Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome: Google ändert…

Rechtlich bindend ist doch die Englischssprachige

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtlich bindend ist doch die Englischssprachige

    Autor: Julian A. Klode 04.09.08 - 22:28

    Siehe 3.2 der EULA

    Zitat:
    "If there is any contradiction between what the English language version of the Terms says and what a translation says, then the English language version shall take precedence."

    Zitat:
    "Sollte sich zwischen der englischsprachigen und der übersetzten Version der Bedingungen ein Widerspruch ergeben, gilt die englischsprachige Version."


  2. Re: Rechtlich bindend ist doch die Englischssprachige

    Autor: Peter2442 04.09.08 - 23:13

    Julian A. Klode schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe 3.2 der EULA
    >
    > Zitat:
    > "If there is any contradiction between what the
    > English language version of the Terms says and
    > what a translation says, then the English language
    > version shall take precedence."
    >
    > Zitat:
    > "Sollte sich zwischen der englischsprachigen und
    > der übersetzten Version der Bedingungen ein
    > Widerspruch ergeben, gilt die englischsprachige
    > Version."

    Hierzulande ist Deutsch die einzige Landessprache. Weil man nicht von jedem verlangen kann, dass er jede Passage eines fremdsprachigen Vertrages versteht, sind solche Bedinungen unwirksam.

    Was meinst du, warum es staatlich geprüfte und vereidigte Übersetzer gibt?

  3. Re: Rechtlich bindend ist doch die Englischssprachige

    Autor: Julian A. Klode 05.09.08 - 13:28

    Peter2442 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Julian A. Klode schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Siehe 3.2 der EULA
    >
    > Zitat:
    > "If
    > there is any contradiction between what the
    >
    > English language version of the Terms says
    > and
    > what a translation says, then the English
    > language
    > version shall take precedence."
    >
    > Zitat:
    > "Sollte sich zwischen der
    > englischsprachigen und
    > der übersetzten
    > Version der Bedingungen ein
    > Widerspruch
    > ergeben, gilt die englischsprachige
    >
    > Version."
    >
    > Hierzulande ist Deutsch die einzige Landessprache.
    > Weil man nicht von jedem verlangen kann, dass er
    > jede Passage eines fremdsprachigen Vertrages
    > versteht, sind solche Bedinungen unwirksam.
    >
    > Was meinst du, warum es staatlich geprüfte und
    > vereidigte Übersetzer gibt?
    >
    >

    Ich denke, dass wenn man die englischsprachige Lizenz nutzen möchte und sie auch versteht, und wenn dieser Punkt in der EULA vorhanden ist, dann sollte rechtlich auch die Englischsprachige gültig sein.

    Zudem ist dein Argument irgendwie auch nicht gut. Google ist nicht verpflichtet, Übersetzte Versionen der Lizenz bereitzustellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. MINT: Werden Frauen überfördert?
    MINT
    Werden Frauen überfördert?

    Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen in für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?

  2. Spieledienst: "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"
    Spieledienst
    "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"

    So hat sich Discord das nicht vorgestellt: Nur wenige Abonnenten haben das erst ein Jahr alte Spieleangebot des Anbieters wirklich genutzt. Deshalb werden Verträge nicht erneuert und ein Teil der reservierten 150 Millionen US-Dollar für andere Zwecke genutzt.

  3. KB4516067: Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein
    KB4516067
    Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein

    Offenbar ist Microsoft mit dem Update KB4516067 ein Fehler unterlaufen, der ungewöhnliche Auswirkungen hat. Die alten ARM-basierten Windows-Geräte können plötzlich Schwierigkeiten mit dem Internet Explorer wegen eines Zertifikatsrückrufs bekommen.


  1. 12:02

  2. 11:15

  3. 10:58

  4. 10:42

  5. 10:20

  6. 10:05

  7. 09:49

  8. 09:12