
    > vorzufinden

    Sie sind doch Zentralisiert, bei Google. Das ist sogar noch Zentralisierter, da von überall zu erreichen. Ausserdem gibt es doch noch Gears, das hält die Daten lokal vorrätig.

    > (und nicht erst immer extra auf eine
    > Website gehen ;)

    Wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, kann ein Webinterface sogar noch schneller sein. Bleibt abzuwarten wie Google die weitere Integration voran treibt.

    > Außerdem möchte ich auch nicht all meine Daten in
    > die Hände eines einzigen Unternehmens geben. Vor
    > allem dann nicht, wenn dieses Unternehmen dann
    > noch so sammelwütig ist wie Google. Aber das ist
    > ein anderes Thema.

    Das ist nr für Leute wie uns ein Problem. Andere haben kein problem damit alles auszulagern. Vermutlich haben die auch keine verfänglichen Daten zu verstecken ;)

  6. Re: Lasst gut sein mit diesem Google Chrome

    Autor: gollumm 04.09.08 - 14:56

    Tou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du erinnerst mich an meine Großmutter… Die denkt
    > auch, dass Google das Internet ist und umgekehrt
    > :o)

    Tja, da siehst Du mal, was Deine Oma so auf'm Kasten hat...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ASCon Systems GmbH, Stuttgart
  4. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-72%) 8,30€
  3. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40